AKTUELLE POSTS RSS

 

Irgendwo hier ist Philae ….

Dieses aus vier Aufnahmen der ROSETTA-Navcam zusammengesetzte Kompositbild zeigt die Region auf dem Kern beleuchtet, in der sich das Drama der Philae-Landung am 12.11. abspielte. Es gibt belastbare Belege dafür, dass Philae zunächst sehr nahe am anvisierten Zielpunkt aufsetzte. Dieser befindet sich im unteren Bild links, etwas außerhalb des großen, flachen Kraters. Philae konnte jedoch bekanntlich nicht verankert werden und hob mit geringerer Geschwindigkeit wieder ab, und danach noch mindestens ein weiteres Mal, wobei der flache Krater vermutlich komplett überquert ... weiter

 

Gibt es das Mineral Lonsdaleit überhaupt?

Das Mineral Lonsdaleit, das gerne auch als hexagonaler Diamant bezeichnet wird, ist eines der selteneren kristallinen Formen des Kohlenstoffs. So dachte man zumindest bisher, denn jetzt gibt es wohl durchaus ernstzunehmende Hinweise, dass Lonsdaleit ein Phantom der Mineralienwelt ist Erstmals gefunden wurde Lonsdaleit 1967, und zwar im Barringer Meteoritenkrater. Das ist kein Zufall, denn das zu seiner Entstehung benötigt das Mineral enorme Drucke. Folgerichtig gilt das zu Ehren der irischen Kristallografin Kathleen Lonsdale benannte Mineral auch als Indikatormineral bei der ... weiter

 

Link of Interest: on Mark Twain, copyright, and sloppy publishing

Mark Twain would likely be ticked at the Library of Congress right now ... weiter

 

Das Weltall für die Wand

Achtung - schamlose Eigenwerbung! Wie regelmäßige Leser meines Blog wissen, war ich auch in diesem Jahr wieder astrofotografisch aktiv. Eine Auswahl de besten dabei entstandenen Bilder kann man jetzt als Poster bestellen. Wer also ein hübsches Bild für die eigene Wand oder die eines zu Beschenkenden sucht, findet hier vielleicht etwas! Meine Bilder biete ich über die Print-on-Demand-Shops Posterlounge und Fineartprint, sowie über Astroshop.de an. Das Bild des verfinsterten "Blutmonds"entstand am 15. April 2015 in Südchile. Die Chancen standen erst ... weiter

 

Scilogs-Preis 2014 – eine Dankesrede

Bumm! Ich hatte gerade ein paar Paper sortiert und dabei meinen Wissensstand zur Gruppenhaltung von Sauen auf einen neuen Stand gebracht, als plötzlich mein Tablet wie irre zu klingeln begann - um dann den Rest des samstäglichen Abends keine Ruhe mehr zu geben. Ganz im Gegensatz zu mir. Irgendwas zwischen ungläubig und irritiert traf meinen Zustand beim Blick auf meine Twitter-TL recht gut. Aber der Reihe nach. Dieses Wochenende fand in Deidesheim das alljährliche Bloggertreffen der Scilogs statt, welches der ... weiter

 

Ist der Mond “billiger” zu erreichen als der Mars?

Im kosmischen Maßstab liegt der Mond direkt vor unserer Haustür. Der Erdtrabant ist sogar noch weit innerhalb des Einflusssphäre der Erde, Dies ist der Bereich, in dem die Schwerkraft der Erde die anderer Körper überwiegt. Da müsste doch eine Mission zum Mond billiger als eine zum Mars sein, oder? Auf Anhieb könnte man das annehmen. Allerdings ist es in der Himmelsmechanik nicht immer so, dass auch wirklich zutrifft, was auf den ersten Blick plausibel erscheint. Zunächst sollte man festlegen, welche ... weiter

 

Große Wissenschaftler ≠ Gut in Mathe ?

Es sei bei weitem leichter für einen Wissenschaftler, eine benötigte Zusammenarbeit mit einem Mathematiker oder Statistiker anzugehen, statt umgekehrt für einen Mathematiker, einen Wissenschaftler zu finden, der seine Gleichungen benutzen kann. So äußerte sich 2013 der Biologe Edward O. Wilson im The Wall Street Journal. Diese Aussage reflektiert nach Hans Othmer, Professor für Mathematik an der University of Minnesota, das völlige Unverständnis der Rolle der Mathematik in der Wissenschaft. 1996 habe ich bei Hans Othmer Vorlesungen über mathematische Biologie gehört. Heute Abend kann ... weiter

 

Lindau heute beim EINEWELT-Zukunftsforum des BMZ

Die Lindau Nobel Laureate Meetings sind mit eigenem Stand auf dem EINEWELT-Zukunftsforum vertreten. Heute, am 24. November 2014, lädt Bundesentwicklungshilfeminister Gerd Müller nach Berlin wo er gemeinsam mit Vertretern verschiedenster Organisationen neue Impulse für die deutsche Entwicklungspolitik setzen will. Im Rahmen des EINEWELT-Zukunftsforums wird außerdem die Zukunftscharta an die Bundeskanzlerin übergeben werden. Auf Einladung des BMZ sind auch die Lindauer Nobelpreisträgertagungen bei der Veranstaltung vor Ort. Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller im Interview während der 5. ... weiter

