AKTUELLE POSTS RSS

 

Engel als Zauberer, Sauron als Dämonenfürst – Reichlich Angelologie in Tolkiens Herrn der Ringe

Mein letzter Blogpost über die christlich-religiösen Hintergründe von Tolkiens Fantasy-Verständnis hat insbesondere auf Facebook eine Vielzahl von erfreulichen Reaktionen ausgelöst. Besonders oft wurde diskutiert, dass C.S. Lewis seine "Chroniken von Narnia" sehr eng an der Christusüberlieferung ausgerichtet habe, Tolkiens "zweite Schöpfung" jedoch bewusst unabhängiger gestaltet worden war. Das stimmt, ist jedoch nicht die ganze Story. Schaut man sich die vor allem im Silmarillion verewigten Schöpfungserzählungen zu Mittelerde an, so wird deutlich, dass sich Tolkien sehr stark an der christlichen Angelologie ... weiter

 

Philae-Lander in NavCam-Bildern entdeckt?

Der Rosetta-Enthusiast Mattias Malmer, der sich mit der Bearbeitung Bildern des Kometen 67P beschäftigt, ist der Meinung, einen Lichtreflex in NavCam-Bildern gefunden zu haben, der vom Philae-Lander stammen könnte.  Siehe dazu dieser Post von Mattias Malmer auf unmannedpaceflight.com vom 20.12.2014. Ich kann nicht beurteilen, ob das, was man in der Bildsequenz sieht, nur ein Artefakt ist oder eine tatsächliche Spiegelung von Sonnenlicht auf einer reflektierenden Oberfläche von Philae. Die Lokation könnte hinhauen - etwas jenseits des Rands des großen, flachen ... weiter

 

Einstürzende Eselsbrücken, oder: Der Tod der Bilder

stat rosa pristina nomine, nomina nuda tenemus Einleitung Zur Anatomie gehören die Leichen. Neuerdings aber auch die Wortleichen. Ein Essay über "Mors verborum", das Versterben der Verben, den Worttod, das Verbsterben. Und über den Tod der Bilder und die Dunkelheit und die Leere. Und eine Klage über den Eintritt ins post-nominalistische Zeitalter. Der Tod der Bilder - Dialog I Prüfung in der mikroskopischen Anatomie. Eine Studentin. Zwischen ihr und dem von ihr ersehnten Schein stehen einstweilen noch: Ich (der Prüfer), ... weiter

 

Adventskalender 2014, Türchen 21

Was macht eigentlich der Rover Curiosity die ganze Zeit auf dem Mars? Die Antwort sieht man in diesem Zeitraffervideo: Sehr langsam von A nach B fahren und gelegentlich für die Wissenschaft stoppen. Die Rover schneller fahren zu lassen, wäre zu riskant - Curiosity hat bereits Reifenschäden. ... weiter

 

Ein Ausblick – Eure Kommentare 2015

This is going to be a bi-lingual article, starting in German, because I had this idea just 5 minutes ago and at the end there will be an English part. Nix. Das war die völlig ehrliche Antwort, die ich Markus Poessel nach dem diesjährigen Deidesheim-Treffen über Twitter auf seine Frage schrieb, was ich denn für meine Diskussionen täte. Ich weiß, dass mein Blog schon länger eine gewisse Aufmerksamkeit bezüglich dessen erregt, was sich hier untenrum abspielt. Markus wünschte sich sogar ... weiter

 

Link of Interest: Weihnachten, die Popkultur und der Erste Weltkrieg | La Grande Guerre

Die Historikerin Charlotte Jahnz wirft einen Blick auf den - romantisierten - Weihnachtsfrieden zwischen britischen und deutschen Soldaten an der Westfront 1914. Der spielt, wie überhaupt die Erinnerung an den Ersten Weltkrieg, eine grössere Rolle im UK als in Deutschland - aber ist er mehr Mythos als Fakt? http://grandeguerre.hypotheses.org/1866 ... weiter

 

Abnehmender Mond am Morgen des 20.12.

Ich leide seit mittlerweile mehr als einem Monat unter astronomischen Entzugserscheinungen. Gestern früh war wenigstens der bereits deutlich aufgehellte Morgenhimmel einigermaßen wolkenfrei. Im Südosten ging der Mond auf. Etwa 6 Grad weiter Richtung Süden stand Saturn, der war aber kaum noch auszumachen. Im Westen stand Jupiter noch ziemlich hoch am Himmel. Ganymed und Callisto links, Europa und Io rechts und in enger Konjunktion. Ein schöner Anblick. In der Nacht von Sonntag auf Montag ist Neumond, also hat der Mond am ... weiter

 

