Spruch des Jahres

8. Mai 2009 von Jan Hattenbach in Streulichter

Im Vergleich zu den Lebenswissenschaften oder der Nanotechnologie mutet die Teilchenphysik wie ein Wissenschaftsdinosaurier an: behäbig (jedes Experiment dauert Jahre), aufwendig (riesige Anlagen sind nötig) und wenig zukunftsträchtig (die Zeit der großen Entdeckungen scheint vorbei zu sein). 

 

Martin Kugler, Die Presse, Österreich

Und was tut ein Land, dessen Minister für Esoterik und Wunderheilerei auf diese Erkenntnis kommt? Es beendet seine Mitgliedschaft am CERN.

Ohne Worte.

Nachtrag: Gerüchten zu Folge soll die CERN-Mitgliedschaft der Alpenrepublik Österreich an Burkina Faso übertragen werden. Eine Bestätigung aus Ouagadougou steht noch aus.


2 Kommentare zu “Spruch des Jahres”

  1. Andreas Antworten | Permalink

    Wirklich ein dicker Hund!

    Manche Leute sind wirklich erschreckend ignorant und lassen einen an der Menschheit zweifeln. Daran sieht man doch, wie wichtig unsere Funktion als Wissenschaftskommunikatoren ist. Es gibt noch viel zu tun...

    Gruß,
    Andreas

  2. Robert Antworten | Permalink

    Online-Demo gegen den CERN-Ausstieg Öste

    es gibt nun auch eine Online-Demo gegen den CERN-Ausstieg Österreichs: http://bitly.com/X0Zib - bitte mitmachen & weitersagen! Danke Robert

Einen Kommentar schreiben


3 + = sechs