 

Särge und Urnen immer unbeliebter …

..., so lautete, wohl inspiriert durch das Herannahen des heutigenTotensonntags, neulich eine Überschrift im Lokalblättchen. Zunächst mal war ich irritiert von der Vorstellung, bei solchen Dingen überhaupt von Beliebtheit zu sprechen. Aber klar, wenn’s denn sein muss! Im Artikel ging es dann darum, dass heute nur noch 49 % der Bundesbürger eine traditionelle Urnen- oder Sargbeisetzung wünschen, meine kurze Recherche ergab, dass es 1998 noch 87 % waren. Ein beeindruckender Rückgang. 29 % votieren heute für den Sarg, 20 % ... weiter

 

Der Triumph der Homöopathie – Eine (weitere) Niederlage der Wissenschaften?

Kaum ein Thema bringt selbsternannte Rationalisten - darunter viele meiner Freunde - gerade auch im Netz so zuverlässig in Wallung wie die Homöopathie. Nachdem unzählige empirische Studien keine sicheren Belege für eine Wirkung homöopathischer Mittel über Placebo-Effekte hinaus erbracht hatten, verkündete The Lancet schon 2005 "das Ende der Homöopathie". Und es ist seitdem wohl auch kein Tag vergangen, in dem Homöopathie-Anwendende nicht auch in deutschsprachigen Blogs und Kommentaren kritisiert, ja verhöhnt worden wären. Man hätte also durchaus erwarten können, dass ... weiter

 

Der Sternenhimmel heute Nacht

Es wird jetzt nachts schon ordentlich kalt, aber der Boden und die Luft sind nicht sehr trocken. Das heißt, dass abends sehr schnell Bodennebel aufziegt, So auch diese Nacht. Dennoch ein schöner Sternenhimmel. Es gab eigentlich nichts Besonderes zu sehen. Keine Syzygien. Aber auch kein Mond, der alles andere überstrahlt. Da habe ich einfach ein Panorama vom im Osten aufgehenden Jupiter über die Zwillinge, den kleinen und großen Hund (Sirius kämpft noch ein bisschen mit dem Nebel), Orion, den Stier ... weiter

 

Mit Endspieldatenbanken der Wahrheit auf der Spur

Ob es um die Torlinientechnik im Fußball oder die Hilfe von Computern bei mathematischen Beweisen geht: Expertensysteme haben in verschiedene Bereiche, in denen Menschen Entscheidungen treffen, wie Tor oder nicht Tor, wahr oder falsch, Einzug gehalten, so auch im Schach und dort im Endspiel, der Schlussphase der Partie, in der nur noch sehr wenige Steine auf dem Brett sind. In der 5. Partie der aktuellen Schach-WM spielten Anand und Carlsen eine "Seeschlange" von 122 Zügen. Carlsen versuchte vergeblich das Endspiel ... weiter

 

Dimension oder Parameter Zeit

Die Zeit ist in der Physik etwas so grundsätzliches, dass es schwer fällt zu definieren, um was es sich dabei genau handelt. Ich gebe Ihnen hier mal meine beiden liebsten Zeitkonzepte. Suchen Sie sich eins aus. Zeit als Parameter Der natürlichste Zugang zur Zeit ist, sie als Parameter zu verstehen. Ein Parameter ist in der Mathematik und Physik eine Zahl, die verschiedene Konstellationen durchzählt. Wenn wir mathematische Physik betreiben, können wir jedem Objekt in einer Momentaufnahme verschiedene Eigenschaften zuschreiben. Gegenstände haben einen ... weiter

 

ProtreptiCast06: Wozu noch Philosophie?

ProtreptiCast -- Hörbar Philosophie Am 20. November 2014 fand der zweite Philosophie Slam der Uni Stuttgart im Club Zollamt statt. Diesmal habe ich nicht -- wie im letzten Jahr -- darüber berichtet, sondern selbst teilgenommen. Das Ergebnis (das ich im Nachhinein noch einmal aufgezeichnet habe), ist hier zu hören.   EPISODE 06: Wozu noch Philosophie http://www.gedanken-schmieden.com/podcasts/pc06_wozu_noch_philosophie.mp3   DOWNLOAD: MP3 Audio 8 MB OGG Audio 9 MB   RSS Audio Podcast Feed: MP3 OGG DAUER: 8:30 Minuten.   TECHNIK UND BEARBEITUNG: ... weiter

 

Zwei Jahre Crowdfunding für die Wissenschaft mit Sciencestarter

Am 21.11.2012 ging mit Sciencestarter die erste deutschsprachige Crowdfunding-Plattform für Projekte aus Wissenschaft, Forschung und Wissenschaftskommunikation online. Wissenschaft im Dialog wollte damit kleineren Projekten eine zusätzliche Möglichkeit zur Finanzierung bieten und gleichzeitig eine neue Plattform zur Wissenschaftskommunikation etablieren. Als Projektleiter von Sciencestarter ziehe ich hier Zwischenbilanz nach zwei Jahren Sciencestarter und erkläre, warum Sciencestarter nun selbst auf der Suche nach Unterstützern ist. Eines vorneweg: Das zweite Jahr war nicht weniger spannend und intensiv als das erste und ich persönlich bin auch ... weiter