AKTUELLE POSTS RSS

 

Zur Abschlussdiskussion – Roslings Kreise und die Verbindung zwischen Gesundheit und Geld

2. Juli 2011 von Lars Fischer

Ich bin ja nicht so der Freund von öffentlichen Podiumsdiskussionen, aber was ich auf dieser Nobelpreisträgertagung gesehen habe war ziemlich gut. Vielleicht habe ich die schlechten auch einfach verpasst. Auf jeden Fall hatte das Abschlusspanel auf der Blumeninsel Mainau, unter anderem mit Harald zur Hausen, Hans Rosling und Unni Karunakara, dem Präsidenten von Ärzte ohne […] ... weiter

 

Am Ende die Hoffnung – Proteinabbau als therapeutisches Ziel – Avram Hershko und Aaron Ciechanover

2. Juli 2011 von Tobias Maier

Kleingehäckselt, in Aminosäuren zerlegt. So enden sie, die Proteine. Während am Anfang des Lebens eines Proteins das Ribosom steht, kommt das Ende im Proteaseom (1). Die Regulierung dieses letzen Schrittes im Leben von Proteinen war das Thema der Vorträge von Avram Hershko und seines ehemaligen Doktoranden Aaron Ciechanover, die zusammen mit Irwin Rose 2004 den […] ... weiter

 

Gesundheitsforschung interaktiv entdecken – Ausstellung auf der Mainau 2011

1. Juli 2011 von Beatrice Lugger

Auf eines war ich während dieser Tagung die ganze Zeit besonders gespannt: den Abschlusstag, die Fahrt auf die Mainau und endlich einen Blick in den Pavillon werfen, den ich inhaltlich gestaltet habe. Zwar kenne ich die Entwürfe und Layouts natürlich auf Papier und auch als pdfs, aber wie sieht es dann wirklich aus und wie […] ... weiter

 

Sieben Punkte zur Rettung der Welt – Christian de Duve

1. Juli 2011 von Tobias Maier

Nicht alle Laureaten hier in Lindau halten Vorträge über das Thema ihres Nobelpreises oder ihre aktuelle Forschung. Einige geben Ratschläge für ein erfolgreiches und glückliches Leben als Wissenschaftler, andere nutzen ihre Prominenz um auf weltweite Probleme hinzuweisen. Nur Christian de Duve, geboren 1917, überlebender zweier Weltkriege, Nobelpreis 1974 für die Beschreibung des Lysosoms und des […] ... weiter

 

Rythm of Science – Master Class mit Roger Tsien

30. Juni 2011 von Beatrice Lugger

Eine  ‚Master Class’ bezeichnet im eigentlichen Sinne eine öffentliche Unterrichtsstunde, gehalten von einem herausragenden  Musiker, der einzelnen fortgeschrittenen Schülern den letzten Schliff mit auf den Weg gibt. Nun ist Roger Y. Tsien kein Musiker, sondern Zellbiologe, aber er brachte sowohl die Vortragenden als auch die Zuhörer in beschwingte Stimmung. Der Rhythm of Science hat den […] ... weiter

 

Quallen ärgern für die Medizin – Roger Y. Tsien

30. Juni 2011 von Lars Fischer

Es mag auf den ersten Blick vermessen erscheinen, sich mit Charles Darwin zu vergleichen, aber Roger Tsien findet eine Parallele zumindest bemerkenswert: Wie Darwin sei er der jüngste Bruder in der Familie und habe so eine Neigung zur Rebellion erworben, dazu, neue Wege zu gehen und an unerwarteten Orten anzukommen. Der aus einer Ingenieursfamilie stammende […] ... weiter

 

Neue Antibiotika durch Strukturbiologie – Tom Steitz und Ada Yonath

30. Juni 2011 von Tobias Maier

Ein Leitmotiv des diesjährigen Treffens ist die Frage, wie die Medizin der Zukunft aussehen könnte. Harald zur Hausen hat betont, dass möglicherweise in der Prävention von Krankheiten größeres Potential steckt als in der Entwicklung von Therapien. Martin Evans, der den Nobelpreis für Isolierung embryonaler Stammzellen erhielt, sprach die Möglichkeiten und Hürden der personalisierten Medizin an. […] ... weiter

 

Money, Party, Royalty und Stickstoffmonoxid – Ferid Murad

29. Juni 2011 von Tobias Maier

Der letzten Vortrag vor dem Mittagessen ist nicht die beste Zeit um fast eine halbe Stunde zu überziehen. Ferid Murad kümmerte das nicht, er ging auf Slides seines Vortrags ausführlich, und sogar doppelt ein, während die hungrigen Nachwuchswissenschaftler vermutlich nur noch an die zu erwartende lange Schlange vor dem Essenszelt dachten und dementsprechend unruhig mit […] ... weiter

 

Übergangsmetallkatalyse für Inder – Ei-ichi Negishi

29. Juni 2011 von Lars Fischer

Es ist ganz gut, dass ich dem Vortrag von Chemienobelpreisträger Ei-Ichi Negishi gestern erhöhte Aufmerksamkeit gewidmet habe. Später, beim Abendessen der Deutschen Forschungsgemeinschaft, DFG, am Segelhafen haben sich gleich mehrere indische Kollegen bei mir beklagt, sie hätten kein Wort verstanden. Das wundert mich auch überhaupt nicht. Da Negishis Folien überhaupt nicht hilfreich waren, hier stattdessen […] ... weiter

 

Harry Kroto über Neuroenhancement – ein Interview

28. Juni 2011 von Lars Fischer

Heute habe ich zusammen mit Spektrum-Chefredakteur Carsten Könneker ein ausführliches Interview mit dem Chemie-Nobelpreisträger Harry Kroto geführt, von dem ich ja bekanntermaßen ein großer Fan bin. Er hat sich fast eine Stunde Zeit für uns genommen, und unter anderem haben wir ihn auch nach dem Thema Hirndoping gefragt: "Wir tun das bereits, indem wir Google […] ... weiter