AKTUELLE POSTS RSS

 

Preiswürdige Forschung für leistungsfähige Energiewandler

31. Oktober 2013 von Beatrix Dumsky

Dr. Karl Mayrhofer, Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf erhielt am 23. Oktober 2013 den diesjährigen Wissenschaftspreis Elektrochemie von BASF und Volkswagen (wir berichteten). 1977 in Villach, Österreich, geboren leitet Mayrhofer heute die Forschergruppe Elektrokatalyse am MPI in Düsseldorf. Er gab uns Einblick in die Welt der Elektrokatalyse und ihrer Bedeutung für die Energieumwandlung. Herr Dr. Mayrhofer, herzlichen Glückwunsch zum Wissenschaftspreis Elektrochemie 2013. Mit dem Preis wird Ihre Arbeit an hochaktiven und gleichzeitig stabilen Elektrokatalysatoren für effizientere elektrochemische Energiewandler gewürdigt. Was sind Elektrokatalysatoren und worin... weiter

 

Karl Mayrhofer erhält den Wissenschaftspreis Elektrochemie 2013

24. Oktober 2013 von Beatrix Dumsky

Verleihung des Wissenschaftspreises Elektrochemie in Ludwigshafen: Preisträger Karl Mayrhofer, Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf, mit Kurt Bock, Vorstandsvorsitzender der BASF SE, und Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG.

Gestern erhielt Karl Mayrhofer, Arbeitsgruppe Elektrokatalyse am Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf, den internationalen Wissenschaftspreis Elektrochemie 2013. Die Jury, bestehend aus Vertretern von BASF, Volkswagen und aus der Wissenschaft, würdigte mit ihrer Entscheidung die herausragenden Forschungsergebnisse, die Mayrhofer bei Elektrokatalysatoren erzielt hat, die entscheidend für die Lebensdauer von Brennstoffzellen sind. Der Wissenschaftler entwickelte unter anderem neue Versuchs- und Analysemethoden, die elektrochemische Abbauprozesse unterschiedlicher Katalysatoren direkt sichtbar machen und vollautomatisch geeignete Materialien für Katalysatoren identifizieren. Diese Forschungsergebnisse leisten einen wichtigen Beitrag, hochaktive und... weiter

 

Wissenschaftspreis für Elektrochemie: 50.000 € für junge Forscher

21. Oktober 2013 von Beatrix Dumsky

Das rasterelektronenemikroskopische Bild zeigt Kathodenmaterial der BASF aus wenigen Mikrometer großen Kugeln. (Bild: BASF)

Elektromobilität ist kein Sprint, sondern ein Marathon. An das Durchhaltevermögen von Wissenschaftlern wird heute keine geringeren Ansprüche gestellt als an Leistungssportler. Deshalb haben Volkswagen und BASF den internationalen Wissenschaftspreis Elektrochemie 2012 initiiert. Sie wollen das Fach in den nächsten Jahren vorantreiben und die Ausbildung der nächsten Generation der Elektrochemiker fördern und sichern. Am kommenden Mittwoch, 23. Oktober 2013, wird der mit 50.000 € dotierte Preis an eine junge Forscherin bzw. an einen jungen Forscher  verliehen. Wir sind gespannt, wer dieses... weiter

 

Asymmetrische Katalyse erleichtert selektive Herstellung

28. Juni 2013 von Beatrix Dumsky

Prof. Dr. Nicolai Cramer von der École Polytechnique Fédérale in Lausanne hat im Rahmen des „Heidelberg Forum of Molecular Catalysis“ den diesjährigen BASF Catalysis Award erhalten. Cramer, 1977 in Stuttgart geboren, bekam die Auszeichnung für seine Arbeiten an katalytischen Verfahren zur Synthese von biologisch aktiven Molekülen. Cramer leitet in Lausanne das Labor für asymmetrische Katalyse und Synthese. Der BASF Catalysis Award ist mit 10.000 Euro dotiert. Der Wissenschaftsjournalist Klaus Jopp sprach mit Prof. Cramer und erfuhr, was asymmetrische Katalyse ist... weiter

 

Forschungsfreiheit in der Pflanzenbiotechnologie?

