AKTUELLE POSTS RSS

 

Noch mehr Curiosity – der Landeanflug, hochaufgelöst

24. August 2012 von Lars Fischer

Wir haben ja schon einige wirklich großartige Aufnahmen vom Mars gesehen, vor allem von den tapferen kleinen Rovern Spirit und Opportunity, aber Curiosity ist wirklich noch mal ein ganz anderes Paar Stiefel. Jetzt hat die NASA haben einige Fans der Sonde die bereinigten hochaufgelösten Bilder des Mars Descent Imager (MARDI) zu einem unglaublichen Film des Landeanflugs zusammengefügt. Unbedingt im Vollbild angucken! (Der Film ist in dreifacher Geschwindigkeit, sonst würde es wohl ruckeln, weil MARDIS nur fünf Aufnahmen pro Sekunde gemacht... weiter

 

Wie der Wind Tsunami-Trümmer (und abgetrennte Füße) über den Pazifik treibt

16. August 2012 von Lars Fischer

Der Tsunami nach dem großen Erdbeben vor Japan am 11. März 2011 zerstörte nicht nur Küstenstädte und ein gewisses Atomkraftwerk, sondern riss auch unzählige Gegenstände und Trümmerteile ins Meer. Die japanische Regierung schätzt, dass etwa fünf Millionen Tonnen Trümmer im Meer landeten (pdf), von denen etwa 70 Prozent nahe der Küste im Meer versanken. Die restlichen etwa anderthalb Millionen Tonnen, darunter dem Vernehmen nach komplette Schiffe, treiben als gewaltiger Trümmerteppich mit dem nördlichen Arm des Nordpazifikwirbels langsam nach Osten, auf... weiter

 

CCS- Technologie – warum die Kohlendioxid-Endlagerung wohl nicht funktionieren wird

1. August 2012 von Lars Fischer

Irgendwie wird das hier in Deutschland nicht so recht was mit der Kohlendioxid-Endlagerung. Eigentlich sollte dieses Jahr in der Lausitz ein Kohlekraftwerk starten, das Kohlendioxid abscheidet und in unterirdische Reservoire presst, aber Vattenfall hat das Ganze abgeblasen - angeblich weil das Gesetz zu dieser als CCS bekannten Technik monatelang im Bundesrat herumdümpelte. Jetzt gibt es seit Ende Juni immerhin einen Kompromiss im Vermittlungsausschuss, aber die Regierung, allen voran unser fleißig twitternder Umweltminister Peter Altmaier, sehen wenig Chancen für das Verfahren.... weiter

 

Neu auf der WissensWerte: Pecha Kucha und Digitale Recherche

30. Juli 2012 von Lars Fischer

Wie ihr sicher schon gehört habt, kommt dieses Jahr glücklicherweise vom 26. – 28. November doch eine Wissenswerte in Bremen zustande, dank des Engagements der Overlords Holger Hettwer und Franco Zotta, und weil die WPK in höchster Not rettend eingesprungen ist. Das Besondere: Diesmal organisiere ich zusammen mit Marc Scheloske einen kleinen Teil der Konferenz, nämlich die Session "BarCamp für Online-Journalisten" am 26. ab halb drei. Dafür erhoffen wir uns im Vorfeld Mithilfe von unseren Lesern. Wir möchten in dieser... weiter

 

Nature goes SciLogs – Zum Start von SciLogs.com

26. Juli 2012 von Lars Fischer

Eingeweihte werden wissen, dass die SciLogs schon seit geraumer Zeit auch in anderen Sprachen präsent sind, unter anderem auch mit einer kleinen, aber feinen englischsprachigen Seite. Die machen wir ab heute zu einer großen, feinen Seite unter der neuen Adresse SciLogs.com - und zwar ganz standesgemäß zusammen mit Nature. Auf der neuen englischsprachigen Seite tauchen deswegen auch eine Reihe schon bekannter Blogger auf, die bisher im Nature Network gebloggt haben, darunter klangvolle Namen wie GrrlScientist, die auch für den Guardian... weiter

 

