AKTUELLE POSTS RSS

 

Von Frau zu Frau: Wissenschaft und Familie

3. Juli 2014 von Kathleen Raven

Der Schlüssel für eine erfolgreiche Kleinkindphase: exzellent organisiert sein, getaktet wie exakte Laserpulse. Kirsty Renfree Short ist wenig überrascht. Als sich zeigte, dass auf der diesjährigen 64. Lindauer Nobepreisträgertagung mehr junge Forscherinnen als Forscher vertreten sind – zum ersten Mal seit es diese Tagung gibt! – zuckte sie nur mit den Schultern. „Wieso, Frauen stellen […] ... weiter

 

Quo vadis NMR? – Ein Gespräch mit Kurt Wüthrich

3. Juli 2014 von Martin Ballaschk

Welche Rolle spielt die Kernresonanzspektroskopie heute in der Forschung? Neben der Röntgenkristallographie ist die Kernmagnetresonanz (Nuclear Magnetic Resonance, NMR) eine der Hauptmethoden, mit denen man hochaufgelöste 3D-Strukturen von Biomolekülen bestimmen kann. Ein Gespräch mit Kurt Wüthrich nach aktuellen Entwicklungen und Perspektiven für junge Wissenschaftler. Kurt Wüthrich (Chemie-Nobelpreis 2002) hat bei seinem Vortrag zur 64. Nobelpreisträgertagung […] ... weiter

 

Von Menschen und Mikroben – Barry Marshall

2. Juli 2014 von Hanno Charisius

Im Sommer 1984 kratze der australische Forscher Neil Noakes Bakterien aus einer Aufzuchtschale für Mikroben, mixte diese in einen lauwarmen Rindsextrakt, in dem Bakterien im Labor gewöhnlich wachsen, füllte 200 Milliliter davon ab in einen Glaskolben und reichte diesen seinem Kollegen Barry Marshall. Der Gastroenterologe, damals gerade 32 Jahre alt, schluckte den Mix beherzt herunter. […] ... weiter

 

Familie & Wissenschaft – eine Frage der Organisation?

2. Juli 2014 von Martin Ballaschk

Dr. Henriette Uhlenhaut meistert Familie und wissenschaftliche Karriere. Im Gespräch verrät sie die Strategie, die sich bisher für sie bewährt hat. Dr. Henriette Uhlenhaut erforscht als eine der aufstrebenden deutschen Nachwuchswissenschaftlerinnen regulatorische Netzwerke von Hormonrezeptoren. Sie leitet eine unabhängige Forschungsgruppe am Helmholtz-Zentrum München, hat Zwillinge im Kindergartenalter und sieht trotzdem überhaupt nicht abgespannt oder gestresst aus, als ich sie am Rande […] ... weiter

 

Arieh Warshel: Vereinfachen und veranschaulichen

2. Juli 2014 von Martin Ballaschk

Komplexität reduzieren, wo es sinnvoll und notwendig ist – das Motto von Arieh Warshel. Als Arieh Warshel (Nobelpreis Chemie, 2013) zwei betrunkene Strichmännchen zu „Gangnam Style“ über die Leinwand taumeln lässt, lacht der ganze Saal. Die Botschaft ist angekommen. So sieht es eben aus, wenn das zweibeinige Kinesin-Molekül auf einem Mikrotubulus-Faden entlang wackelt, um Güter […] ... weiter

 

Die Zukunft gehört den Forscherinnen und Firmenchefs

2. Juli 2014 von Christine Gorman

Christine Gorman über die beeindruckende Präsentation von Hans Rosling bei der Eröffnung der 64. Lindauer Nobelpreisträgertagung Erstmals in der 64-jährigen Geschichte der Lindauer Tagung nehmen an diesem exklusiven Treffen zwischen Nobelpreisträgern und handverlesenen Nachwuchsforschern mehr Frauen als Männer teil! Zwischen 3.000 und 4.000 Doktoranden und Nachwuchsforscher hatten sich für eine Teilnahme an der jährlichen Tagung […] ... weiter

 

Randy Schekman: Ehrlicher Austausch von Wissen

1. Juli 2014 von Beatrice Lugger

Randy Schekman ist davon überzeugt, dass Wissenschaftler ihre Forschung auf verständliche und gut austarierte Weise kommunizieren können. Ein Gespräch. Gestern Morgen hatten einige Journalisten das Vergnügen noch vor seinem Eröffnungsvortrag der Lindauer Nobelpreisträgertagung 2014 ein Interview mit Randy Schekman führen zu dürfen. Schekman hatte kurz nach der Verleihung des Nobelpreises für Medizin 2013 mit seinen […] ... weiter

 

Das Gipfeltreffen der Immunologie

1. Juli 2014 von Tobias Maier

Der spezielle Mechanismus zur Immunabwehr von Insekten – ein Forschungsobjekt von Jules Hoffmann. Fliegen, die sich mit Bakterien oder Pilzen infizieren, produzieren antimikrobielle Substanzen, sogenannte Dipterizine. Was sich in einem Satz zusammen fassen lässt, bildet die Basis für die Forschung von Jules Hoffmann, Nobelpreisträger von 2011 und bedeutet, dass Insekten einen Mechanismus zur Immunabwehr besitzen. […] ... weiter

 

Neue Strategien gegen Infektionskrankheiten

30. Juni 2014 von Susanne Dambeck

Susanne Dambeck über die Entdeckungen der beiden Immunforscher rund Lindau-Debütanten Bruce Beutler und Jules Hoffmann.   Seitdem die Rolle von Pathogenen für die Entstehung von Krankheiten geklärt ist, fragten sich Forscher: Wie erkennt der Körper überhaupt die Krankheitserreger, um sie bekämpfen zu können? Die Nobelpreisträger Bruce Beutler und Jules Hoffmann haben beide bahnbrechende Entdeckungen über […] ... weiter

 

Hans Rosling: Die Welt in Zahlen

29. Juni 2014 von Tobias Maier

Zur Eröffnung der 64. Lindauer Nobelpreisträgertagung wird unter anderem auch der manchmal kontroverse Hans Rosling sprechen. Tobias Maier über die Hintergründe des Meisters der Statistiken. Wer Hans Rosling nicht kennt, für den ist das Internet noch Neuland. Rosling, Professor für internationale Gesundheit am Karolinska-Institut in Stockholm, ist vor allem für seine animierten Vorträge bekannt. Bestimmt […] ... weiter