AKTUELLE POSTS wissenslogs

 
 

Adventskalender 2014, Türchen 21

Was macht eigentlich der Rover Curiosity die ganze Zeit auf dem Mars? Die Antwort sieht man in diesem Zeitraffervideo: Sehr langsam von A nach B fahren und gelegentlich für die Wissenschaft stoppen. Die Rover schneller fahren zu lassen, wäre zu riskant - Curiosity hat bereits Reifenschäden. ... weiter

 

Ein Ausblick – Eure Kommentare 2015

This is going to be a bi-lingual article, starting in German, because I had this idea just 5 minutes ago and at the end there will be an English part. Nix. Das war die völlig ehrliche Antwort, die ich Markus Poessel nach dem diesjährigen Deidesheim-Treffen über Twitter auf seine Frage schrieb, was ich denn für meine Diskussionen täte. Ich weiß, dass mein Blog schon länger eine gewisse Aufmerksamkeit bezüglich dessen erregt, was sich hier untenrum abspielt. Markus wünschte sich sogar ... weiter

 

Adventskalender 2014, Türchen 20

Dieses Video hat erstmal nicht so wahnsinnig viel mit Wissenschaft zu tun. Allerdings könnte man bestimmt ein, zwei psychologische Doktorarbeiten über den zugrunde liegenden Geisteszustand verfassen. Weihnachtsbeleuchtung ist ja schön und gut, aber manche übertreiben es einfach... (Dank an Mike Beckers) ... weiter

 

Die Spur des Todes

Spurenfossilien verraten uns viel über ihre Verursacher, und in ganz seltenen Fällen wird dieser mit ihnen zusammen erhalten. Diese so genannten mortichnia stellen einen seltenen Glücksfall dar, vor allem, wenn sie auch noch lang sind. Vor rund 150 Millionen Jahren, mitten im Zeitalter des Jura, spielte sich ein Drama ab. Ein Pfeilschwanzkrebs wurde möglicherweise durch einen Sturm in das Innere einer flachen Lagune befördert. Das Wasser im Inneren der Lagune war sehr sauerstoffarm, also nicht unbedingt gesundheitsförderlich. Daher versuchte der ... weiter

 

Adventskalender 2014, Türchen 19

Der Astronaut Alexander Gerst erforscht Seifenblasen in Schwerelosigkeit und zeigt, wo der Unterschied zu ihrem Verhalten auf der Erde ist. ... weiter

 

Dauerbrenner Dunkle Materie

Neue Forschungsdaten erhellen unseren Blick auf den Urknall – doch die Dunkle Materie bleibt weiter im Verborgenen. Astronomen-Tagung in Ferrara, Italien, Dezember 2014 Anfang Dezember tauschten sich führende Astronomen im italienischen Ferrara über die Messergebnisse des Weltraumobservatoriums Planck aus – am 22. Dezember will die Europäische Weltraumorganisation alle Daten dieser Mission online zugänglich machen. Sie scheinen die Inflations-Theorie zu bestätigen. Eine der Hypothesen zur Natur der Dunklen Materie, namentlich sterile Neutrinos, aber werden immer unwahrscheinlicher. Die einen nennen die Suche ... weiter

 

Chemosynthetische Ökosysteme in der Erdgeschichte

Anbei nur kurz ein Vortrag von Steffen Kiel (Universität Göttingen), gehalten auf dem Lyell Meeting am 12. März 2014 über chemosynthetische Ökosysteme im Laufe der Erdgeschichte. Chemosynthetische Ökosyseme sind faszinierende Lebensgemeinschaften, die fern von Sonnenlicht ihre zum Leben benötigte Energie eben nicht von unserem Zentralgestirn beziehen, sondern aus anderen Quellen. Dazu zählen die unter anderem die bekannten schwarzen und weißen Raucher der untermeerischen Hydrothermalquellen. Bislang sind uns nur sehr kleine Einblicke in diese weitgehend von der Photosynthese unabhängigen Lebensgemeinschaften gelungen, aber ... weiter

 

2014 wärmstes Jahr in Europa seit mindestens 500 Jahren

Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist: 2014 liegt in Europa uneinholbar über dem bisherigen Wärmerekord von 2007. Das Bild zeigt eine Karte der Temperaturanomalien von Januar-November, relativ zum Vergleichszeitraum 1981-2010 (der ja auch bereits stark vom Erwärmungstrend geprägt ist). Die Auswertung stammt vom niederländischen Wetterdienst KNMI und wurde von der US Klimaplattform Climate Central verbreitet, von der die gezeigten Grafiken stammen.Die Zeitreihe ab 1950 sieht wie folgt aus; danach wird 2014 um 0,3 °C über dem Rekord ... weiter

