AKTUELLE POSTS RSS

 

Lindau-Bilanz

21. Juli 2010 von Markus Pössel

Das Lindauer Treffen liegt nun rund zwei Wochen zurück. Zeit für einen letzten Blogbeitrag mit der Frage: Wie war’s denn nun eigentlich? Berufskrankheit der Wissenschaftler ist ja, im Zweifelsfall auch mal zuviel nachzudenken. Aber ganz am Schluss sollte auch ein eher kritisch-analytischer Blick seine Berechtigung haben (siehe auch den vorangehenden Beitrag von Bastian). Die Vortragssitzung […] ... weiter

 

Lindau – Mein Fazit

20. Juli 2010 von Bastian Greshake

Mittlerweile ist ein wenig Zeit ins Land gegangen und, trotz der hochsommerlichen Temperaturen, habe ich mich etwas erholt und wieder an den Uni-Alltag klimatisiert. Aber: Was bleibt? Nach einer Woche Lindau mit so vielen Nobelpreisträgern und noch mehr Nachwuchswissenschaftlern auf einer, fast einsamen, Insel? Erst einmal natürlich das wunderschöne Setting. Die Insel Lindau ist mit […] ... weiter

 

Vom Urknall zu “The Big Bang Theory”: Interview mit George Smoot Teil II

19. Juli 2010 von Markus Pössel

Wie überall beim Lindauer Treffen ging es auch bei meinem Interview mit George Smoot nicht nur um die fachlichen Aspekte (siehe Teil I). Smoots Beschreibung des Beginns seiner wissenschaftlichen Karriere dürfte einigen Young Researchers bekannt vorkommen. Überspitzt gesagt der erste Tag an der Uni, und so viel interessante Wissenschaft, so wenig Zeit: "Es gab so […] ... weiter

 

Urknall-Fluktuationen: Interview mit George Smoot Teil I

18. Juli 2010 von Markus Pössel

Unser Interview findet in einer sehr inhomogenen Umgebung statt: Am Bodenseeufer vor der Inselhalle atmen wir Luft (Dichte rund 0,001 Gramm pro Kubikzentimeter), lassen unsere Blicke über das Wasser (Dichte rund 1 Gramm pro Kubikzentimeter) und das gegenüberliegende Festland schweifen (irgendwo zwischen 1 und 3 g/cm³). Gerade richtig für mein Interview mit George Smoot (Dichte […] ... weiter

 

Hubbles Nachfolger

16. Juli 2010 von Markus Pössel

John Mathers Arbeit ist eng mit dem Urknall verbunden — nach der Pionierarbeit von Penzias und Wilson, die erstmals die kosmische Hintergrundstrahlung nachwiesen, ein "elektromagnetisches Echo" des frühen, heißen Universums, war es der COBE-Satellit, der zwei ganz entscheidende Eigenschaften dieser Strahlung mit großer Genauigkeit festhielt: den Umstand, dass es sich tatsächlich um eine so genannte […] ... weiter

 

Lindau-Bilanz einer Jungforscherin

15. Juli 2010 von Markus Pössel

Als ich am Sonntag nachmittag mit Rike Müller-Werkmeister auf der gleichen Bank gesessen hatte wie jetzt, war es noch um ihre Erwartungen an das Lindauer Treffen gegangen. Jetzt, am Donnerstag, ist schon fast wieder alles vorbei. Rikes Eindrücke? Diese Veranstaltung hätte ruhig noch mindestens eine Woche länger dauern können! (Rike ist sich allerdings durchaus bewusst, […] ... weiter

 

Ursprung des Lebens: Die Rolle der Membran

14. Juli 2010 von Lars Fischer

Es ist vielleicht ein guter Moment, noch einmal auf die Frage nach dem Ursprung des Lebens zurückzukommen. Ich hatte auf der Bodensee-Fahrt vom Freitag die Gelegenheit, ein paar Worte mit Professor Jack Szostak zu wechseln, und habe erfreut festgestellt, dass er einige Dinge ähnlich sieht wie ich. Am meisten Probleme habe ich mit der verbreiteten […] ... weiter

 

Arno Penzias, die kosmische Hintergrundstrahlung und das Deutsche Museum

13. Juli 2010 von Markus Pössel

Ich hatte in Robert Wilson über das Echo des Urknalls kurz erwähnt, dass die Empfangsanlage, die den ersten Nachweis dieses Echos, nämlich der kosmischen Hintergrundstrahlung, geliefert hatte, mittlerweile im Deutschen Museum steht. Und meiner Verwunderung Ausdruck gegeben, wie sich die US-Science Center und Wissenschaftsmuseen (von denen es ja einige gibt!) dieses Ausstellungsstück haben entgehen lassen. […] ... weiter

 

Energie und Nachhaltigkeit – Eine Diskussion auf Plastikmüll

12. Juli 2010 von Bastian Greshake

Der letzte Tag des Lindauer Meetings findet traditionell nicht in Lindau, sondern auf der Insel Mainau statt. Den Weg dorthin verbringt man auf einem schönen Schiff, und es könnte eine Vergnügungsfahrt sein, wäre da nicht das ernsthafte Ziel auf der Insel, eine Paneldiskussion zum Thema Energie und Nachhaltigkeit sowie eine Ausstellung zum Thema Energie. Auf […] ... weiter

 

Supramolekular fesselnd: Jean-Marie Lehn

9. Juli 2010 von Markus Pössel

Der Vortrag von Jean-Marie Lehn (Chemie 1987) war ein schönes Beispiel für die Faszinationskraft der Wissenschaft. Soweit ich mich erinnere, kam kein einziger Witz darin vor. Wenn Zeichnungen dabei waren, waren sie zumeist recht einfach. Viele der Folien zeigten einfach nur Text. Ich erinnere keinerlei persönliche Anekdoten aus dem Nobelpreisträgerleben. Und erschwerend kommt hinzu: Chemie […] ... weiter