Adventskalender 2014, Türchen 20

Dieses Video hat erstmal nicht so wahnsinnig viel mit Wissenschaft zu tun. Allerdings könnte man bestimmt ein, zwei psychologische Doktorarbeiten über den zugrunde liegenden Geisteszustand verfassen. Weihnachtsbeleuchtung ist ja schön und gut, aber manche übertreiben es einfach... (Dank an Mike Beckers) ... weiter

 

Die Spur des Todes

Spurenfossilien verraten uns viel über ihre Verursacher, und in ganz seltenen Fällen wird dieser mit ihnen zusammen erhalten. Diese so genannten mortichnia stellen einen seltenen Glücksfall dar, vor allem, wenn sie auch noch lang sind. Vor rund 150 Millionen Jahren, mitten im Zeitalter des Jura, spielte sich ein Drama ab. Ein Pfeilschwanzkrebs wurde möglicherweise durch einen Sturm in das Innere einer flachen Lagune befördert. Das Wasser im Inneren der Lagune war sehr sauerstoffarm, also nicht unbedingt gesundheitsförderlich. Daher versuchte der ... weiter

 

Lichtgrenze – Highlight und Wort des Jahres 2014

Das Wort des Jahres 2014 ist "Lichtgrenze". Zum 25. Jubiläum des Berliner Mauerfalls ließen die Brüder Christopher und Marc Bauder die Mauer für drei Tage wieder auferstehen - als Lichtband, das am Ende in den Himmel entschwebte. Rückblick auf dieses bewegende Wochenende. Nur ihre Konturen waren in der Dämmerung zu sehen, während die Instrumente immer mal wieder im Licht der Ballons aufblitzten. Auf dem ehemaligen Todesstreifen im Mauerpark spielten Straßenmusiker "Cariñito", einen alten Hit aus Peru. Menschen aus aller Welt flanierten und ... weiter

 

Adventskalender 2014, Türchen 19

Der Astronaut Alexander Gerst erforscht Seifenblasen in Schwerelosigkeit und zeigt, wo der Unterschied zu ihrem Verhalten auf der Erde ist. ... weiter

 

Die Biologie der Zehn Gebote und die Natur des Menschen von Wolfang Wickler (Rezension)

Vor sechs Jahren sprach und veröffentlichte ich über "Die Bio-Logik der zehn Gebote" (Sammelband-Artikel hier) - und war entsprechend elektrisiert, als ich nun die Neuerscheinung von Wolfgang Wickler sah, einem ehemaligen Direktor am Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie (inzwischen nur noch Ornithologie) in Seewiesen. Der vielversprechende Titel: "Die Biologie der Zehn Gebote und die Natur des Menschen. Wissen und Glauben im Widerstreit." Wow, dachte ich - das wird meine letzte Rezension des Jahres 2014! Evolutionstheorie und katholische Theologie Doch auf die großen ... weiter

 

Dauerbrenner Dunkle Materie

Neue Forschungsdaten erhellen unseren Blick auf den Urknall – doch die Dunkle Materie bleibt weiter im Verborgenen. Astronomen-Tagung in Ferrara, Italien, Dezember 2014 Anfang Dezember tauschten sich führende Astronomen im italienischen Ferrara über die Messergebnisse des Weltraumobservatoriums Planck aus – am 22. Dezember will die Europäische Weltraumorganisation alle Daten dieser Mission online zugänglich machen. Sie scheinen die Inflations-Theorie zu bestätigen. Eine der Hypothesen zur Natur der Dunklen Materie, namentlich sterile Neutrinos, aber werden immer unwahrscheinlicher. Die einen nennen die Suche ... weiter

 

Chemosynthetische Ökosysteme in der Erdgeschichte

Anbei nur kurz ein Vortrag von Steffen Kiel (Universität Göttingen), gehalten auf dem Lyell Meeting am 12. März 2014 über chemosynthetische Ökosysteme im Laufe der Erdgeschichte. Chemosynthetische Ökosyseme sind faszinierende Lebensgemeinschaften, die fern von Sonnenlicht ihre zum Leben benötigte Energie eben nicht von unserem Zentralgestirn beziehen, sondern aus anderen Quellen. Dazu zählen die unter anderem die bekannten schwarzen und weißen Raucher der untermeerischen Hydrothermalquellen. Bislang sind uns nur sehr kleine Einblicke in diese weitgehend von der Photosynthese unabhängigen Lebensgemeinschaften gelungen, aber ... weiter

 

Wir sind Generaldirektor!

Nach langer Zeit wird wieder ein Deutscher zum Generaldirektor der europäischen Weltraumagentur ESA: Johann-Dietrich Wörner, studierter Bauingenieur und aktueller Direktor des DLR. Wörners Amtszeit wird am 1. Juli 2015 beginnen. Er wird eine Menge zu tun bekommen - da warten genügend Baustellen. ... weiter