Aktuelle Linktipps zum Placeboeffekt

24. Juli 2010 von Martin Ballaschk in Medizinisches

Im Rahmen der aktuellen Homöopathie-Debatte tauchen vielerorts Artikel zum Placeboeffekt auf, die interesanntesten hab ich versucht, hier zusammenzustellen. Wer kennt andere Artikel zum Thema, die ich in die Liste aufnehmen könnte?

Marcus Anhäuser (und Winfried Köppelle) schreiben in Anhäusers Blog Plazeboalarm vom Placeboeffekt bei Tieren und Kindern: „Bei Tieren gibt es (k)einen Plazeboeffekt“. Die Wirkung von Homöopathika bei Tieren ist ein oft vorgebrachter „Beweis“ für die Wirksamkeit, da diese nach landläufiger Meinung keinen Placeboeffekt aufweisen können. Dabei sind derartige Effekte seit einem halben Jahrhundert dokumentiert.

***

Ebenfalls in Plazeboalarm findet sich heute der Hinweis auf eine Stellungnahme der Bundesärztekammer: „Placebo in der Medizin“ (PDF), ein 150-seitiges Dokument mit umfangreicher Literaturliste und Glossar. In den Kommentaren wird auch gleich fleißig kritisiert von Scienceblogger Ulrich Berger:

Leider konnte der dabei "federführende" Hahnemann-Liebhaber Prof. Jütte es sich nicht verkneifen, ein paar Absätze hineinzudrücken, in denen betont wird, wie "offen" doch angeblich die Frage der spezifischen Wirksamkeit von Homöopathie sei. Man merkt die Absicht und ist verstimmt.

***

Nicholas Humphrey meint im GWUP-Blog, dass mit dem Dokument die falschen Fragen gestellt werden. Stattdessen betrachtet er den Placeboeffekt und die vielgenannte „Aktivierung der Selbstheilungskräfte“ aus einem evolutionären Standpunkt und bewertet diese Körperreaktionen als sinnvolle Maßnahme bei verschiedenen Umweltbedigungen.

***

Michael Hohner thematisiert im Ratioblog den Placeboeffekt in der Pseudomedizin und zieht Vergleiche zur Alchemie: „Warum Pseudomedizin nicht totzukriegen ist“. Lesenswert, auch wenn der Artikel sich nicht ausschließlich mit dem Thema Placebo befasst.

***
Im Esoblog wird eine DLF-Sendung über den Noceboeffekt, den bösen Bruder des Placeboeffekts verlinkt: „Die Macht der bösen Gedanken- der Noceboeffekt“
***

Zu guter Letzt noch Ben Goldacre, mal mit Stand-up-Comedy, wie er den Placeboeffekt sieht:

Einen Kommentar schreiben


acht × = 24