AKTUELLE POSTS RSS

 

Adventskalender – 9. Türchen

9. Dezember 2013 von Lars Fischer

Dass Koffein aufputscht, dürfte bekannt sein. Aber was ist mit Zimt oder Thymian? Den Effekt unterschiedlicher Substanzen auf das Kreislaufsystem kann man sehr gut an Wasserflöhen beobachten - die sind nämlich transparent, und so kann man die Herzschläge ganz einfach unter dem Mikroskop zählen. Hier geht's zu allen anderen Türchen des Adventskalenders ... weiter

 

Adventskalender – 8. Türchen

8. Dezember 2013 von Lars Fischer

Konzertbesucher wissen: Schall hat Kraft. Und mit dem richtigen Schall kann man auch einem Wasserstrahl seinen Willen aufzwingen. Alles was man braucht sind große Lautsprecher. Die Frage ist, was die Nachbarn von solchen Experimenten halten. Hier geht's zu allen anderen Türchen des Adventskalenders ... weiter

 

Adventskalender – 7. Türchen

7. Dezember 2013 von Lars Fischer

Ein Mensch stürzt und bleibt liegen. Wie lange dauert es, bis jemand hilft? Studenten haben den Versuch gemacht, mit zwei sehr unterschiedlichen Ergebnissen. das Phänomen nennt man den Zuschauer-Effekt: je mehr Menschen eine Situation beobachten, desto geringer ist die Neigung, individuell einzugreifen. Was der Versuch aber auch zeigt: Es bedarf nur eines Einzelnen, um die kollektive Erstarrung zu durchbrechen. Hier geht's zu allen anderen Türchen des Adventskalenders ... weiter

 

Adventskalender – 6. Türchen

6. Dezember 2013 von Lars Fischer

In der Schwerelosigkeit verhält sich ein Wassertropfen sehr seltsam. Dort ist die Oberflächenspannung die stärkste auf das Wasser wirksame Kraft, und sie kan ganz schön Action erzeugen, wenn der Wassertropfen aus seiner idealen Kugelform gezwungen wird. Hier geht's zu allen anderen Türchen des Adventskalenders ... weiter

 

Adventskalender – 5. Türchen

5. Dezember 2013 von Lars Fischer

Mit Selbstkontrolle werden wir nicht geboren - Kinder müssen erst mühsam lernen, zugunsten einer späteren Belohnung auf sofortigen Genuss zu verzichten. Und je größer die Versuchung, desto schwerer das Warten. Mit Sicherheit eines der sehenswertesten Verhaltensexperimente überhaupt. Aber sooo gemein! Hier geht's zu allen anderen Türchen des Adventskalenders ... weiter

 

Adventskalender – 4. Türchen

4. Dezember 2013 von Lars Fischer

Trotz ihrer scheinbar transparenten Wände hält eine Glasfaser das Licht gefangen und leitet es durch Kurven und Schleifen über hunderte Kilometer. Das Geheimnis ist nicht etwa ein besonderes Material, sondern allein die Totalreflexion an den Grenzflächen. Das zeigt dieses kleine Experiment für den Hausgebrauch, in dem ein einfacher Wasserstrahl einen Laser um die Kurve zwingt. Hier geht's zu allen anderen Türchen des Adventskalenders ... weiter

 

Adventskalender – 3. Türchen

3. Dezember 2013 von Lars Fischer

Bei diesem netten kleinen Versuch, den man heutzutage leider nicht mehr ohne Zugang zu einem Labor durchführen kann, lässt man ein Stückchen Natrium in einem Reagenzglas auf und ab hüpfen. Der Trick ist, dass beim Kontakt des Metalls mit dem Wasser sofort Wasserstoff entsteht - das Gas trägt das Natrium zurück ins Benzin, in dem die Reaktion aufhört und das Metall wieder absinkt. Und so weiter. Als zweites Reaktionsprodukt entsteht Natriumhydroxid. Dadurch wird das Wasser alkalisch und der pH-Indikator Phenolphthalein... weiter

 

Adventskalender – 2. Türchen

2. Dezember 2013 von Lars Fischer

Wie gestern auch schon ist das Experiment heute vor allem Spielkram: Ja, Wunderkerzen brennen auch unter Wasser. Warum? Weil sie ein Oxidationsmittel direkt im Brennstoff haben und deswegen keinen Luftsauerstoff brauchen. Wie man im Video sieht, können sie trotzdem ausgehen, zum Beispiel wenn das Wasser so viel Wärme abführt, dass die Reaktion zum Stillstand kommt. Das passiert aber nur selten - normalerweise hält das entstehende Gas das Wasser von der Reaktionszone fern. Ihr könnt ja mal selbst ausprobieren, was ihr... weiter

 

Adventskalender – 1. Türchen

1. Dezember 2013 von Lars Fischer

Dieses Jahr fangen wir den Advent langsam an, und zwar mit einem Experiment, das mehr Spielerei ist als Wissenschaft. Ich wette, ihr wollt es trotzdem alle sofort nachmachen. Kleinere Mengen Trockeneis stellt ihr ganz einfach mit Hausmitteln her, indem ihr eine Handelsübliche Kohlendioxid-Flasche für so nen Wassersprudler kopfüber haltet und in ein Tuch o.ä. schnell auslaufen lasst. Dabei solltet ihr dicke Handschuhe tragen, sonst gibt's Erfrierungen an den Pfoten. Hier geht's zu allen anderen Türchen des Adventskalenders ... weiter

 

Anatomie eines Supersturms

11. November 2013 von Lars Fischer

Nein, nicht Haiyan. Oder vielleicht eben gerade Haiyan, wenn der jüngste Taifun in den nächsten Wochen und Monaten mit den neuesten Methoden der Forschung aufgearbeitet wird. Aber erstmal geht es um Sandy, den Supersturm vom letzten Jahr, der New York so spektakulär flutete. Rechtzeitig zum Jahrestag der Katastrophe gibt es jetzt extrem hochaufgelöste Simulationen, die all jene Faktoren und Details zeigen, die aus einem tropischen Wirbelsturm einen neunmal so großen, einzigartig zerstörerischen Hybridwirbel machte. Dass Sandy ein ungewöhnlicher, ja kurioser... weiter