AKTUELLE POSTS RSS

 

Großartiges Video – kalbender Gletscher

6. Februar 2013 von Gunnar Ries

Dieses Video zeigt den Jakobshavn Isbræ oder auf grönländisch Sermeq Kujalleq, (Südlicher Gletscher) auf Grönland. Dieser Gletscher, dessen Einzugsgebiet rund 6,5% des grönländischen Inlandseises umfasst, gehört zu den sich am schnellsten bewegenden Gletschern der Erde. Seine Eismassen erreichen eine Geschwindigkeit von16 bis 35 Metern pro Tag. Diese Werte werden nur noch von den so genannten Surge Gletschern übertroffen, die während ihrer periodischen Schwankungen kurzfristig noch schneller fließen können. Aufgrund seiner Geschwindigkeit und seines großen Einzugsgebietes kalbt der Gletscher extrem häufig... weiter

 

Chicxulub-Asteroid – ein Doppeleinschlag?

3. Februar 2013 von Gunnar Ries

Wenn vom Ende der Dinosaurier die Rede ist, dann wird gewöhnlich auch der Asteroideneinschlag am Ende der Kreidezeit als einer der Gründe für das Aussterben genannt. Und bislang ging man davon aus, dass damals vor rund 65 Millionen Jahren ein bis zu 10 km durchmessender Himmelkörper in der Gegend der heutigen Halbinsel Yukatan einschlug. Ein einzelner? Nun, möglicherweise waren es auch zwei getrennte Asteroiden, die zusammen diese Größe hatten. Künstlerische Darstellung eines größeren Einschlags,  [Public domain], via Wikimedia Commons. Wie... weiter

 

Das Gestein des Jahres 2013 – Kaolin

28. Januar 2013 von Gunnar Ries

Was passiert, wenn man Feldspatreiche Gesteine einer intensiven, tropischen Verwitterung aussetzt? Wir erinnern uns, dass Verwitterung prinzipiell dem Kaffeekochen ziemlich ähnlich ist. Nur dass in diesem Fall kein Kaffeepulver, sondern Gestein vom Wasser durchflossen wird. Aber auch hier werden bestimmte Elemente gerne von der Verwitterungslösung aus dem Gestein entführt. Bei Feldspäten sind das in erster Linie die Alkalien und Erdalkalien , also Kalium, Calcium und Natrium, die damit das Mineral verlassen. Zurück bleiben Aluminium und Silizium. Aus diesen Elementen kann... weiter

 

Großartige Antwort auf einen Kommentar

22. Januar 2013 von Gunnar Ries

In wissenschaftlichen Zeitschriften kommt es mitunter vor, dass andere Forscher bzw. Forschergruppen zu Publikationen Kommentare oder Anmerkungen einsenden. Manchmal kann es dann zu interessanten Diskussionen kommen. Und manchmal kann man auch eine sonst bei Wissenschaftlern kaum vermutete Schlagfertigkeit und Flapsigkeit (wenn man es so ausdrücken kann) finden. Und natürlich ein großartiges Zitat, wenn man selber mal die eigene Fehlbarkeit vorgeführt bekommt. Einer dieser im verborgenen im Dschungel der wissenschaftlichen Publikationen zu entdeckenden Blumen ist dieser hier:   "Absolute Dating of... weiter

 

Curiosity – Spuren auf dem Mars

18. Januar 2013 von Gunnar Ries

Irgendwie finde ich Bilder fremder Planeten immer spannend, und das ist bei diesem hier nicht anders. Der HiRise Kamera ist es gelungen, die komplette Geschichte des Marsrovers "Curiosity" auf einem Bild einzufangen. Seit seiner Landung im letzten August hat der Rover rund eineinhalb Kilometer über die Oberfläche des Mars zurückgelegt, und nicht nur eine Menge spektakulärer Fotos gemacht, sondern auch einige bemerkenswerte Ergebnisse erzielen können. Curiosity auf dem Mars, am 02.Januar 2013. Bild: NASA/JPL/University of Arizona. All dies kann man... weiter

 

Die Entwicklung der globalen Temperatur 1880-2012

15. Januar 2013 von Gunnar Ries

Auch wenn es zur Zeit gerade wieder empfindlich kalt hier in Deutschland ist: An einer Entwicklung ändert das nichts. Das globale Klima wird stetig wärmer. Nach Angaben der NASA war 2012 mit einer globalen Durchschnittstemperatur von 14,6°C das neunt-wärmste Jahr seit 1880. Und damit nicht genug; die zehn wärmsten Jahre dieser Zeitspanne finden sich alle(!) nach 1998. In diesem kurzen Video wird die Temperatur der Jahre von 1880 (einem Zeitpunkt, an dem genügend meteorologische Stationen für Temperaturdaten sorgten) an mit... weiter

 

Der Boden des Jahres 2013 – Plaggenesch

8. Januar 2013 von Gunnar Ries

Der diesjährige Boden des Jahres stellt eine kleine Besonderheit dar. Denn es handelt sich nicht um einen "natürlich" gewachsenen Boden, sondern einen durch menschliche Eingriffe gekennzeichneten, den Plaggenesch. Das ist in diesem Fall nichts schlechtes, der Mensch greift eigentlich seit langer Zeit in die Böden ein, seit der Erfindung der Landwirtschaft. Aber es handelt sich hier nicht um einen gewöhnlichen Ackerboden, sondern quasi auch um ein Kulturdenkmal, das allerdings in der heutigen zeit immer seltener wird. Wohl schon seit beginn... weiter

 

Asbest in Straßenbelägen

2. Januar 2013 von Gunnar Ries

Asbest ist in der Geschichte lange Zeit verwendet worden. Dabei spielten vor allem die Webbarkeit der Mineralfasern und die Feuerfestigkeit eine bedeutende Rolle. Aber auch die mechanischen Eigenschaften wie die hohe Zugfestigkeit waren von Interesse. Obwohl schon sehr früh, um 1900, die schädigende Wirkung der Asbestfasern erkannt wurde, dauerte es in der Bundesrepublik bis weit in das 20. Jahrhundert, bis die Verwendung von Asbest ab 1979 schrittweise (Verbot von Spritzasbest) eingeschränkt wurde. 1993 erst trat ein generelles Verbot der Herstellung... weiter

 

Geologie rockt auch 2012

27. Dezember 2012 von Gunnar Ries

Es ist fast schon eine Tradition, das Blog-Jahr über die Feiertage (wenn auch diesmal aus technischen Gründen danach) mit geologischer Musik ausklingen zu lassen. Lassen wir heute also die B 52´s mit "Hot Lava" den Anfang machen, gefolgt von Björk mit "Mutual Core". Weiter gehts mit Marvin Pontiac, Bring me rocks - so I can study them und natürlich das "Fossil Rock Anthem". They might be giants mit "I´M a paleontologist" Die Amoeba People besingen den Begründer der Theorie der... weiter

 

Nein, Adler klauen keine Babies!

19. Dezember 2012 von Gunnar Ries

Im Internet findet sich ja bekanntlich viel, und vieles davon ist großer Mist. So auch das Video, das gerade herum geht, in dem ein Steinadler angeblich ein Baby zu entführen versucht. So soll es sich jüngst in Montreal zugetragen haben. Steinadler im Flug von Carly Lesser & Art Drauglis from Washington, DC (Golden Eagle) [CC-BY-SA-2.0], via Wikimedia Commons. Das kam mir gleich ziemlich schräg vor, denn wenn man sich den Anflug des vorgeblichen Adlers ansieht, und mit realen Anflügen von... weiter