AKTUELLE POSTS RSS

 

Testzugang für Migräneapp

27. April 2016 von Markus A. Dahlem

M-sense_Screenshot_HELIOS

Seit Juni 2015 arbeite ich in einem Innovations- und Technologietransfer-Projekt, das durch das  Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und weiteren Trägern gefördert wird.* Beim Antrag schrieben wir vor einem Jahr: »Es ist unser erklärtes Ziel, Betroffenen über diese Anwendung eine Hilfestellung zurück zu einem selbstbestimmten Leben und planbaren Alltag zu bieten.« Mit »Betroffenen« meinten wir Migräneleidende, was man sicher ahnt, wenn man diesen Blog regelmäßig liest, und mit »Anwendung« meinten wir eine Migräneapp. Das Projekt ist fast vorbei und nach knapp einem Jahr... weiter

 

Migraine World Summit: Computermodelle & Migräne – Die Kommentare

24. April 2016 von Markus A. Dahlem

migraine_world_summit_markus_dahlem

Das »Migraine World Summit«-Video-Interview, das ich in dieser Woche vorstellte, verschwand leider schon nach 24 Stunden hinter einer Bezahlwand.  Es gab am ersten Tag gleich neun Kommentare. Ob es jetzt weiterhin viele Kommentare geben wird, glaube ich nicht. Schade. Für mich liefern Kommentare der Betroffen oft wertvolle Informationen für zukünftige Forschungsfragen. In dem Interview geht es um die Bedeutung der Computermodelle in der Erforschung der Migräne. Für diesen Anlass – das »Migraine World Summit« richtet sich an Betroffene – wollte ich... weiter

 

Migraine World Summit: Computermodelle & Migräne

21. April 2016 von Markus A. Dahlem

migraine_world_summit_markus_dahlem

Ein Video-Interview zu meiner Forschungsarbeit über die Bedeutung der Computermodelle für die aktuelle Migräneforschung ist für nur für kurze Zeit umsonst abrufbar. Anfang des Jahres wurde ich gefragt, ob ich mit einem Online-Interview zu einer Video-Serie beitragen möchte, die nun als »Migraine World Summit« im Internet verfügbar ist. Ich schaute kurz in die Liste der Mitwirkenden, sah viele meiner vor allem US-amerikanischen Kollegen und sagte gerne zu. Später erst erfuhr ich, dass die Videos leider nur für eine sehr begrenzte... weiter

 

Welchen Sinn hat Migräne?

5. April 2016 von Markus A. Dahlem

rauchmelder

+++ Dieser Beitrag erschien zuerst im Blog »Hirnnetzte« +++ Neulich stellte ein Arzt in einer Diskussionsrunde eine überraschende Frage. Die Diskussion ging darüber, ob und wie Jugendliche, die an Migräne erkrankt sind, ihr Leben dokumentieren und gegebenenfalls umstellen sollten, wenn sie aufgrund ihrer eigenen Dokumentation feststellen, dass die Migräneattacken mit ihrem Lebensstil zusammenhängen. Da kam plötzlich diese Frage: Ist Migräne überhaupt eine Krankheit? Haben die Kopfschmerzattacken nicht vielleicht eine sinnvolle biologische Warnfunktion und folglich sollte man Migräne nicht als Krankheit... weiter

 

Animationsfilm: »Migräne? Hab ich im Griff!«

26. März 2016 von Markus A. Dahlem

animationsfilm_migraene

Passend zu Ostern erscheint ein Aufklärungsfilm für Kinder und Jugendliche mit einem Migräne-„Ei“ als Hauptfigur. Der Film wurde gestern auf Spiegel online besprochen. Wer tiefer einsteigen möchte, findet wissenschaftliche Fakten und Hintergrundinformationen zu diesem Animationsfilm in einem 43-seitigen Begleitheft. Die Autoren des Films und Begleithefts sind Prof. Dr. med. Boris Zernikow und die Psychologin Dr. Julia Wager. Das Begleitheft durfte ich zusammen mit drei weiteren Kollegen vorab begutachten. Boris Zernikow ist in der Wissensvermittlung kein Unbekannter. Er ist der letztjährige Preisträger des Communicator-Preises der DFG. Zusammen mit Julia... weiter

 

Die Geschichte der »Augenmigräne« – Über die Einheit episodisch wiederkehrender Anfälle

