AKTUELLE POSTS RSS

 

Asse – Nur so am Rande…

13. Februar 2012 von Gunnar Ries

Wie die rund 126 000 Fässer mit radioaktivem Müll aus der Asse wieder herausgeholt werden sollen, wissen wohl selbst die Stollentrolle noch nicht so genau. Man könnte sicher aus geologischer Sicht ellenlange Debatten über den Sinn und noch mehr über den Unsinn führen, in einem ausgesalzten und von Wassereinbrüchen bedrohten Bergwerk radioaktiven Müll einzulagern. Vielleicht werde ich mir den Spaß auch mal gönnen, zumindest in Teilen. Aber im Zuge einiger Aufräumarbeiten in heimischen (vorläufigen) Endlagerstätten alter Studienunterlagen fiel mir eine... weiter

 

Lawinengefahr!

8. Februar 2012 von Gunnar Ries

Solange uns das aktuelle Hoch die kalte sibirische Luft nach Mitteleuropa schaufelt, herrschen fast ideale Bedingungen für Wintersport. In den Wintersportorten in den Bergen sind die Bedingungen für Ski und Rodel entsprechend gut. Doch man sollte sich von der weißen Pracht nicht in falscher Sicherheit wiegen lassen. Wer sich abseits der gesicherten Pisten begibt, der muss mit den allgegenwärtigen gefahren der Berge rechnen. Und dazu zählen besonders im Winter eben auch Lawinen. In diesem Video ist die Entstehung einer Lawine... weiter

 

Weltuntergangsszenarien – wie schnell wachen Supervulkane auf

2. Februar 2012 von Gunnar Ries

In den Visionen von möglichen Weltuntergängen (und davon werden wir dieses Jahr sicher mehr als genug haben, bei all dem Wirbel, der um den Maya Kalender gemacht wird und noch werden wird), spielen die oft so genannten "Super"-Vulkane eine große Rolle. Diese gewaltigen Vulkane, von denen rund zwei Dutzend auf der Erde bekannt sind, haben nicht nur Hollywood immer wieder gerne beflügelt, sie haben mit ihren Ausbrüchen auch in der Erdvergangenheit so manche reale Krise ausgelöst. Für unsere heutige Zivilisation... weiter

 

Monduntergang über dem Atlantik

1. Februar 2012 von Gunnar Ries

Monduntergänge (und Aufgänge) haben wir alle wohl schon so einige gesehen, sicher auch bei Vollmond. Erstaunlich, wie sich der Mond anscheinend verändert, wenn er sich dem Horizont nähert. Das ist auch bei diesem speziellen Vollmonduntergang der Fall. Hier geht unser Trabant über dem Atlantik unter. Nur dass man vom Atlantik nicht allzu viel sehen kann, denn der Monduntergang wird (oder besser: wurde, denn er dieser hier fand am 9. Januar statt) von Bord der ISS aus betrachtet, die sich zu... weiter

 

Die (neue) blaue Murmel

26. Januar 2012 von Gunnar Ries

Es gibt ein berühmtes Bild unserer Erde, welches wahrscheinlich fast jeder von uns kennt. Die "Blaue Murmel", aufgenommen am 7. Dezember 1972 von der Besatzung des Raumschiffes Apollo 17 aus 45 000 Kilometern Entfernung. Und ich bin jetzt noch sprachlos vor Staunen! (Foto: NASA) Dieses Bild der voll erleuchteten Erdkugel mit dem südlichen Afrika wurde in den 1970´ern bis heute zu einer Ikone und wurde besonders im Rahmen der Umweltschutzbewegung populär. Es ist bis heute ein Sinnbild sowohl für die... weiter

 

Boden des Jahres – Niedermoor

25. Januar 2012 von Gunnar Ries

Schon am 5. Dezember letzten Jahres, dem Weltbodentag, wurde der Niedermoorboden als Boden des Jahres 2012 vorgestellt. Moore, lange Zeit für Menschen recht ungastliche Orte, sind in der jüngeren Vergangenheit ein klein wenig unter die Räder gekommen. Im Zuge der Entwässerung und der Urbarmachung sowie des Torfabbaus verschwanden ausgedehnte Mooregebiete und verwandelten sich in landwirtschaftliche Nutzflächen. Typischer Moorboden. Wikimedia, User Jeffdelonge, CC-Lizenz. Was macht also einen Moorboden aus? Ein anständiger Moorboden ist wassergesättigt (wer gerne ein Fachwort für die nächste... weiter

 

Das Leben ist kein Ponyhof #5 – Nerds und Schlägertypen

18. Januar 2012 von Gunnar Ries

Das es im Leben oftmals ziemlich brutal zur Sache geht, hat sich vermutlich langsam herumgesprochen. In den beiden Folgen #3 und #4 hatte ich mich zu der Behauptung hinreißen lassen, dass es nicht die Muskelprotze sind, welche die Welt(meere) beherrschen, sondern die kleinen Giftmischer, quasi die Nerds im Tierreich. Das ist sicher so auch nicht ganz falsch. Aber wie es im Leben eines oftmals ist, gilt das streng genommen nur solange, wie die Schlägertypen aus der Nachbarschaft nicht anwesend sind.... weiter

 

Geo Foto: Mountain Pass

16. Januar 2012 von Gunnar Ries

Karbonatite gehören zu den seltensten Gesteinen der Erdkruste. Dennoch sind sie durchaus interessant, und das nicht nur aus akademischer Sicht. Denn sie können etliche wirtschaftlich interessante Elemente enthalten, nicht zuletzt die neuerdings so viel erwähnten Selten Erden (die eigentlich garnicht so selten sind, wie man annehmen möchte). Die Mountain Pass Mine, wie sie sich dem Earth-Observing 1 Satelliten am 15. Januar 2012 darbot. Der grüne Fleck ist ein Absetzbecken, in dem sich das Abwasser der Mine befindet, welches auch zu... weiter

 

Krater vom Himmel und aus der Hölle

11. Januar 2012 von Gunnar Ries

Auf diesem Bild kann man zwei Krater erkennen, die durch höchst unterschiedliche Prozesse zu sehr unterschiedlichen Zeiten entstanden sind. Da ist auf der einen Seite der Vulkan Emi Koussi, mit seinen 3415 m der höchste Berg der Sahara. Aus dem Weltraum bilden seine dunklen vulkanischen Gesteine einen sehr hübschen Kontrast mit den helleren Sandsteinen der umgebenden Wüste. Aorounga Krater und Emi Koussi. Zum vergrößern draufklicken. Foto: NASA Der Schildvulkan liegt im Norden des Tschad am südöstlichen Ende des Tibesti Gebirges.... weiter

 

Video: Skydiving mit Wanderfalken

9. Januar 2012 von Gunnar Ries

Zuletzt hatte ich ja extrem langsame, aber dafür sehr überraschend effektive Jäger. Aber auch die andere Seite soll natürlich nicht vergessen werden. Hier wird mit purer Geschwindigkeit gejagt. Raubvögel, oder eigentlich besser, Greifvögel, haben die Menschen schon immer fasziniert. Nicht nur ihre Fähigkeit, zu fliegen, sondern auch ihre Geschicklichkeit bei der Jagd. Das dürfte wohl auch einer der Gründe sein, warum sie oft zum Sinnbild von Gemeinschaften, zu Wappenvögeln, wurden. Unter den Greifvögeln sticht besonders der Wanderfalke heraus. Es gibt... weiter