Der letzte Start der Endeavour – vom Flugzeug gesehen!


Ja, und ich sags immer: Man sollte sich im Flugzeug grundsätzlich einen Fensterplatz auswählen. Könnte ja sein, dass es etwas spektakuläres zu sehen gibt...

(c) Stefanie Gordon

Bildquelle: Stefanie Gordon

Stefanie Gordon war auf dem Weg von New York nach Florida, als der Pilot auf den bevorstehenden Start des Space-Shuttles Endeauvour aufmerksam machte. Und so gelang ihr dann dieses Bild, ein weiteres, und dieser kurze Videoclip. (via space.com)

Noch etwas weiter oben wartete dann noch ein Stratosphärenballon eigens auf die Endeavour. Auch nicht schlecht, diese Bilder!

Schade, dass es nur noch eine einzige weitere Gelegenheit für Shuttlestartfotos geben wird..

Nachtrag: Startbilder vom 16. Mai aus vielen Perspektiven gibt es gesammelt bei Skyweek 2.0


3 Kommentare zu “Der letzte Start der Endeavour – vom Flugzeug gesehen!”

  1. Michael Khan Antworten | Permalink

    Fensterplatz

    Ja, und ich sags immer: Man sollte sich im Flugzeug grundsätzlich einen Fensterplatz auswählen. Könnte ja sein, dass es etwas spektakuläres zu sehen gibt...

    Mach ich auch immer. Aber wenn es wirklich mal sowas zu sehen gibt, sitze ich garantiert auf der falschen Seite.

  2. Clear Skies Antworten | Permalink

    ein Wahnsinnsbild

    Ein echtes "Jahrhundertbild", wobei mir das erste Foto fast noch besser gefällt, auf dem der Endeauvour-Wurm zwar noch nicht so ausgewachsen ist, die Raumfähre selbst aber im Sonnenlicht strahlt.

    Ja, und ich sags immer: Man sollte sich im Flugzeug grundsätzlich einen Fensterplatz auswählen. Könnte ja sein, dass es etwas spektakuläres zu sehen gibt...

    Und, so der alterweise Ratschlag eures Blogger-Kollegen: Kamera möglichst nicht in die Tiefen eines Handgepäckfachs versenken, an das man dann gar nicht bzw. nicht schnell genug herankommt. Diese Dämlichkeit passierte mir bei einem Flug Richtung Nordamerika. Die "Jahrhundertbilder" des sich in Südgrönländischen Gletschern spiegelnden Sonnenuntergangs gibt es leider nur in meinem Hirn, nicht aber auf Film oder Festplatte.

  3. Daniel Fischer Antworten | Permalink

    Starts aus dem Flugzeug: nicht so selten

    Auch der vorangegangene Shuttle-Start wurde aus der Luft aufgenommen, von mehreren Flugzeugen aus (wie der aktuelle übrigens auch) - das Video ist schon 4,3 Millionen mal geguckt worden. Aber das Bild mit dem Fallschirmspringer vor der Discovery-Spur toppt wohl alles ...

Einen Kommentar schreiben


5 × sechs =