AKTUELLE POSTS RSS

 

Wurzeln, rostige Schrauben und andere seltsame Funde

  Der heutige Tag begann mit einigen Rückschlägen. Nachdem der nächtliche Regen den ein oder anderen Befund unkenntlich gemacht hatte, galt es, die Ergebnisse des vorherigen Tages wieder aufzuarbeiten. Die Pechsträhne setzte sich fort, als die Vermessung des Geländes durch terrestrische Störungen lahm gelegt wurde.. Doch davon ließen sich die fleißigen Bienchen vom Galgenberg nicht aufhalten! Da die Temperaturen nach dem Unwetter gefallen waren, ging die Arbeit wesentlich leichter von der Hand als in der brütenden Hitze der vorherigen Tage. ... weiter

 

Warum verschwindet der See von Dirty Dancing?

Im Guardian und bei Zett liest man dieser Tage die tragische Geschichte des Mountain Lake in Virginia, der einst in dem Film Dirty Dancing eine tragende Rolle spielte, nun aber durch Löcher im Boden leerläuft wie eine Badewanne. Leider erfährt man in den Artikeln nicht viel mehr darüber - dabei folgt der See anscheinend einem regelmäßigen, weltweit einzigartigen Zyklus von voll und leer. Ein erstes Indiz, dass der cineastisch verewigte Seespiegel keineswegs zwangsläufig der Normalität entspricht, bietet schon der Bericht des ... weiter

 

Isotope, Isotope, überall Isotope: Die beliebtesten Paper im August

Weil ich momentan, von diversen Deadlines erbarmungslos gehetzt, zunehmend konfus zwischen Labor, Schreibtisch und diversen Ländern hin- und her irre, ein zugegeben doch etwas kurzer Beitrag für das ausgehende Sommerloch. Da kommt der monatliche Literaturüberblick der beliebtesten Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Planetologie doch gerade recht. Wie üblich basierend auf Cosmochemistry Papers. Also was haben wir denn da so ... Am beliebtesten Holst et al. mit Tungsten isotopes in bulk meteorites and their inclusions—Implications for processing of presolar components in the solar ... weiter

 

Verschlüsselte Hintertürchen und der Tag, an dem im Internet das Licht aus ging

Heutige und zukünftige ethische und technologische Herausforderungen rund um das Thema Big Data standen beim diesjährigen Hot Topic "Brave New Data World" des Heidelberg Laureate Forums auf dem Dienstagnachmittagsprogramm. Einer der thematischen Workshops beschäftigte sich vor diesem Hintergrund unter dem martialischen Titel "Back-doors, Trap-doors and Crypto Wars" ("Hintertüren, Falltüren, und Verschlüsselungskriege") mit einer gar nicht einmal so neuen, aber im Moment immer wieder prominent diskutierten Frage: Ist öffentlich und frei verfügbare Verschlüsselungstechnologie ein Segen der Bürgerrechte und Bollwerk der Privatsphäre, oder doch eher ... weiter

 

Stepwells of India

Wie dicht Leben und Verfall, Schönheit und Tod beieinander liegen.   Journalist Spends Four Years Traversing India to Document Crumbling Subterranean Stepwells Before they Disappear | Colossal. ... weiter

 

Was lange währt, wird hoffentlich gut.

Es macht ja schon Spaß. Sich mal eben das kleine Reiseteleskop schnappen und den Himmel nach lohnenden Objekten absuchen. Auffinden, einstellen, staunen. Und ich muss sagen: Bei der reinen Beobachtung hat es sich gut geschlagen. Es ist nicht nur leicht zu transportieren, sondern hat auch eine für den geringen Preis respektable Optik. Obendrein nutzen es die Kinder tagsüber für Tierbeobachtungen. Auch sie kamen in Minutenschnelle mit dem kleinen Teleskop zurecht und haben ihren Spaß damit. Aber irgendwann will man ja ... weiter

 

Bergsturz am Tour Ronde, Mont Blanc Region (Video)

Auch wenn die Alpen (und andere Berge) uns so majestätisch und ewig erscheinen mögen, der Zahn der zeit nagt unablässig an ihnen und versucht, selbst die höchsten berge langsam einzuebnen. Wenn man als geologisch interessierter durch die Welt streift, findet man überall Spuren längst vergangener mächtiger Gebirge. Aber in den allermeisten Fällen passiert dies so langsam, dass das menschliche Auge fast nichts mitbekommt. Und das ist auch gut so. Denn es gibt eben auch Momente, wo die Bergwelten ziemlich im ... weiter

 

Grabungstag 2 auf dem Galgenberg

Heute begannen wir den Tag mit 5 neuen Mitstreitern, die uns für die nächsten paar Wochen in unserer Aufgabe unterstützen werden. Es ging damit los, die Planquadrate von gestern zu vertiefen und dann schön und ordentlich zu machen, damit danach Fotografien davon gemacht werden konnten. Außerdem erweiterten wir unsere Ausgrabungsstätte um 5 weitere Planquadrate (PQ) und erweiterten ein weiteres. Über den Tag hinweg machten wir ein paar kleinere Entdeckungen, darunter eine Perle und mehrere Tierknochen. Natürlich fehlte auch eine wohlverdiente Mittagspause ... weiter

 

Kalter subpolarer Atlantik, heißes Deutschland?