 

Adventskalender 2014, Türchen 18

Es gibt ja immer noch Wissenschaftler, die gegen die Existenz von Schwarzen Löchern in ihrer klassischen (Kerr/SChwarzschild-) Formulierung argumentieren. Währenddessen werden die Computersimulationen dieser Objekte immer detaillierter und eindrucksvoller. Hier sehen wir die Verschmelzung zweier schwarzer Löcher samt resultierendem Magnetfeld und Gravitationswellen. Hübsch. ... weiter

 

Nachhaltigkeit ist alles

Nachhaltigkeit ist immer und überall - in Pressemitteilungen, in der Wissenschaft, in den Medien. Es ist ein Buzzword geworden. Grundsätzlich ist das natürlich eine sehr wichtige Sache. Der seit einiger Zeit inflationäre Einsatz dieses Wortes schadet dessen Relevanz allerdings und verwäscht das Verständnis. Ebenfalls ein Problem: es gibt verschiedene Blickwinkel, praktisch kann jede Form der Landwirtschaft für nachhaltig erklärt werden oder es sogar sein - Zeit für einen kleinen Abriss. The word "sustainable" is unsustainable: (1) Ich bin fast geneigt, ... weiter

 

Adventskalender 2014, Türchen 17

Heute gibt es zur Abwechslung statt eines Videos einen Link, und zwar zu den diesjährigen Finalisten des Best Illusion of the Year Contest. Den Gewinner seht ihr im Video unten, aber die anderen sind auch ziemlich gut. ... weiter

 

Drucksondier-LKW – Besuch bei FUGRO

Neulich hatte ich das Glück, im Rahmen eines Treffens des Arbeitskreises Umweltgeologie die Fugro Consult GmbH in Lilienthal besuchen zu können. Die Fugro Consult GmbH bietet ingenieurtechnische Dienstleistungen im Bereich der geophysikalischen und geotechnischen Untergrunderkundung an. Der Standort Lilienthal ist dabei hauptsächlich auf die Baugrunduntersuchung mit Hilfe von Drucksondierungen spezialisiert. Die Drucksondierung, auch CPT (Cone Penetration Test) dient der Baugrunderkundung. Wenn man etwas bauen will, muss man ja schließlich vorher wissen, ob der Boden das Bauwerk überhaupt trägt. Und wie ... weiter

 

Adventskalender 2014, Türchen 16

Die Beziehung zwischen der Länge eines Pendels und seiner Schwingungsperiode gehört - unter anderem wegen ihrer Bedeutung für die Zeitmessung - zu den grundlegendsten Erkenntnissen der modernen Physik. In diesem Video sehen wir 16 Pendel unterschiedlicher Länge - das vorderste schwingt am langsamsten, das hinterste am schnellsten. ... weiter

 

Größere Kräfte am Werk

Die 20. Weltklimakonferenz in Lima wäre beinahe zu einem Desaster geworden. Erst in der zweiten Verlängerung wurde ein Verhandlungstext gefunden, dem 189 Staaten zustimmen konnten. Der aber ist im Kern so entleert, dass viele Beobachter verzweifelt von einem vertanen Gipfel sprechen. Ich bleibe optimistisch. Es waren größere Kräfte am Werk, als sie im Klein-Klein des Verhandlungsgeschehens der letzten Woche zum Ausdruck kommen. Stark gestartet in der ersten Woche endete die Lima-Runde internationaler Klimakonferenzen in einem äußerst schwachen Ergebnispapier, in dem ... weiter

 

Wissenschafts-Adventskalender 2014, Türchen 15

Whenn Worlds Collide... So groß die leeren Räume zwischen den Galaxien auch sind, dass zwei der Welteninseln zusammenstoßen ist gar nicht so selten. Die meisten dieser Kollisionen allerdings sind zwischen Großen Galaxien wie unserer Milchstraße und den kleinen Kugelsternhaufen ihres Halos, die dabei umstandslos zerpflückt werden. Treffen dagegen zwei ausgewachsene Spiralgalaxien aufeinander, zerrupfen und verzerren sie einander zu bizarren Formen, bevor sie schließlich zu einer großen Spiralgalaxie verschmelzen. ... weiter