AKTUELLE POSTS RSS

 

Erforschung eines Hangrutsches mit geophysikalischen Methoden

27. Juni 2011 von Gunnar Ries

In diesem Video des British Geological Survey wird gezeigt, wie mit Hilfe verschiedener geophysikalischer Methoden ein aktiver Hangrutsch in Yorkshire dreidimensional dargestellt und erforscht werden kann. Vergleichbare Techniken finden auch in anderen geowissenschaftlichen Fragestellungen ihre Anwendung.   ... weiter

 

Blog Hiatus (Seifenblasen beim Gefrieren beobachten)

19. Juni 2011 von Gunnar Ries

Falls sich jemand über die Ruhe wundert, die zur Zeit in meinem Blog (und auch in den anderen) herrscht: Zur Zeit muss die Bloggerei etwas zurückstehen, da ich mich beruflich einigen neuen  Herausforderungen stellen darf. Aber keine Panik, auch für das Blog wird sich wieder mehr Zeit finden, sobald sich einige andere Dinge geregelt haben. Damit die Zeit bis dahin nicht allzu lang wird, möchte ich auf die Nachbarblogs hier verweisen, in denen munter und in gewohntem qualitativ hochwertigem Stil... weiter

 

SETI vorläufig eingestellt

28. April 2011 von Gunnar Ries

Diese Woche kam die Nachricht, dass das kalifornische SETI-Institut seine Suche nach außerirdischen Intelligenzen aufgrund von Finanzierungsproblemen vorläufig eingestellt hat. Der University of California, Berkeley, welche das Hat Creek Radio Observatory betreibt, wo auch die 42 Schüsseln des nach dem Microsoft-Mitbegründer Paul Allen benannte Allen Telescope Array stehen, gehen die nötigen Gelder aus. Die National Science Foundation hat die für das Hat Creek Observatory auf rund ein Zehntel zurückgefahren, und auch der Staat Kalifornien ist spätestens nach der Finanzkrise kein... weiter

 

Videos: Gefahren durch Bergstürze

27. April 2011 von Gunnar Ries

Manchmal sind mir meine Mitmenschen ein wenig fremd. Da hatte ich vor einem Jahr das Beispiel eines holländischen „Vulkanfreundes“, der bei seiner Besteigung des Santiaguito eine kleinere Eruption erlebte, und in völliger Ignoranz der Gefahren einen Freudentanz aufführte. Nun sind in der Geologie ja nicht nur Vulkane gefährlich, sondern auch andere Ereignisse können einen schnell um die Gesundheit oder mehr bringen. Zum Beispiel Bergstürze. Glücklicherweise kündigen sich die meisten dieser Ereignisse vorher an. So auch auf diesem Video, dessen Urheber... weiter

 

Die Lehren aus dem Japan-Erdbeben vom 11. März 2011

20. April 2011 von Gunnar Ries

Das verheerende Erdbeben, welches am 11. März 2011 den Norden Japans erschütterte, wirft viele Fragen auf. Wie kommt es, dass ein Volk wie die Japaner, welches sich wie wohl sonst kein zweites Volk auf Erdbeben und Tsunamis vorbereitet hat, von einem Erdbeben und dem daraus resultierenden Tsunami derart überrascht werden konnte? Zum einen lag es sicher daran, dass selbst Seismologen wie beispielsweise Chris Scholz vom Lamont-Doherty Earth Observatory in den Video ein derartig schweres Erdbeben in der Region um Sendai... weiter

 

Rasterelektronenmikroskop zum selber bauen

15. April 2011 von Gunnar Ries

Dieses Video habe ich über den Laborjournal Blog gefunden. Ich finde es ziemlich cool. Hier baut sich jemand sein eigenes Rasterelektronenmikroskop zusammen, und das mit vergleichsweise preiswerten Bauteilen, die er beispielsweise in einem bekannten Internet-Auktionshaus erstanden hat. Nur wenige Teile sind dabei speziell für die Elektronenmikroskope. Wenn man seinen Erklärungen lauscht, kann man auch eine Menge über die Funktionsweise von Rasterelektronenmikroskopen lernen. Der vergleichsweise geringe präparative Aufwand, das hohe Auflösungsvermögen und die enorme Breite der Anwendungsmöglichkeiten haben zusammen mit der... weiter

 

Mal was fürs Auge: Unakit

14. April 2011 von Gunnar Ries

Heute will ich mal ein etwas ungewöhnliches Gestein vorstellen, das sich in den letzten Jahren auch in der Esoterikszene zunehmender Beliebtheit erfreut. Dort auch unter dem Namen Blumenjaspis (teilweise als Jaspisimitat). Ich habe keine Ahnung, was dort dem Gestein alles angedichtet wird. Mir ist eh schleierhaft, warum man sich nicht auch so an Gesteinen und Minerale erfreuen kann, ohne diesen Hokuspokus. Aber egal. Dieses Gestein hat auch ohne diesen Hokuspokus eine ganz interessante Geschichte. Eine granitische Gesteinsschmelze kann erstaunliche Mengen,... weiter

 

Särna Porphyr

13. April 2011 von Gunnar Ries

Särna Porphyr, eigenes Photo, CC-by-SA-2.5. Eines der Gesteine, denen man bei einem Strandspaziergang häufiger begegnet, ist der Särna Porphyr. Seine Heimat lag ursprünglich im nördlichen Teil von Dalarna, Schweden. Typisch für ihn ist eine dichte, rötliche Grundmasse In dieser schwimmen bis zu 5 mm große, hellgraue Quarzeinsprenglinge und bis 3 mm große, sehr zahlreiche Kalifeldspäte. Die Kalifeldspäte sind meist weiß und fast porzellanartig, selten auch bräunlich oder rosa gestreift. Plagioklas ist selten und dann grünlich gefärbt. Es gibt auch Varietäten... weiter

 

Yuris Night – 50 Jahre bemannter Raumflug

12. April 2011 von Gunnar Ries

Heute feiert der erste bemannte Raumflug sein fünfzigjähriges Jubiläum. Am 12. April 1061 startete Yuri Gagarin zu einer ersten Erdumkreisung. Damit wurde die Tür in den Weltraum endgültig aufgestoßen, auch wenn der Flug von Yuri Gagarin eigentlich nicht mehr als in kleiner Hüpfer in den großen kosmischen Ozean war. Nur eine einzelne Erdumrundung und nach 108 Minuten war alles schon wieder vorbei. Nicht, dass wir heute so viel weiter wären. Die meisten Astro- und Kosmonauten sind über den niedrigen Orbit... weiter

 

Die Überflutung in Pakistan – immer noch da

12. April 2011 von Gunnar Ries

Lars Fischer hatte es in seinem Blog vor einigen Tagen angesprochen. Unsere mediale Aufmerksamkeit gegenüber Katastrophen ist ziemlich kurz. Daher möchte ich hier in meinem Blog anlässlich einiger Satellitenbilder die Gelegenheit ergreifen, ebenfalls noch einmal auf die Flut in Pakistan hinzuweisen. Der letztjährige Monsun war außergewöhnlich heftig in Pakistan. Nicht nur dass es im Zeitraum vom 27. bis 30 Juli in einigen Regionen Nordpakistans mehr als 300 l pro Quadratmeter regnete. Die Niederschläge im Juli lagen laut dem pakistanischen meteorologischen... weiter