15. August 2012 von Judith Schrauf-Papadopoulos

Welche Zukunft hat der Forschungsstandort Deutschland bei Zukunftstechnologien, fragten viele Wissenschaftler, als BASF im Januar entschied, ihre Pflanzenbiotechnologie ins Ausland zu verlagern. Eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts findet in Deutschland nicht die erforderliche Akzeptanz. Welche Konsequenzen hat dies für die Forschung an Universitäten? Wir sprachen mit Hans-Jörg Jacobsen, Professor für Pflanzenbiotechnologie an der Leibniz Universität Hannover. Herr Prof. Jacobsen, die industrielle Forschung zur Pflanzenbiotechnologie hat sich weitgehend aus Deutschland zurückgezogen. Wie steht es um die Forschung an Universitäten?Jacobsen: Die... weiter

 

Preisverdächtige Elektrochemie

26. Juni 2012 von basf

+++Bewerbungsphase läuft bis zum 3. August 2012+++ Mit dem internationalen „Science Award Electrochemistry“ wollen BASF und Volkswagen herausragende natur- und ingenieurwissenschaftliche Forschung unterstützen und Impulse für die Entwicklung von leistungsfähigen Energiespeichern geben. Der mit 50.000 Euro dotierte Wissenschaftspreis wird von nun an jährlich ausgeschrieben. Über Erwartungen und Ideen spricht Andreas Fischer, Leiter Forschung Batteriematerialien und Elektrochemie bei BASF. Er ist einer der Initiatoren des Preises und Mitorganisator des wissenschaftlichen Symposiums zur Preisverleihung im Oktober. Herr Dr. Fischer, Sie betreuen einen neuen... weiter

 

Dieter Jahn: Geheimsache Forschung?

31. Mai 2012 von basf

Forschungskooperationen zum beiderseitigen Nutzen gestalten Wie Unternehmen und Wissenschaftler gemeinsam forschen, ist in jüngster Zeit immer wieder diskutiert worden. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat dieses Thema für sein neues Gesprächsforum am 7. Juni aufgegriffen und ein Interview mit Professor Dr. Dieter Jahn, Leiter des Globalen Kompetenzzentrums "Science Relations und Innovation Management bei BASF, geführt. Mit freundlicher Erlaubnis des Stifterverbandes übernehmen wir den Text und laden ein zur Diskussion. Welche Bedeutung haben Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen? Jahn: Für... weiter

 

Lebendige Zeugnisse der Vergangenheit

Anlässlich des internationalen Museumstag luden am letzten Wochenende bundesweit zahlreiche Museen zu Sonderführungen, Festen und langen Nächten ein: Besucher konnten die vielfältigen und faszinierenden Zeugnisse der Geschichte der Menschen bestaunen.  Wie bleiben diese kostbaren Überlieferungen erhalten – und welchen Beitrag leistet die Chemie dazu? Als ich diese Anfrage kürzlich erhielt, rechnete ich erst einmal mit wenig Treffern und war dann umso überraschter über die Vielzahl an Produkten und Anwendungsmöglichkeiten: Mörtel für Natursteinsanierungen, Lacke für die Restauration historischer Automobile, spezielle Wärmedämmverbundsysteme... weiter

 

Bloggen und Karriere: Forscher trifft Personaler…

Bloggen und Karriere oder doch eher Bloggen oder Karriere? Das Bloggewitter greift spannende und zugleich schwierige Fragen auf: Welche Bedeutung hat Wissenschaftsbloggen für eine Karriere in forschenden Unternehmen wie der BASF? Werden Forschungsblogger gesucht, ermutigt oder – Stichwort Informationsschutz – vielleicht eher kritisch bewertet? In unserem Forschungsblog wollen wir beide Seiten zu Wort kommen lassen – Forscher und Personaler – und haben Anna Rebecca Lohmann und Prashant Deshmukh um einen gemeinsamen Gedankenaustausch gebeten. Anna beschäftigt sich mit dem Einsatz von... weiter

 

World Malaria Day – der Kampf geht weiter

25. April 2012 von basf

Heute ist Weltmalariatag! Unter dem Motto “Sustain Gains, Save Lives: Invest in Malaria“ ruft das globale Netzwerk Roll Back Malaria (RBM) dazu auf, den nachhaltigen Kampf gegen Malaria weiter fortzusetzen. Bei BASF engagieren sich Mitarbeiter im Bereich Public Health für das Netzwerk: Mit Innovationen aus der Chemie und engen Partnerschaften zu Hilfsorganisationen wollen sie dabei helfen, dass niemand mehr an Malaria sterben muss. Im Rahmen der Millennium-Entwicklungsziele startete 2008 der globale Aktionsplan gegen Malaria mit der Vision einer malariafreien Welt.... weiter