AKTUELLE POSTS RSS

 

Erdrutsche, Vulkane und Tsunamis

10. Oktober 2011 von Gunnar Ries

Diese Video kam via astrodicticum simplex herüber und zeigt uns sehr anschaulich, wie schnell der uns so fest vorkommende Boden unter unseren Füßen nachgeben kann. In diesem Fall handelt es sich um ein Kliff in Cornwall, an dem sich ein recht dramatisch aussehender Bergsturz ereignet. Ein guter Grund, bei Spaziergängen unterhalb von aktiven Kliffs den einen oder anderen Gedanken an die Stabilität des Ganzen zu widmen, denn mehr als 1000 Tonnen Gestein in schneller Bewegung sind kein Spaß mehr.  ... weiter

 

Planet X ist…. Merkur

5. Oktober 2011 von Gunnar Ries

Ab und an geistert ja der "Planet X" durch die Medien. Angeblich soll die NASA ja Bescheid wissen und uns die Existenz dieses nach Meinung verschiedener Verschwörungstheoretiker verderben bringenden Himmelskörpers verschweigen. Nun, mit diesem Blödsinn hat sich Florian Freistetter ja bereits zur Genüge auseinandergesetzt. Aber wenn ich mich in unserem Sonnensystem so umsehe und dabei die Aufnahmen anschaue, welche die Sonde Messenger uns vom Merkur geschickt hat, dann würde Merkur wohl allem Anschein nach gerne die Rolle des Planeten X... weiter

 

Geo-Videos – Was uns Uranlagerstätten über mögliche Endlager verraten können

26. September 2011 von Gunnar Ries

Ich hatte hier vor einem Monat schon einmal ein kurzes Video eingestellt, welches sich mit dem Verhalten radioaktiver Stoffe aus Uranlagerstätten beschäftigt, und was diese Vorgänge uns über eine mögliche Endlagerung radioaktiver Stoffe aus unseren Atomkraftwerken verraten können. Ich denke durchaus, dass die Beschäftigung mit den natürlichen Lagerstätten, worunter auch die natürlichen Reaktoren in Oklo zählen, uns einiges über das mögliche Verhalten unserer geplanten Endlager verraten können. Die Beschäftigung mit Geologie im allgemeinen und mit der Verwitterung im Speziellen kann... weiter

 

Schätze in Bernstein – die Entwicklung der Federn

15. September 2011 von Gunnar Ries

Im Jurassic park spielte Bernstein eine Schlüssekrolle. Aus dem Blut einer im Bernstein eingeschlossenen Mücke wurde in den Romanen die Welt der Dinosaurier wieder auferstehen gelassen. Das ist so nur im Roman möglich, aber Bernstein kann uns trotzdem sehr interessante Einblicke in vergangene Welten geben. das reicht von der Luft, die die Dinosaurier atmeten bis hin zu der Evolution von Federn. Die Idee hatte ein Fortscherteam um Ryan McKellar von der University of Alberta in Edmonton. Sie untersuchten nicht weniger... weiter

 

Ja, wir sind wirklich zum Mond geflogen

7. September 2011 von Gunnar Ries

Es kommen harte Zeiten auf alle Anhänger der Mondlandungsverschwörung zu. Also die Leute, die der felsenfesten Meinung sind, die Amerikaner wären niemals zum Mond geflogen und die Bilder der Apollo-Missionen wären samt und sonders alle in irgendwelchen Filmstudios gedreht worden. Allerlei angebliche Ungereimtheiten werden da ins Feld geführt, von fehlenden Sternen und flatternden Flaggen ist da die Rede, oder von "nichtparallelen Schatten". Doch nun, in Zeiten des Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO), ist es uns möglich, exzellente Aufnahmen der Landestellen der... weiter

 

Ein “Schneemann” auf der Vesta

6. September 2011 von Gunnar Ries

Inzwischen wird der Asteroid Vesta von der Raumsonde Dawn ausgiebig erkundet, und die Bilder sind absolut faszinierend. Vesta, der zweitgrößte unter den Asteroiden (nach Pallas, denn Ceres wurde in den Rang eines Zwergplaneten befördert) des Asteroidengürtels zwischen Mars und Jupiter, ähnelt mit großer Wahrscheinlichkeit den terrestrischen Planeten in seinem Aufbau weitgehend. Vermutlich besitzt der Asteroid eine basaltische Kruste und einen Kern aus einer Legierung aus Eisen und Nickel unter einem ultramafischen Mantel. Die Fotos, die Dawn auf seiner Mission um... weiter

 

Repost: Achtung, Brandungsrückströmung! (Mit Video)

4. September 2011 von Gunnar Ries

Auch wenn die Badesaison sich so langsam dem Ende nähert. Man kann es eigentlich nicht oft genug wiederholen und in den südlichen Urlaubsgebieten lädt das Meer ja nach wie vor zum Baden ein. Diese Grafik zeigt noch einmal die Fluchtrichtung in einer Brandungsrückströmung an: Senkrecht zur Strömung und parallel zum Strand. Es ist so gut wie zwecklos, frontal gegen die Strömung anzukämpfen. Und doch sollte man die See niemals unterschätzen, denn es könne immer unentdeckte Gefahren auf den unvorsichtigen Badenden... weiter

 

Ein kurzer Blick zurück nach Hause…

31. August 2011 von Gunnar Ries

Unter all den beeindruckenden Bildern, welche uns unsere Raumsonden aus den Tiefen unseres Sonnensystems senden, mag dieses hier auf den ersten Blick ziemlich unspektakulär wirken. ( Image credit: NASA/JPL-Caltech) Jedenfalls so lange, bis wir erkennen, was darauf zu sehen ist. Denn viel ist ja auch nicht darauf zu erkennen. Zwei kleine Punkte auf samtschwarzem Hintergrund. Der eine, links, ist hell und ein klein wenig bläulich. Der andere, rechts, kleiner und grau. Und doch zeigt uns dieses Bild alles. Alles was... weiter

 

Geo-Video: Wanderung radioaktiver Stoffe im Gestein

27. August 2011 von Gunnar Ries

Wie verhalten sich radioaktive Stoffe im Endlager im Laufe geologischer Zeiträume? Das ist bei der Lagerung der radioaktiver Abfälle die entscheidende Frage. Und während wir Menschen uns über die Sicherheit und die Vorhersagbarkeit dieser Dinge streiten, hat uns die Natur längst vorgemacht, wie es geht. Wir müssen uns dafür schlicht die Lagerstätten anschauen, aus denen die Kernbrennstoffe ursprünglich stammten. Die Prozesse verstehen, die zu ihrer Bildung führten. Es könnte helfen, die erhitzten Gemüter abzukühlen und manchen Debatten ein wenig Schärfe... weiter

 

Geo-Video – Schuttstrom

25. August 2011 von Gunnar Ries

Auf diesem Video ist zu sehen, wie ein Schuttstrom durch ein trockenes Flussbett im Coronado National Memorial im Süden Arizonas strömt. Man kann gut erkennen, wie die Mischung aus Erde, Steinen und Wasser das vorher trockene Flussbett ausfüllt und anschließend in den Rohren unter einer kleinen Brücke verschwindet. Die Frau, die in der ersten Minuten des Videos am Rand zu sehen ist, ist eine Biologin des National Park Services namens Bianca Torres. Ursache für den Schuttstrom waren heftige Regenfälle in... weiter