Medien: Verrohung und Verbloedung

2. Dezember 2012 von Arvid Leyh in Orientierung

Braincast 297

Es sollte eine Episode über den Einfluss der Medien werden, doch das muss noch eine Woche warten: hier geht es um die immer neuen Vorwürfe gegen die Medien: ihre Effekte seien Verrohung und Verblödung. So ein Quatsch!


MP3 File Dauer: 20:09

Der versprochene Link ist Daphne Bavelier: Your brain on video games

VERLOSUNG

Zum 300. Braincast – und zu Weihnachten – können Sie einmal mehr Jahresabos von Gehirn und Geist gewinnen. Fünf an der Zahl! Die Schätzfrage ist die übliche: wie viele Zeichen ergeben wohl 300 Braincast? Mailen Sie mir bis zum 22.12. an al (at) nurindeinemkopf.de

Aktuelle Funde und ab und zu ein Kommentar zum Zeitgeschehen auf Google+

NEWS

SHOWNOTES

Ganz passend ist Inner Focus von Absent Machine, nicht ganz falsch Winter´s Chorus von Mezzanine Soul. Fernsehathmosphäre schafft Till next Time von Nick+Gerald und ein Restgeist liefert das Finale: Ghost von The Blue Mile.


Ein Kommentar zu “Medien: Verrohung und Verbloedung”

  1. Ralph Dihlmann Antworten | Permalink

    bin mal wieder begeistert

    von Inhalt und Präsentation, vielen Dank!

Einen Kommentar schreiben


2 − zwei =