Siesta

18. September 2011 von Arvid Leyh in Lernen

Braincast 251

Seit die südlichen Länder finanziell in die Knie gehen, hat die Siesta ein Imageproblem. Das wird ihr nicht gerecht, denn Herz und Hirn – darunter besonders Stimmung, Gedächtnis und Motorik – profitieren ungemein. Diese Episode ist ein Aufruf!


MP3 File Dauer: 22:21

Hier: Darum mache ich Braincast!

Vielen Dank an Michael!! 

  

 

NEWS

SHOWNOTES

Die musikalische Klammer diesmal ist rein inhaltlich, beginnend mit The kidnapped Giraffe mit The Jackass Penguin Show ist frech, denn der Fund begründet sich im Nap bei kidnapped. Ganz anders A Story of Long Siesta von Ichiro Nakagawa und natürlich Siesta von Elika. Etwas wacher macht Nappy von Nalts und das Finale gibt C.E. Davis und A Night without.


6 Kommentare zu “Siesta”

  1. Michael Antworten | Permalink

    Gute Gründe

    Dann hat sich meine Frage, ob die Schokolade denn auch schmeckt, wohl erübrigt...
    Lassen Sie noch was für den Nachwuchs übrig :-)
    Schade, daß es den Laden in Weimar nicht mehr gibt.

  2. Tobias Antworten | Permalink

    Schlaf

    Interessant wäre auch, warum manche Menschen nach fünf Stunden Schlaf bereits "ausgeschlafen" sind und andere erst nach acht oder mehr.

  3. snuzzleporf Antworten | Permalink

    abends länger schlafen

    hat bei mir denselben effekt. wenn ich jede nacht 10 stunden schlafen und nicht vor 8 aufstehe, fühl ich mich den ganzen tag über nicht einmal schläfrig. eine studie hab ich dazu leider keine...

  4. János Antworten | Permalink

    wenig schlafen, viel schokolade

    Wärend meinen Prüfungzeieten habe ich immer ganz wenig geschlafen. Ich habe mich immer mit Kaffe und Schoko hochgepusht, und nur so könnte ich lernen.So habe ich alle meine prüfungen bestanden.
    Einmal habe ich deswegen die umgekehrte variante ausprobiert; katastrofe...
    Seit dem heißt es für mich: esse viel Schoko´s aber schlafe nichts!:P

  5. Arvid Leyh Antworten | Permalink

    Schlaf und Gedächtnis

    Dies ist nicht die Episode über Schlaf, aber wenn ich lese "Wärend meinen Prüfungzeieten habe ich immer ganz wenig geschlafen", dann, János, lass Dir für´s nächste Mal sagen: das Gedächtnis braucht seinen Schlaf, sonst hakt die Proteinsynthese.

Einen Kommentar schreiben


sechs × 5 =