AKTUELLE POSTS RSS

 

Albert Fert: Die neue Elektronik

4. Juli 2012 von Lars Fischer

Der fließende Strom ist das Arbeitspferd der modernen Elektronik, inzwischen ist er aber auch ihr größtes Problem: So klein und dicht gepackt sind elektronische Bauteile heutzutage, dass die Ströme ständig drohen, die integrierten Schaltkreise zu überhitzen und durchzubrennen. Auch Speicherbits, die magnetisch geschrieben und ausgelesen werden, können nicht mehr kleiner werden – die entstehenden Felder […] ... weiter

 

Schwäbischer Filettopf und die Struktur der Raumzeit

4. Juli 2012 von Florian Freistetter

Während sich gestern Abend der Großteil der Konferenzteilnehmer beim “Grill and Chill” am Ufer des Bodensees amüsierten, hatte ich das Vergnügen am wesentlich seriöser benannten “Akademischen Dinner” teilzunehmen. Aber auch wenn das ein wenig steif klingt, war es ein sehr angenehmer Abend. Das Nobelpreisträgertreffen in Lindau wird von vielen wissenschaftlichen Organisationen unterstützt. Diese Organisationen laden […] ... weiter

 

Es tut sich etwas in der Teilchenphysik

4. Juli 2012 von Markus Pössel

Ich muss gestehen: Obwohl ich mich sehr auf diese Lindauer Tagung gefreut habe, an die Teilchenphysik hatte ich keine allzu großen Erwartungen. In letzter Zeit hat sich bei den Grundlagen des Standardmodells der Teilchenphysik nicht viel getan. Das hatte ich bereits 2010 gemerkt, als der zusammenfassende Vortrag von David Gross in ziemlich identischer Form bereits […] ... weiter

 

Felder voller schwarzer Pflanzen: Löst Biokraftstoff unser Energieproblem?

3. Juli 2012 von Florian Freistetter

Hartmut Michel bekam 1988 den Nobelpreis für Chemie für seine Erforschung der Moleküle, die an der Photosynthese beteiligt sind. Auf der Nobelpreisträgerkonferenz in Lindau sprach er über Biokraftstoffe. Die Verbindung zwischen diesen beiden Themen ist auf den ersten Blick vielleicht nicht offensichtlich, wird aber deutlich, wenn man sich überlegt, was Biokraftstoffe eigentlich sind. Diese Kraftstoffe, […] ... weiter

 

Martinus Veltman, das Higgs-Boson und die Grenzen der Experimente

3. Juli 2012 von Lars Fischer

Was ich über das Standardmodell der Teilchenphysik weiß, verdanke ich vor allem einem Buch – dem sehr empfehlenswerten “Facts and Mysteries in Elementary Particle Physics” des Physik-Nobelpreisträgers Martinus Veltman. Nun, ein paar Jahre später, scheint mit dem Higgs-Boson der Schlussstein des Standardmodells zum greifen nahe, und für mich gibt es zu dieser Gelegenheit keinen besseren […] ... weiter

 

Die Welt der kalten Atome

3. Juli 2012 von Florian Freistetter

Eine “Meisterklasse” kennt man aus den Kunsthochschulen. Ein renommierter Künstler unterrichtet einen oder wenige Schüler und fördert sie ganz individuell. In der Wissenschaft ist dieses Ausbildungskonzept zumindest in offizieller Form selten anzutreffen. Aber in Lindau ist alles ein wenig anders und darum halten die Nobelpreisträger auch hier “Meisterklassen” ab. William Philips stellt aber gleich zu […] ... weiter

 

Soziale Wissenschaftler, Singapur und die Polonaise

3. Juli 2012 von Markus Pössel

Auch der Stil der Berichterstattung muss sich den Ereignissen anpassen. Gibt es den Begriff “Boulevardbloggen” schon irgendwo? Hier jedenfalls ein paar Bilder vom internationalen Abend, mit dem der erste Tag des Lindauer Nobelpreisträgertreffens ausklang. Seine Exzellenz Dr. Tony Tan, Präsident von Singapur, legt uns dar, dass Singapur ein modernes, wissensorientiertes, innovatives Land mit Unternehmergeist ist. […] ... weiter

 

Das beschleunigte Universum des Brian Schmidt

2. Juli 2012 von Markus Pössel

Da war er also, der Neue dieses Jahr: Brian Schmidt, Physiknobelpreisträger 2011 und damit heute das erste Mal in Lindau mit dabei. Thematisch holte Schmidt bei seinem Vortrag, dem ersten des diesjährigen Treffens, zum Rundumschlag aus und gab einen Abriss der gesamten Kosmologie, angefangen bei Einstein und seiner Allgemeinen Relativitätstheorie und den Beobachtungen von Vesto […] ... weiter

 

Zeugs bauen, um Sachen zu messen

2. Juli 2012 von Florian Freistetter

Schon während seiner Kindheit fand Nobelpreisträger John Mather eines immer am aufregensten: “Zeugs zu bauen, um Sachen zu messen” (“build stuff to measure things”). Das klingt nicht unbedingt so, als würde man dafür einen Nobelpreis bekommen. Aber die Rolle der Meßgeräte wird oft unterschätzt… Gerade wenn es um Astronomie geht, spielen die Meßgeräte eine außerordentlich […] ... weiter

 

Bilder sagen mehr als tausend Worte – 360 Grad

2. Juli 2012 von Beatrice Lugger

Drei Stelen. Auf diesen sind wie kleine Altare angebracht: Je ein iPad. Ein Teilnehmer der 62. Nobelpreisträgertagung steht nun schon eine halbe Stunde an einer dieser Stelen und schubst und dreht Bilder. Muss spannend sein, was da drauf ist. Offenkundig ist dies ein weiteres Projekt das mit Unterstützung der Lindauer Nobelpreisträgertagungen Laureaten in besonderer Form […] ... weiter