ISON höchstwahrscheinlich zerfallen!

28. November 2013 von Jan Hattenbach in Allgemein, Sonnensystem

Es sieht ganz danach aus, als habe es Komet ISON nicht einmal bis zu seinem Perihel geschafft: die letzten Raumsondenbilder zeigen einen langen Schweif, aber keinen kompakten Kopf mehr. Damit ist ziemlich wahrscheinlich, dass der vormals als Jahrhundertkomet angekündigte ISON zum Jahrundertflop geworden ist. Noch ist die Hoffnung aber nicht ganz gestorben. Einen ausführlichen Bericht gibt es später!

UPDATE (21:45): Und kam sagt man - "Etwas" ist wohl doch durchgekommen. Eine Trümmerwolke oder doch ein Rest-Kern? ISON macht es sehr, sehr spannend:

11106507235_ec20b425d7_o

ISON's Annäherung an die Sonne - und wohl auch seinen Zerfall - dokumentieren die folgenden Bilder, afgenommen von den verschiedenen Kameras der STEREO- und SOHO-Sonden, Bildrechte NASA (STEREO) und NASA/ESA (SOHO):

BaLR_0sCYAATIR5.jpg large

BaLZpdACYAEEFww.jpg large

20131128_170524_s7c1B

BaLcxGeCEAAl_EI.jpg large

 


10 Kommentare zu “ISON höchstwahrscheinlich zerfallen!”

  1. Kurt Antworten | Permalink

    Ja schade! Ich habe ihn wenigstens einmal gesehen...

  2. Gunnar Antworten | Permalink

    Also Flop, oder gar Jahrhundert-Flop ist wohl übertrieben. OK, wir werden kein Himmels-Spektakel erleben. Aber wir werden sehr viel lernen, so wir es nicht schon haben. Insofern war die Show, die uns ISON (oder doch jetzt ISOFF?) doch garnicht so schlecht, oder?

  3. wolf II Antworten | Permalink

    Erstmal Panik machen ist die Devise für hohen Zugriff....

  4. Stellar Antworten | Permalink

    Das wird wohl nichts mit dem "schönen Kometen", weder am Morgen- noch am Abendhimmel. Wenn man sich die aktuellen LASCO C3 Aufnahmen von heute anschaut fällt sofort auf, dass die Helligkeit rapide abgenommen hat und die Reste wohl zerfallen... Sicher kein "Jahrhundert-Flop", aber ganz gewiss kein "Jahrhundert-Komet" oder gar "Großer Komet"... War aber auch schon immer unsicher, ob er selbiges wird...
    Macht nix: Der nächste schöne Komet kommt bestimmt.

Einen Kommentar schreiben


− zwei = 4