AKTUELLE POSTS RSS

 

Überwältigende Sommernacht

3. Juli 2008 von Andreas Müller

Mitternacht. Eine laue Sommernacht. Ich bin auf dem Heimweg und bemerke an einer dunklen Stelle im Feld den Sternenhimmel. Nur ein paar Wolken bedecken den Himmel, aber das Wesentliche ist sichtbar: Sterne und Sternbilder. I had to stop and stare. Einsteins Kosmos breitet sich vor meinen Augen aus...überwältigend. Vor meiner Nase, tief im Süden, sehe ich Sagittarius, das Tierkreiszeichen Schütze. Ja, der Schütze - dort befindet sich das Zentrum der Milchstraße und auch mit drei Millionen Sonnenmassen ihr größtes Schwarzes... weiter

 

Neuer LHC-Sicherheitsbericht

21. Juni 2008 von Andreas Müller

Endlich ist er da: der neue LHC-Sicherheitsbericht 2008 (LSAG report 2008). In den KOSMOlogs führen wir seit Wochen eine kontroverse Diskussion, um die Sicherheit des im Sommer startenden Teilchenbeschleunigers LHC am CERN. Nun liefern CERN-unabhängige Wissenschaftler ein Dokument [1], das mögliche Katastrophenszenarien vorstellt, die sich am LHC ereignen könnten. Der Bericht wurde vom CERN-Council, der aus CERN-externen Wissenschaftlern besteht, begutachtet und bestätigt. Im Folgenden stelle ich die gefährlichen Szenarien und die Hauptargumente des Berichts kurz vor. Kosmische Strahlung Teilchenbeschleuniger ahmen... weiter

 

Was darf Forschung?

7. Juni 2008 von Andreas Müller

Forschung überschreitet Grenzen: Grenzen des technologisch Machbaren, Grenzen des Denkbaren und manchmal Grenzen des moralisch Vertretbaren. Sollte man die "moralische Notbremse" ziehen können, und wenn ja, wer signalisiert, in welchen Fällen das getan werden muss? Der Anlass Im Sommer 2008 startet der Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) am CERN in der Schweiz. Es ist ein modernes, wissenschaftliches Superprojekt unter der Beteiligung von tausenden Wissenschaftlern, die nur eines wollen: die Welt verstehen. Diese Jagd nach purer Erkenntnis wurde getrübt durch eine... weiter

 

Mini-Löcher und LHC – Berichterstattung im ZDF

4. Juni 2008 von Andreas Müller

Sind Experimente an modernen Teilchenbeschleunigern gefährlich? Könnte am LHC ein Schwarzes Loch im Mini-Format entstehen? Diese Fragen werden derzeit heiß diskutiert. Der Beitrag "Das Ende der der Welt?" von Astronom Leonard Burtscher ist seit Wochen ein Dauerbrenner und der am meisten kommentierte Beitrag in den KOSMOlogs. Offensichtlich gibt es ein großes Interesse der Öffentlichkeit an diesem Thema. In den KOSMOlogs versuchen viele Physiker die Sorgen der kritischen Öffentlichkeit aufzufangen und durch eine sachliche Argumentation zu entkräften. In diese spannende Diskussion... weiter

 

Über die LHC-Diskussion im Bilde

3. Juni 2008 von Andreas Müller

(anklicken zum Vergrößern) ... weiter

 

Schwarze Löcher existieren nicht

28. Mai 2008 von Andreas Müller

Diese provokative Behauptung soll zum Nachdenken anregen. Gibt es klassische Schwarze Löcher, die Lösungen der Einsteinschen Feldgleichungen der Allgemeinen Relativitätstheorie sind, tatsächlich in der Natur? Tausende Doktorarbeiten wurden über "Black Holes" geschrieben (u.a. meine eigene) - ist das alles Makulatur? Nachdem es in den letzten Jahren bahnbrechende Erfolge in der Erforschung Schwarzer Löcher gab; nachdem ich mich seit zehn Jahren intensiv mit der Forschung auf dem Gebiet Schwarzer Löcher beschäftigt habe, bleibt eine gute Portion Skepsis, ob die klassischen Schwarzen... weiter

 

LHC – Träume und Hoffnungen der Physiker

5. Mai 2008 von Andreas Müller

KOSMOlogs-Leser wünschen sich in "Einsteins Kosmos" ein Thema und KOSMOlogs-Autoren schreiben darüber. Den Anfang dieser interaktiven Reihe macht ein Thema, das die Gemüter im Guten wie im Schlechten erregt: der LHC. Ein Traum wird wahr: Ein Teilchenbeschleuniger der Superlative Die Physiker investieren viel Zeit, Personal und Geld in der Größenordnung von Milliarden Euro, um einen modernen Teilchenbeschleuniger am CERN in der Schweiz in diesem Sommer in Betrieb zu nehmen. Das neue Flaggschiff der physikalischen Grundlagenforschung heißt Large Hadron Collider, kurz... weiter

 

Was KOSMOlogs-Leser wollen…

29. April 2008 von Andreas Müller

...würde mich interessieren. Nutzen Sie die Kommentarfunktion, um Ihr Wunschthema aus dem Bereich Astronomie, Raumfahrt & Co zu nennen. Ich würde gerne versuchen, einige der gefragtesten Themen in einem der nächsten Blogs vorzustellen bzw. jemanden zu gewinnen, der sich kompetent dazu äußert. Mehrfachnennungen sind erwünscht, weil so die Themen gefunden werden können, die die meisten Leser wünschen. Nutzen Sie die Möglichkeiten zur Interaktion zwischen Lesern und Autoren in den KOSMOlogs. Ich bin gespannt, was Sie sagen. ... weiter

 

Astronomie-Quiz

25. April 2008 von Andreas Müller

Zum Ausklang der Woche möchte ich ein hundsgemeines Astronomie-Quiz auf der Website der New York Times empfehlen - natürlich auf englisch. Hier geht's zu den 10 Fragen. Viel Erfolg!   ... weiter

 

Tanz der Löcher im 12-Jahres-Takt

20. April 2008 von Andreas Müller

Astronomen haben ein aufregendes Doppelsystem aus zwei supermassereichen Schwarzen Löchern in 3,5 Mrd. Lichtjahren Entfernung untersucht [1]. Sie befinden sich im Zentrum einer Galaxie mit der Katalogbezeichnung OJ 287. Die beiden Löcher kreisen um den gemeinsamen Schwerpunkt, ein Tanz bei dem ein Umlauf etwa 12 Jahre dauert. Zum Vergleich: Die Umlaufzeit des Gasriesen Jupiter um unsere Sonne beträgt auch 12 Jahre. Aus dem Studium der Bewegung der Löcher folgt, dass das zentrale Loch das massenreichere ist und eine Masse von... weiter