Laut Deutschem Wetterdienst war der vergangene Sommer in Deutschland mit einem Mittelwert von 18,5 °C wahrscheinlich der drittwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen – deutlich übertroffen nur vom “Jahrhundertsommer” 2003 und etwa gleichauf mit dem Sommer 1947. Die Süddeutsche Zeitung zitiert dazu in einem interessanten Artikel Meteorologen und schreibt: Südlich von Grönland entscheidet sich, wie heiß es in Mitteleuropa wird. (…) Schon im Juni deutete vieles auf eine heiße Phase hin. Aus Erfahrung wissen die Wetterkundigen, dass solche Sommer ein typisches ... weiter

 

Sommer aufm Balkon

Auf unserem Balkon ist es eigentlich recht ruhig. Ringsherum grün. Hier und da schnurrt ein Rasenmäher, ab und an fällt ein Kind ins Planschbecken, dann gibt's Geschrei. Ansonsten schwatzen die Vögel in den Bäumen über die jüngsten Ereignisse. Das war's. Kaum sitzend und verweilend stellt sich aber noch ein anderes Hintergrundgeräusch ein, das abgesehen von kurzen Pausen kontinuierlich ins Ohr dringt: Schnarp, schnarp, schnarp, schnarp. In kurzen Intervallen. Ein Kratzen und Schaben. Dezent, aber stetig. Der suchende Blick bringt Erhellung: ... weiter

 

Galgenberg Tag 1

Sonne, tropische Temperaturen und ein unbezwingbarer Berg erwarteten uns heute auf dem Galgenhügel in Fürstenwalde. Zugegeben, Petrus hatte sich mit  34 sommerlichen Grad Celsius außerordentlich Mühe gegeben, und doch scheiterten wir anfangs an einem verrosteten Schloss, dass den Weg zum alten Richtplatz nicht freigeben wollte. Doch wo rohe Kräfte - oder eher der Bolzenschneider - walten, gibt es schließlich auch einen Weg. Wir haben motivierte Studenten und reichlich Hilfe (dankeschön Uwe!) ....und schon jetzt den ersten Befund, der möglicherweise eine ... weiter

 

Die Wunderwelt des Asbest – Video von 1942

Manchmal findet man auf Youtube ja regelrechte Perlen, und dieses Video ist wohl eine von den wirklich erlesenen. Es geht, wie unschwer zu erraten ist, um Asbest. Vielleicht muss man noch dazu sagen, dass dieses Video aus dem Jahr 1942 stammt, aber das dürfte manches in dem Video nur unzureichend erklären. Es geht nämlich weniger um die Gefahren von Asbest, sondern vielmehr um die zahllosen tollen technischen Anwendungen, welche die Wunderfaser ermöglicht. Bis hin zu unbrennbaren Tischdecken, damit Raucher nicht ... weiter

 

Who is Who der Antike: Thusnelda

„Man ey, du bist so eine ‚Tussi‘!“, hörte ich ein braunhaariges Mädchen in der Straßenbahn zu ihrer Freundin sagen, als diese entsetzt im Angesicht einer Spinne aufschrie. Was den Mädchen – und vielen anderen – nicht bewusst ist, hinter ‚Tussi‘ steht eine historische Person der Antike: Thusnelda. Nach Strabo war Thusnelda die Tochter des Cheruskerführers Segestes und die Frau im ‚Schatten des Arminius‘. Die Cherusker siedelten zwischen Weser und Elbe und nördlich des Harzes. Von Drusus (12 und 9 v.Chr.) ... weiter

 

Nächstes Ziel für New Horizons gewählt

Als nächstes Ziel für die New Horizons-Mission nach der erfolgreichen Absolvierung der Primärmission am Zwergplaneten 134340/Pluto ist das KBO 2014 MU69 ausgewählt worden. Dieses Objekt ist eines von drei potenziellen Zielen, die im Oktober 2014 bekanntgegeben wurden. ... weiter

 

Frauen in der Informatik 2/2: Kulturwechsel

Dies ist die Geschichte, wie die School of Computer Science (SCS) der Carnegie Mellon University (CMU) in Pittsburgh, USA, von einem Informatikstudiengang mit geringem Frauenanteil bis 1995 - und zudem einer hohen Rate an Frauen, die aus dem Kurs in andere Fächer wechselten - zu einem Frauenanteil von 40% ab den frühen 2000er Jahren kam, mit Studentinnen, die den Studiengang dann auch mit überwältigender Mehrheit erfolgreich abschlossen. Mein Bericht basiert auf einem Interview mit Lenore Blum, einer Teilnehmerin am diesjährigen ... weiter