AKTUELLE POSTS RSS

 

Die Welt ohne Menschen…

29. August 2012 von Gunnar Ries

Wer hat sich nicht schon einmal die Frage gestellt, was wohl passieren würde, wenn wir Menschen von einer Sekunde auf die andere verschwinden würden? Wie würden all unsere modernen Dinge sich ohne unsere Fürsorge schlagen? wie würde die Natur unsere durch unsere Aktivitäten veränderte Welt zurückerobern? Und was würde passieren, wenn wir auf einmal unsere Technik nicht mehr überwachen und versorgen würden? Wenn Atomkraftwerke ohne Strom und schließlich ohne Treibstoff für die Notkühlung sein würden? Wie schnell würde die Erde... weiter

 

Farewell, Neil Armstrong

27. August 2012 von Gunnar Ries

Am Sonnabend ist Neil Armstrong, der erste Mensch, der jemals einen anderen Himmelskörper als unsere gute alte Erde betreten hat, gestorben. An die erste Mondlandung selber kann ich mich eigentlich nicht mehr erinnern. Neil Armstrong im Landemodul Eagle auf dem Mond, 20. Juli 1969. Credit: NASA Ich weiß, das meine Eltern mich damals (wie auch bei den späteren Mond Missionen) geweckt hatten, als zum ersten mal ein Mensch einen fremden Himmelskörper betrat, aber für einen noch nicht einmal 2-jährigen ist... weiter

 

Neugier auf dem Mars – Curiosity

14. August 2012 von Gunnar Ries

Seit die NASA vor etwas über einer Woche erfolgreich den Rover "Curiosity" auf dem Mars gelandet hat, steht das interessierte Internet quasi Kopf. Die Leute von der NASA sind aber auch ausgebuffte Medienprofis und wissen, wie man das Interesse der Allgemeinheit an so einer Mission erzeugt und vor allem, wie man es wach hält. Immerhin sind Missionen zu anderen Planeten eine kostspielige Angelegenheit (auch wenn, Florian Freistetter deutlich zeigt, wie relativ der Begriff "kostspielig" hier ist) und die Öffentlichkeit, zumindest... weiter

 

Murengang in Österreich

13. August 2012 von Gunnar Ries

Am 4. August sind in Virgen, Tirol starke Unwetter niedergegangen, die Muren, Schlammströme, ausgelöst haben. Trotz Gerinne und diverser Schutzbauten, die auch auf dem Video gut zu erkennen sind, gab es deutliche Sachschäden. Man kann sich aber ohne Probleme vorstellen, was ohne Schutzbauten mit dem getroffenen Ort passiert wäre. Auf den Aufnahmen kann man aber auch einige charakteristische Merkmale derartiger Schlammströme gut erkennen, wie etwa die rhythmischen Abgänge und die langen stehenden Wellen im Schlammstrom selber. Diese Wellen scheinen auch... weiter

 

Weltuntergang – Der letzte Tag der Dinosaurier

2. August 2012 von Gunnar Ries

Das Thema "Weltuntergang" wird von Hollywood gerne in diversen Variationen durchgehechelt, besonders wenn populäre Mythen mal wieder einen vorhersagen (Florian hat sich der Sache in diversen Postings angenommen). Aber machen wir uns nichts vor, es hat durchaus schon Ereignisse gegeben, die allem, was wir unter einer Apokalypse verstehen, ziemlich nahe kommen. Man könnte sogar sagen, dass wir unsere Existenz einer (eigentlich sogar einer ganzen Reihe) verdanken. Denn ohne einen Weltuntergang würden die Säugetiere (und mit ihnen wir Menschen) immer noch... weiter

 

Wer würde sich direkt unter eine Atomexplosion stellen?

25. Juli 2012 von Gunnar Ries

In diesem, wie ich finde, sehr irritierenden Video stehen fünf Männer am 19. Juli 1957 in der Wüste Nevadas herum und warten auf nichts anderes als eine nukleare Explosion. Und die soll direkt über ihren Köpfen stattfinden. Um genau zu sein, in 18 000 Fuß beziehungsweise 5,5 Kilometer über ihren Köpfen. Die fünf stehen an keinem geringeren Ort als am Ground Zero der Explosion. Die nukleare Explosion erfolgte im Rahmen der Operation Plumbbob. Ich muss gestehen, mein erster Gedanke war:... weiter

 

Der Gesteinsgarten von Neu Pudagla, Usedom

23. Juli 2012 von Gunnar Ries

Urlaub ist ja immer eine herrliche Gelegenheit, mal in der weiteren Umgebung herumzustreifen. Und da ich das Meer und (nicht nur wegen der Geologie) die Ostseeküste gerne mag, traf es diesmal Usedom. Und natürlich kann man als Geognost nicht geologiefrei durch die lande ziehen. Da traf es sich doch ganz gut, dass es auf Usedom, in Neu Pudagla einen sehr schönen Gesteinsgarten gibt. Der Gesteinsgarten von Neu Pudagla, im Vordergrund die Gruppe der Rapakiwi-Granite. Eigenes Foto, CC Lizenz. Gesteinsgärten sind... weiter

 

Ein Vulkan als Müllverbrennungsanlage

26. Juni 2012 von Gunnar Ries

Was passiert eigentlich, wenn man brennbares Material in einen Lavasee wirft? Diese Frage haben sich vermutlich auch einige Spaßvögel am äthiopischen Vulkan Erta Ale gefragt, und kurzerhand ihren Müll in Richtung Lava entsorgt. Der nach den Angaben im Video rund 30 kg schwere Müllbeutel hat nachdem er die rund 80 Höhenmeter zurückgelegt hat, genügend Wucht, um die dünne Kruste auf dem Lavasee zu durchschlagen. Und er geht fast sofort in Flammen auf. Immerhin hat so eine basaltische Lava ihre 1100... weiter

 

Ein gewaltiger Erdrutsch

18. Juni 2012 von Gunnar Ries

Am 9. April 2000 ereignete sich ein gewaltiger Erdrutsch im östlichen Tibet bei 30°14′ N, 94°59′ E. Er war, zumindest laut einer Liste des USGS, der 11. größte Erdrutsch im Zeitraum 20. bis 21. Jahrhundert. Das Tal des Yigong River, wie es  der Enhanced Thematic Mapper Plus (ETM+) von Landsat 7 am 23. September 1999 sah. Oben in einer Schlucht namens Zhamu Creek, in rund 5500 m Höhe (3300 m über dem Talboden) gab der Berg nach. rund 100 Millionen... weiter

 

Shale Gas und Fracking (Video)

13. Juni 2012 von Gunnar Ries

Wenn es um die Sicherung unserer Energieversorgung geht, dann kommt über kurz oder lang meist das Thema der unkonventionellen Erdgas (und seltener Erdöl) Reserven. Beim so genannte "Fracking" werden in gashaltigen Gesteinen durch das Einpressen einer Flüssigkeit gewaltsam Risse erzeugt, aus denen dann das gewünschte Gas entweichen kann. Neben den Chancen dieser unkonventionellen Lagerstätten, welche durchaus mit den bisher genutzten konventionellen konkurrieren können, werden gerne auch die Risiken ins Feld geführt. Die zur Erzeugung und Offenhaltung der Risse verwendeten Flüssigkeiten... weiter