AKTUELLE POSTS RSS

 

Verschwörungstheorien, Fragen und Antworten

11. Mai 2016 von Thomas Grüter

Vor fast zehn Jahren, im August 2006, erschien mein Buch über Verschwörungs­theorien im Scherz-Verlag. Das Thema hat offenbar viele Menschen interessiert, der Verlag hat vor einem Monat die fünfte Auflage herausgebracht. Seit das Buch auf dem Markt, habe ich eine Reihe von Interviews gegeben und dabei festgestellt, dass einige Fragen immer wieder auftauchen. Deshalb habe ich die Antworten hier zusammengestellt. Verschwörungstheorien sind aktueller denn je, in sozialen Netzen stolpert man alle naselang darüber. Und oftmals stammen sie von Facebook-Freunden, denen... weiter

 

Die Wiederkehr der Folter

11. April 2016 von Thomas Grüter

Donald Trump will Terroristen foltern lassen. Ted Cruz hält Waterboarding nicht für Folter. Und die ZEIT vom 31.3.2016 fragt in einem Dossier, was man beim Verhör mit einem Terroristen tun darf. Leider gibt die Autorin keine Antwort darauf und versäumt es auch, die Hintergründe der aktuellen Debatte in den USA offenzulegen. Das möchte ich hier nachholen. Zunächst einmal: Das Foltern von Menschen ist unter allen Umständen verboten. Wohlgemerkt: unter a l l e n Umständen. Weder die Menschenrechtscharta der UNO,... weiter

 

Donald Trump – Narziss und Schandmaul

16. März 2016 von Thomas Grüter

Donald Trump und sein Wahlkampf wird eine Tages die Lehrbücher der Sozialpsychologie bereichern. Wissenschaftler könnten sich darüber freuen, müssten sie nicht damit rechnen, dass ihr Studienobjekt tatsächlich zum Präsidenten der USA aufsteigt. Normalerweise hat jemand, der sich zur Wahl für das Präsidentenamt in den USA stellt, eine lange Karriere hinter sich. Ähnlich wie schon im alten Rom gibt es in den USA eine Ämterlaufbahn. Danach sollte ein Bewerber um das höchste Staatsamt Gouverneur oder wenigstens Senator gewesen sein. Bernard (Bernie)... weiter

 

Der Untergang des Abendlandes?

10. März 2016 von Thomas Grüter

Wir sind noch drei Wahlen vom Zerfall des Westens entfernt, schreibt die amerikanische Historikerin Anne Applebaum im Online-Magazin Slate. Die Populisten Donald Trump und Marine Le Pen wollen die gegenwärtigen Bündnisstrukturen zerschlagen. Der Austritt Englands aus der EU könnte den Zerfall Europas und der NATO einleiten. In Deutschland feiert die AfD zum Entsetzen der übrigen Parteien erstaunliche Erfolge. Es stellt sich also zum wiederholten Male die Frage: Wie bekämpft man Populisten? Das Thema ist ja wahrhaftig nicht neu. Schon nach... weiter

 

Inselgefühle – der gefühlte Brexit

22. Februar 2016 von Thomas Grüter

Wollen die Briten in der EU bleiben, oder wollen sie nicht? Fühlen sie sich überhaupt als Europäer, oder liegt ihrer Entscheidung eine rein geschäftliche Abwägung zugrunde? Hat David Cameron seine Sache überzeugend vertreten oder hat er sich und Europa eher geschadet? Wenn man die Argumente der Befürworter und Gegner aus der Sicht der Sozialpsychologie untersucht, dann kommt man auf durchaus überraschende Erkenntnisse. Die Zugehörigkeit zu einer Gruppe ist eine Sache des Gefühls. Menschen fühlen sich fast immer mehreren Gruppen zugehörig,... weiter

 

Formel gegen Verschwörungstheorien?

