AKTUELLE POSTS RSS

 

Rosettas Komet: Woher kommt die Entenform?

Am 14. Juli macht die Raumsonde Rosetta ein erstes größeres Bild vom Kometenkern 67P / Tschurjumow-Gerasimenko. Es ist ein seltener Anblick – zwar kannten schon die alten Griechen die Schweifsterne und gaben ihnen den heutigen Namen: komētēs bedeutet Schopfstern. Die Kerne der Kometen waren aber lange Zeit unbekannt, weil sie unbeschreiblich viel kleiner (~10 km) sind als die Schweife (~100 Millionen km). Am 14. März 1986 passierte Rosettas Vorgänger Giotto (gemeinsam mit sowjetischen und japanischen Sonden) den Halleyschen Kometen, mit ... weiter

 

Nächster NASA-Mars-Rover: Auswahl der Instrumente

Im Juli/August 2020 wird der nächste Mars-Rover der NASA zum roten Planeten gestartet. Die Ankunft wird Anfang 2021 sein. Die Transferdauer ist ungewöhnlich kurz, aber weder die Abflug- noch die Ankunftsgeschwindigkeiten sind bemerkenswert, weswegen problemlos die bereits flugerprobte Technik der Riesen-Rover-Mission MSL von 2011 wieder zum Einsatz kommen kann, gestartet mit einer Atlas V. Da Technik des der einzelnen Module (Transferstufe, Eintrittsmodul, Skycrane und Rover) ist bereits entwickelt und flugerprobt. Da gibt es also kaum noch Baustellen. Neu sind allerdings ... weiter

 

ROSETTA: Wenig Neues

Heute erschien ein Artikel im Webauftritt der Rosetta-Mission, bei dem lang und breit wenig aktuelle allgemeine Betrachtungen über die Temperaturmessungen an Kometenkernen und daraus ableitbare Erkenntnisse angestellt werden, verbunden mit Daten einer Wochen zurückligenden Messung der Oberflächentemperatur mit dem IR-Spektrometer VIRTIS. Fazit: Die Oberfläche des Kerns enthält wenig bis kein volatiles Material, dafür viel dunklen Staub, also Silikate und  Kohlenwasserstoffe und wenn wir est mal dicht dran sind, wissen wir mehr. Na, wer hätte das gedacht. Das tägliche NavCam-Bild ist ... weiter

 

Envisat kreuzt Arktur

Es bietet sich bei jedem Envisat-Überflug dasselbe Bild: eine starke Helligkeitsvariation, die auf eine schnelle Rotation des Satelliten mit einer Periode von vielleicht nur um die zwei Minuten hindeutet. Die Konsequenz ist bei einer Langzeitbelichtung (oder, wie hier, einer Kette von Langzeitbelichtungen) eine Folge von Flares und dazwischen nichts. Diesmal tat Envisat mir den Gefallen, genau beim Passieren von Arktur einen Flare hinzulegen. So findet man auch die unterbrochene Strichspur in der Originalversion des Bilds. Einfach vom Flare durch Arktur ... weiter

 

Von Kriegszitterern und Starkstromtherapien – Sündenfall deutscher Psychiater im Ersten Weltkrieg

Ein richtig „heißes Eisen“ hat Dirk Liesemer für Gehirn und Geist angepackt. Im Interview mit dem Heidelberger Medizinhistoriker Professor Wolfgang Uwe Eckart für "Gehirn und Geist" setzt er sich auf die Spur des Sündenfalls deutscher Psychiater im Ersten Weltkrieg. Sie versuchten traumatisierte Soldaten, die am damals so genannten „Kriegszittern“ oder der „Kriegshysterie“ litten, mit Starkstrom und ähnlichen Foltermethoden wieder kampffähig zu machen. Viele dieser Mediziner vertraten die Ansicht, dass sich psychische Leiden wie Krankheitserreger verbreiten und dementsprechend bekämpft werden müssten. ... weiter

 

ROSETTA: NavCam-Bild vom 30.7.

Der Abstand ist mittlerweile auf unter 1200 km gefallen, während Rosetta sich mit Joggertempo (ca. 13 km/h) dem Kern nähert. Das NavCam-Bild von gestern ist natürlich noch bei einigen Hundert km größerer Entfernung aufgenommen worden. Es sieht mir so aus, als seien Teile der Oberfläche reichlich mit kleineren Unebenheiten bedeckt,andere Stellen wirken dagegen glatter. Verglichen mit den Aufnahmen von noch vor einer Woche ist eine deutliche Zunahme des Detailreichtums offenkundig. Auch ein neues OSIRIS-NAC-Bild ist heute veröffentlicht worden. Es zeigt ... weiter

 

Verschiedene Generationen, eine Passion

Tagungsteilnehmerin Fabiola Gerpott über die Potentiale des Wissensaustauschs von Jung und Alt. In meiner Forschung befasse ich mich damit, unter welchen Bedingungen und in welchem Umfang Menschen verschiedener Generationen in Unternehmen von-, mit- und übereinander lernen. Diese Thematik klingt sperriger, als sie tatsächlich ist: Jeder von uns beobachtet intergenerationale Lernprozesse und hat sie selbst bereits erlebt. Ganz nebenbei findet diese Form des Lernens im täglichen Familienleben statt. Kinder lernen von ihren Eltern und Großeltern und umgekehrt – Jugendliche wissen heute ... weiter

 

ROSETTA: NavCam-Bild vom 29.7.