Resistenz ohne Resistenz – die ungewöhnliche Widerstandskraft der Biofilme

18. Juni 2012 von Lars Fischer

Bei vielen bakteriellen Infektionen spielen Biofilme eine Rolle - sie sind mit Antibiotika nur schwer zu bekämpfen und für die hartnäckigsten dieser Krankheiten verantwortlich. Die Ursache ihrer Widerstandskraft ist eine besondere Unterpopulation von Bakterien, die vorübergehend praktisch nicht getötet werden kann. Lange Zeit haben Ärzte und Wissenschaftler geglaubt, mit der Entwicklung der modernen Antibiotika hätte sich das Problem der bakteriellen Infektionen im Wesentlichen erledigt, aber seit ein paar Jahren sind pathogene Bakterien notgedrungen zurück im Blickpunkt der Forschung - und... weiter

 

Elfmeterschießen – Glückssache oder Kopfsache?

8. Juni 2012 von Lars Fischer

Wer im Elfmeterschießen gewinnt ist nicht nur Glück oder Zufall - wer die Nerven verliert, verschießt. Und der Grund dafür liegt manchmal ein paar Jahre in der Vergangenheit. Wenn bei dieser EM irgendwann ein Spiel durch Elfmeterschießen entschieden wird, werden unsere Fernsehkommentatoren zuverlässig und ausführlich ein ähnliches Elfmeterschießen von anno dunnemals beschwören. Als wenn das heute noch eine Rolle spielen würde. Tut es aber tatsächlich. Norwegische und niederländische Forscher haben die Elfmeterschießen bei den großen Turnieren seit 1976 ausgewertet, um... weiter

 

Der erste chemische Schaltkreis der Welt

4. Juni 2012 von Lars Fischer

Transistoren sind die Grundbausteine der Elektronik und man kann mit ihnen nahezu jede Berechnung durchführen. Schwedische Forscher erweitern das Prizip jetzt auf chemische Signalstoffe. Heraus kommt ein Computer, der die Sprache der Zelle spricht. Lebewesen sind hochgezüchtete Systeme zur chemischen Informationsverarbeitung, mit denen wir bis heute nicht mithalten können. Man kann die Zelle im Grunde als kleinen Computer betrachten, der eine Vielzahl von Eingangssignalen von außen bekommt und aus diesen Daten eine Reihe Ausgangssignale in Form von Stoffwechselprodukten oder Verhalten... weiter

 

Forscher bohren einen Supervulkan an – mitten in Europa

20. Mai 2012 von Lars Fischer

Yellowstone in den USA mag der bekannteste Supervulkan sein, er ist nicht der einzige auf der Welt. Auch in Europa existiert eine Region, die in der Vergangenheit gigantische Vulkanausbrüche hervorgebracht hat, allerdings in wesentlich kürzeren Abständen als der berühmte Yellowstone. Gerade mal einige tausend Jahre sind die letzten großen Eruptionen der Phlegräischen Felder bei Neapel her, in einer Region, in der heute mehrere Millionen Menschen leben. Dort beginnt jetzt eine wissenschaftliche Bohrkampagne, die vier Kilometer tief in den Supervulkan hineinbohren... weiter

 

Wie man ein Killervirus herstellt (oder auch nicht)

10. Mai 2012 von Lars Fischer

Nach ausführlichen und kontroversen Debatten hat Nature jetzt das erste der beiden umstrittenen Paper über ein mutiertes Vogelgrippe-Virus veröffentlicht. Es zeigt vor allem, wie gefährlich die in freier Wildbahn kursierenden Grippeviren sind. Wochenlang hat ein dramatisches Szenario Seuchenexperten und amerikanische Behörden beschäftigt: Forschungsergebnisse über einen gefährlichen Erreger versetzen Bioterroristen in die Lage, mit Hilfe gentechnischer Methoden ein künstliches Pandemievirus zu erschaffen. Genau das, hieß es, hätten Arbeitsgruppen um Yoshihiro Kawaoka und Ron Fouchier mit dem für Menschen oft tödlichen Vogelgrippevirus... weiter