25. Februar 2016 von Markus A. Dahlem

olesen

»Es dauert 50 Jahre, um eine falsche Vorstellung aus der Medizin herauszubekommen und 100 Jahre, um eine richtige in der Medizin hineinzubekommen.« Dieses Zitat, des englischen Vaters der Neurologie und »Tollhaus-Theoretikers«, den einige in den Rang eines Albert Einsteins erhoben, könnte sich als zu optimistisch erweisen. Erst knapp 150 Jahre nachdem er für eine Idee warb, setzt sie sich langsam durch: die Einheit elektrischer Entladungen im Nervengeflecht der grauen Substanz. Prolog Im Internet kommt immer mal wieder der Begriff »Augenmigräne« auf. So... weiter

 

Bildung ist die Quelle des guten Lebens. Oder: Wie man in Enkel investiert

27. Dezember 2015 von Markus A. Dahlem

andyCharles2011

Die Tochter hat Migräne. Was tun? Man investiert 100 Millionen US-Dollar in die Ausbildung der Enkel, der eigenen und der aller anderen – indem man das Geld den Enkeln nicht gibt, sondern einer Universität spendet. Bei 10 Millionen US-Dollar denkt man nicht an den Nikolaus. Dafür wäre es auch zwei Tage zu spät. Am 8. Dezember bekam Andrew Charles, Inhaber des Luskin-Lehrstuhls für Migräne und Kopfschmerzforschung der University of California, Los Angeles (UCLA), 10 Millionen US-Dollar für seine Migräneforschung. Gespendet wurden das Geld aus privater... weiter

 

Lösen Düfte, Geschmäcker und Weihnachtsschmuck Migräne aus? Heute: Kunstschnee

24. Dezember 2015 von Markus A. Dahlem

snow-791134_640

Bei 10°C draußen kommt halt zumindest in der Wohnung Kunstschnee aus Dosen an den Weihnachtsbaum? An sich schon eine seltsame Idee. Selbst wenn man nicht weiß, dass als Reaktions- oder Zersetzungsprodukt krebserregende organisch-chemische Verbindungen entstehen können, sogenannte »Nitrosamine«. »Nitrosamine« kommen auch unter Hitzeeinwirkung in Lebensmittel vor. Als Oma den Spinat nicht ausfwärmte, ging es um sie. Der Spinat enthält eigentlich Nitrat, dies wird zu Nitrit und weiter zu den Nitrosaminen umgewandelt. Allerdings kann Nitrat auch schon im Mund zu Nitrit und im Magen zu Nitrosaminen... weiter

 

Lösen Düfte, Geschmäcker und Weihnachtsschmuck Migräne aus? Heute: Lebkuchen

22. Dezember 2015 von Markus A. Dahlem

SONY DSC

Entgegen lang gehegter Vorurteile gibt es keine pauschale Migräne-Diät.  Unter den Leckereien zu Weihnachten ist der Lebkuchen. Ein typisches Weihnachtsgebäck. Mit unüberschaubaren Zutaten. Immerhin, knapp 50% des Lebkuchens sind Kohlenhydrate. Regelmäßig und kohlenhydratreich zu Essen, gilt als einer der Ernährungstipps für Migräneerkrankte. Hinzu kommen die vielen Lebkuchengewürze. Sie kennen wir schon aus dem vorangegangen Beitrag, denn sie sind auch im Glühwein: Zimt, Sternanis, Ingwer, Fenchel, Kardamom, Koriander, Anis, Gewürznelken, Muskatnuss und weiteres mehr. Zimt – Gefahr oder Medikament im Lebkuchen Cassia-Zimt oder Ceylon-Zimt? Letzterer enthält... weiter

 

Lösen Düfte, Geschmäcker und Weihnachtsschmuck Migräne aus? Heute: Glühwein

20. Dezember 2015 von Markus A. Dahlem

Advent_wreath_4

Glühwein, Lebkuchen, Kunstschnee, ... Düfte, Geschmäcker und Schmuck sorgen für den weihnachtlichen Gemütszustand. Sorgt der holzige Duft von Zimt auch für Migräne? Wie steht es mit einem orientalischen Mandelduft? Gerüche stehen bei vielen Betroffenen im Verdacht, Attacken auszulösen [1]. Auch Lebensmittel und selbst der Kunstschnee aus Dosen (gerade dieser!) kann gefährlich sein. Weihnachten mit seiner Vielzahl typischer Einflüsse hat sicher noch mehr für Migräne zu bieten. Stress beispielsweise gehört so unbedingt zu Weihnachten wie zur Migräne. Wir schauen auf drei... weiter