Mein Weihnachtsgeschenk

24. Dezember 2010 von Yoav Sapir in Dichtung und Literarisches

In meinem Leben weihnachtet es jetzt zum fünften Male.

Nun, was ist schon Weihnachten, wenn keine 2.000-jährige Judenobsession? Das will und soll gefeiert werden.

Also werde ich heute Abend wieder Ethnologe und Kulturtourist zugleich, diesmal geht's in die Gethsemanekirche im Prenzlauer Berg.

Davor aber noch ein Stückchen jugendlicher Naivität aus dem Jahre 2008.

Leistung

Das große Projekt
Ein Lebensprojekt
So zu sein
Wie

Dem wird nicht geholfen
Der auch nur versucht
So zu leben
Wie

Viel Mühe muss sie sich geben
Ankennung wird sie keine erlangen
Wenn sie auch endlich genau so tut
Wie

Wie diejenigen
Die Bodenständigen
Die wirklich so sind
Als ob

 


Ein Kommentar zu “Mein Weihnachtsgeschenk”

  1. Michael Blume Antworten | Permalink

    Frohe Weihnacht!

    Na denn, also auch Dir von Herzen schöne Feiertage! Und viel Freude bei der "ethnologischen Studie". :-)

    Hast Du das Gedicht selbst geschrieben? Ich finde dieses richtig gut.

Einen Kommentar schreiben

Dies ist eine moderierte Diskussion. Wir behalten uns vor, Kommentare gar nicht oder gekürzt zu veröffentlichen, um die Diskussion für unsere Leser möglichst relevant und interessant zu gestalten.


zwei − = 0