10. Februar 2016 von Thomas Grüter

Eine Formel zur Beurteilung von Verschwörungstheorien hat der in Cambridge arbeitende Physiker David Robert Grimes Im Wissenschaftsjournal PloS ONE veröffentlicht. Anhand der Anzahl der beteiligten Verschwörer und deren Motivation zum Verrat berechnet er, wie schnell die Verschwörungen voraussichtlich auffliegen. Ein Komplott von hundert­tausend Menschen würde demnach sehr schnell enttarnt. Es wäre also ausgeschlossen, dass sich die gesamte Wissenschaftsgemeinde verabredet hat, den Klimawandel zu erfinden, oder die Existenz eines wirksamen Krebsmittels geheimzuhalten. Aber ist das wirklich so einfach? Bei meiner langjährigen... weiter

 

Klimawandel: mögliche Maßnahmen

28. Januar 2016 von Thomas Grüter

Die Menschheit nutzt immer mehr Energie zum Heizen, Fahren, Fliegen und für die Stromerzeugung. Den größten Teil bezieht sie aus fossilen Brennstoffen. Die dabei entstehenden Treibhausgase (CO2, Methan u.a.) heizen die Atmosphäre bedrohlich auf. Soweit sind sich alle einig. Viel spannender ist die Frage, wie die Menschheit dieses Desaster verhindern kann. Nehmen wir einmal an, es gäbe eine zuverlässige Simulation für die Entwicklung des Klimas, der weltweiten Ökosysteme und der internationalen Wirtschaft. Dann könnten wir in Ruhe alle denkbaren möglichen... weiter

 

Klimawandel: Bestandsaufnahme

14. Januar 2016 von Thomas Grüter

Die Pariser Klimakonferenz hat den Klimaschutz nicht weitergebracht. Im Gegenteil, sie hat die Illusion erzeugt, dass die Staatengemeinschaft alles tun wird, um das Problem zu lösen. In Wahrheit geschieht erst einmal nichts. Das ist schlecht, aber Aktionismus nutzt natürlich auch nichts. Wenn man eine Katastrophe vermeiden will, muss man den Hebel an der richtigen Stelle ansetzen. „Gute Vorsätze sind ein Scheck, der auf eine Bank ausgestellt ist, bei der man kein Konto hat“, soll Oscar Wilde gesagt haben. Die Versprechen... weiter

 

Buchbesprechung: Seveneves von Neal Stephenson

29. Dezember 2015 von Thomas Grüter

Was würde die Menschheit unternehmen, wenn sie wüsste, dass die Erdoberfläche in zwei Jahren unbewohnbar würde? Von dieser Prämisse ausgehend, beschreibt Neal Stephensen in seinem fast neunhundertseitigen Buch die heroischen Anstrengungen der Menschen, ein Habitat im All zu errichten, in dem die Menschheit überleben kann. Die Rezension bezieht sich auf die englische Ausgabe. Der Roman spielt in einem ungenannten Jahr etwa 10 bis 20 Jahre in der Zukunft. Irgendetwas hat ohne Warnung den Mond gesprengt. Ein „Agent“, am besten übersetzt... weiter

 

Klimakonferenz Paris: die große Illusion

21. Dezember 2015 von Thomas Grüter

Die 21. Klimakonferenz in Paris hat tatsächlich zu einem neuen Klimaabkommen geführt. Das war ein großartiger Erfolg der Organisatoren, namentlich des französischen Außenministers Laurent Fabius. Er hat es geschafft, eine Übereinkunft zu erzielen, die alle Interessen gleichermaßen berücksichtigt. Nur der Klimaschutz ist dabei auf der Strecke geblieben. Laurent Fabius ist zweifellos ein hervorragender Diplomat. Seine Verhandlungstaktik für die UN-Klimakonferenz in Paris wird sicherlich in die Lehrbücher der Diplomatie eingehen. Er hat den Drahtseilakt vollbracht, alle 195 Staaten zu einem Abkommen... weiter