Update zum Ausbruch des Eyjafjallajökull

26. März 2010 von Gunnar Ries in Vulkane

Eyjafjallajökull eruption
Satellitenaufnahme des Ausbruches. Credit: NASA Earth Observatory

Am 20. März 2010 erwachte der Vulkan Eyjafjallajökull nach 190 Jahren der Ruhe erneut zum Leben. Nachdem sich das Wetter gebessert hatte, gelang am 24. März dem Earth Observing 1 Satelliten der NASA mit seinem Advanced Land Imager diese Aufnahme mit einer Auflösung von 10 m. Die Lavafontänen zeichnen sich als schwach orangerotes Glühen ab. Das ausgeworfene Material bildet um die Fontänen schwarze Schlacken- bzw. Aschenkegel. Deutlich als Plume sichtbar sind die Gase, die aus der Spalte zusammen mit der Lava austreten und verschiedene Dampfwolken, wo Lava und Eis zusammentreffen.
Das verhältnismäßig gute Wetter bot auch die Möglichkeit, die Ereignisse vom Boden aus zu beobachten und zu filmen, wie das untere Video zeigt. Die Eruption scheint bis jetzt verhältnismäßig ruhig zu verlaufen.

Video der Eruption, bei Youtube eingestellt am 24. März 2010. Sehr schön ist die Spaltenform der Eruption zu erkennen. Die Lava wird in Lavafontänen herausgeschleudert, wie es für die hawaiianischen Eruptionsform typisch ist. Via and the water seems inviting (oben) und solscape (unten).

Einen Kommentar schreiben


− drei = 5