AKTUELLE POSTS RSS

 

Heute Abend: Erdbeer-Margarita

28. Oktober 2011 von Stefanie Reinberger

Erdbeeren zum Champagner? Ein Cocktail mit den roten Beeren garniert? Greifen Sie zu! Denn das ist nicht nur lecker, sondern schützt auch den Magen vor Angriffen durch den Alkohol!  Der Grund: Erdbeeren enthalten neben einer ordentlichen Portion Vitamin C auch reichlich Polyphenole. Diese sekundären Pflanzenstoffe wirken unter anderem entzündungshemmend. Und dieser Effekt lässt sich in Kombination mit Alkohol auch noch steigern, wie man seit einigen Jahren weiß. Doch Alkohol hilft den Beerchen nicht nur, unseren Körper zu schützen: Die roten... weiter

 

Fußball, Futomaki und (Viertel-)Finale

11. Juli 2011 von Stefanie Reinberger

Also mal ehrlich: Da fliegen die deutschen Frauen im Viertelfinale gegen Japan raus. JAPAN!!! Kann man es fassen? Ich nicht! Die Mädels aus Nippon sind ja gerade mal so hoch wie die Eckfahne, und wenn ich ehrlich bin, denke ich bei Japan auch eher an Karate, Kimonos und Karaoke als an Fußball. Aber vielleicht ist das genau der Fehler. Wir haben Vorurteile und sind daher für Überraschungen nicht wirklich gewappnet. Dabei haben wir doch alle schon als Kinder gelernt: Vorurteile... weiter

 

Drama-Queens und Viertelfinale

8. Juli 2011 von Stefanie Reinberger

Gekonnt eingesetzte Krokodilstränen, punktgenau gelandete, herzzerreißende Abschiedssätze, ein Abgang mit rauschendem Kleid... Ist es nicht das, was man uns Frauen nachsagt? Dass wir das perfekt inszenierte Drama beherrschen? Mag ja sein, dass das auf so manche Lebenssituation zutrifft. Und irgendwie scheinen wir damit ja auch Erfolg zu haben. Aber, hey, hat mal jemand in letzter Zeit Fußball geschaut? Und? Irgendetwas aufgefallen? Ja? Genau: Es ist Frauenfußball-WM. Und die Mädels machen nicht nur eine verdammt gute Figur auf dem Platz, sie... weiter

 

Hibbelige Nomaden

4. Juli 2011 von Stefanie Reinberger

Ich war mal wieder weg. In Westafrika unterwegs mit Mann und Bus. Jetzt bin ich wieder "in the city" und überlege, wie ich meinen werten Lesern mein modernes Nomadentum am besten nahe bringe. Und während ich so nach Wissenswertem zu diesem Thema stöbere, stoße ich auf dreierlei: 1. eine Meldung aus dem Jahr 2008, dass Nomaden von ADHS profitieren; 2. eine spannende Ausstellung zum Thema, die ab November 2011 in Hamburg zu sehen sein wird; 3. die witzige Idee des... weiter

 

Heimat und Identität: Mal schnuppern, ob hier zu Hause ist

7. Oktober 2010 von Stefanie Reinberger

Heimat ist ein Ort, an dem man sich auskennt, habe ich erst kürzlich behauptet. Das sehe ich noch immer so, aber es reicht mir nicht. Schließlich kann ich mir durch eifriges Üben einen Stadtplan einprägen, aber angekommen bin ich deswegen noch lange nicht. Es fehlt das Vertraute, die Erinnerung, und ich vermisse den speziellen Duft, der mir sagt: Hier gehöre ich her. Ohne Duft gibt es keine Heimat, schreibt der österreichische Schriftsteller Walter Kohl in einem Artikel im Standard. Er... weiter

 

Lieber den Spatz in der Hand

1. Oktober 2010 von Stefanie Reinberger

...als die Taube auf dem Dach, sagt man. Und ich zitiere die alte Redensart nicht nur, weil ich Tauben nicht besonders gerne mag. Ich würde den kleinen braunen Gesellen nämlich überall gerne sehen, nur nicht auf der Roten Liste. Genau dort hält er aber Einzug, weshalb ich ihn beim Blogkarneval der bedrohten Arten als meinen Kandidaten ins Rennen schicke. Noch gibt es Spatzen in rauhen Mengen, sollte man meinen: Zwischen 5,5 und 11 Millionen Vertreter des Haussperlings (Passer domesticus) flattern... weiter

 

Heimat und Identität: Kompass im Kopf

19. September 2010 von Stefanie Reinberger

Wo ist eigentlich Heimat? Ganz ehrlich: Ich weiß es nicht! Es fällt mir extrem schwer, einen Ort zu benennen, den ich als meine Heimat bezeichnen kann, das Zuhause, mit dem ich mich identifiziere. Ich bin so oft umgezogen, dass ich wohl ein bisschen den Überblick verloren habe. Oder sollte ich besser sagen, die Orientierung? Irgendwie hat Heimat doch auch etwas damit zu tun, wo wir uns auskennen. Oder fühlen Sie sich etwa heimisch, wenn Sie ständig nach dem Weg fragen... weiter

 

Everybody goes surfing…

17. September 2010 von Stefanie Reinberger

Mein letzter Versuch Wellen zu reiten war nur von mäßigem Erfolg gekrönt, hat aber tierischen Spaß gemacht. Umso erstaunter war ich, dass Schnecken surfen – so titelte zumindest der dpa-Ticker. Muscheln und Asseln können's auch, und dann legen sie auf diese Weise auch noch Strecken von mehreren Hundert Kilometern zurück. Herausgefunden haben das Wissenschaftler der University of Otago in Dunedin, Neuseeland. Schon länger spekulieren Biologen darüber, dass die Kleinviecher Algen und Co als Transportmittel benutzen, um die Küsten entlegener Inseln... weiter

 

Keine Chance für Doofe

8. September 2010 von Stefanie Reinberger

Dumm fickt gut, heißt es. Ob da was dran ist, darf jeder selbst ausprobieren. Sicher ist aber: Minderbemittelte tun's weniger erfolgreich – zumindest bei Mäusen. Das haben Max-Planck-Wissenschaftler aus Dresden und Leipzig herausgefunden. Die Forscher untersuchten Mäuse, mit defekten Aspm-Gen. Schäden in dieser Erbanlage können beim Menschen zu Mikroenzephalie führen – einer dramatischen Verkleinerung von Kopf und Gehirn, die mit einer geistigen Behinderung einhergeht. Auch bei Mäusen führt ein Defekt in diesem Gen dazu, dass das Denkorgan zu klein gerät,... weiter

 

Denkanstöße – Neurowelt am Badesee

3. August 2010 von Stefanie Reinberger

Eigentlich lese ich keine wissenschaftlichen Bücher. Jedenfalls nicht, wenn ich nicht muss, und schon gar nicht im Sommer, wenn Park und Badesee locken und sich eigentlich eher Krimis, Liebesschnulzen oder Vampierromane als Begleiter anbieten. Vielleicht sollte ich das nicht öffentlich zugeben, könnte diese Einstellung doch meinem Ruf als Schreiberling in diesem Bereich schaden. Aber ehrlich währt schließlich am längsten, will das Sprichwort. Und wenn – wie manch einer fürchtet – Wissenschaftler eines Tages tatsächlich in der Lage sein sollten unsere... weiter