Und noch das NavCam-Bild des Kerns vom 29.7.2014, wieder von der Richtung der Zehen aus betrachtet (der große Zeh auf der rechten Seite, da dies ein rechter Fuß ist, auf den man von vorne draufschaut). Ich verstehe ja, wie es dazu kommt, dass wir immer dieselbe Ansicht sehen - die Rotationsperiode ist etwa 12 Stunden. Wenn man immer zur selben Zeit die NavCam betätigt, kriegt man immer dieselbe Seite zu sehen. Eine andere Aufnahmezeit und damit ein anderer Anblick wären ... weiter

 

Stoppt Gewalt im Namen der Religion – Interreligiöser Aufruf gegen die Vertreibung von Christen und gegen die Gewalt im Irak, Syrien, Israel und Gaza

Vor wenigen Tagen hatte ich einen (inzwischen vielfach geteilten) FB-Beitrag auch auf den Blog gestellt, in dem ich darauf aufmerksam zu machen versuchte, dass leider gerade auch das Internet derzeit sehr stark genutzt wird, um Botschaften der Polarisierung und Radikalisierung bis hin zu blanken Falschmeldungen zu verbreiten - mit beobachtbaren Auswirkungen bis in meinen eigenen Freundes- und Bekanntenkreis hinein! So wichtig das Beklagen aber auch sein mag - konstruktive Beiträge zählen noch mehr. Der Nürnberger Religionspädagoge Prof. Johannes Lähnemann hat einen gemeinsamen Aufruf des ... weiter

 

Heute im ZDF: unsere Hochzeit (und dazu eine Stellungnahme)

Vor ca. zwei Monaten habe ich geheiratet und zwar Natalie, deren deutsche Familie aus Schlesien stammt (somit kommen wir quasi beide "aus Polen" ins heutige Deutschland). Im Rahmen der Reihe "37 Grad" hat sich das ZDF für unsere Hochzeit wie auch für zwei weitere interessiert. Die Sendung über alle drei Paare wird heute (Di.) um 22.15 Uhr ausgestrahlt. Unsere Hochzeitsfotos haben wir am Holocaust-Denkmal in Berlin aufnehmen lassen und zwar aus guten Gründen. Die Redaktion von 37 Grad hat so ... weiter

 

ROSETTA: NavCam-Bild vom 28.7.

Hier nun das NavCam-Bild von gestern, das heute publiziert wurde. Die Auflösung ist immer noch sehr niedrig. Wir schauen hier so ziemlich genau aus Richtung der Zehen den Fuß entlang, der Stiefelschaft zeigt nach oben. Der große Zeh ist rechts unten. Irgendwas helles ist da am äußeren Knöchel, also im Bild links - schwer zu erkennen, was es ist. ... weiter

 

Werden bei uns die Arzneimittel knapp?

Die Wochenzeitung „DIE ZEIT“ ist eine Bastion seriöser Berichterstattung (meistens jedenfalls). Jetzt lese ich in der Onlineausgabe: „Lebenswichtige Medikamente in Deutschland werden knapp. Und niemand weiß, welche Arznei als nächstes fehlen wird“. Politik und Pharmaindustrie, heißt es weiter, reden das Problem klein. Müssen unsere Ärzte also damit rechnen, Patienten nicht mehr angemessen behandeln zu können, weil wir einfach keine Medikamente mehr bekommen? Das wären Zustände, wie man sie sonst nur aus Kriegsgebieten in der dritten Welt kennt. Das macht mir ... weiter

 

ROSETTA: Update des Kometenkernmodells

Auf Basis neuen Bildmaterials hat das Team der Wissenschaftler, die für die OSIRIS-Wissenschaftskamera zuständig sind, ein Update des Modells der Form des Nukleus herausgebracht. Dieses liegt auch als anaglyphe Version vor, die mit rot/blauen bzw. rot/grünen 3D-Brillen betrachtet werden kann. Das Ding ist wirklich ein Stiefel oder eine Socke, und zwar eine rechte. Ferse, Sohle, Zehen, Spann, Schaft mit Knöchel und Wade, alles da. Das Modell zeigt in der Tat einen flachen Krater über dem Fußrücken in Höhe des dritten ... weiter

 

Heilige-hehre Prinzipien schlechter Lehre an der Uni

Ab und an muss ich gegen „Lehre“ ätzen. Ich habe darüber schon 2007 eine längere Kolumne geschrieben, die finden Sie im neuen Sammelband Dueck’s Jahrmarkt der Futuristik. Professoren haben bestimmte ästhetische Prinzipien, nach denen sie ihre Vorlesungen gestalten. Diese Prinzipien sind Teil der Kultur der Lehre. Es ist für Professoren nicht unkritisch, eigenmächtig anderen Prinzipien zu folgen. Ich nenne ein paar. Habe ich welche vergessen? •    Abstraktion •    Redundanzfreiheit und exakte Terminologie •    Viel Stoff •    Zuerst alle Werkzeuge bereitstellen, ... weiter

 

ROSETTA: NavCam-Bilder vom 25-27.7.

Auf dem Rosetta-Blog der ESA sind die Bilder der Rosetta-NavCam vom Freitag bis zum Sonntag hinterlegt worden. Heute (Montag, 28.7.) ist der Abstand vom Kern auf nur noch rund 2000 km geschrumpft. Im Folgenden meine Versuche der Nachbearbeitung. Bin ich eigentlich der Einzige, der sich an sowas versucht? ... weiter