… wer wir sind

1. März 2009 von Arvid Leyh in Entwicklung

Braincast 149

Teil zwei von Wie wir werden, wer wir sind. Heute mit: Küchenpsychologie, möglichst viel Liebe – auch für Affen! –, relativierten Genen und der womöglich etwas überraschenden Frage, ob Erziehung überhaupt etwas bewirkt.

Dazu ein Gespräch mit Steve Ayan von Gehirn&Geist über das akuelle Titelthema: Erfolg.


MP3 File Dauer: 31:05

Der Link der Woche geht an den Bad Science Blog für seinen wunderbaren Kommentar zur Facebook causes Cancer-Debatte. Zu sehen ist eine Diskussion auf der BBC und zu lesen ein ziemlich guter Text!

NEWS

SHOWNOTES

Völlig unaufgeregt beginnen wir – einmal mehr – mit General Fuzz und Sliding Forward – und meinen damit die Zukunft, die das Werden impliziert ... Ein wenig wilder ist No Possum In My Pond von Gary Paul Bryant und der letzte, hier gekürzte, ansonsten knapp 13-minütige Jazz – als Ausdruck der komplexen Beziehungen – No Words des Jason Steele Ensemble.

Einen Kommentar schreiben


+ 4 = elf