Rassismus

29. August 2009 von Arvid Leyh in Evolution

Braincast 169

Es gibt keinen Rassismus – das ist eine Erkenntnis dieser Episode. Dazu einiges Persönliche, Entlarvendes über Sie und mich, Sinn und Zweck des Rassismus sowie seine positiven Effekte auf den Anwender. Alles in allem ein wenig resignativ ...

 
MP3 File Dauer: 24:24

Hier den Spektrum-Artikel Wie hat sich die Menschheit ausgebreitet? zum Download. Klamotten für wirkliche Patrioten bietet Storch Heinar. Bereits beim Bösen verlinkt hatte ich den Film Blue eyed - blauäugig – immer noch sehr erhellend.

Gleich nebenan in den Chronologs bearbeitet Michael Blume das gleiche Thema unter anderen Gesichtspunkten: Fremdenfeindlichkeit als Atavismus in der Evolution von Homo sapiens. Wie immer voller guter Ideen und mit Aspekten, die ich hier gar nicht besprochen habe. Ich cross-widme ihm diesen Post zurück :)

NEWS

 

SHOWNOTES

Mit dem Titel macht es Sinn: Anxiety (Third Movement) von Mark Heimonen. Recht düster ist La Marche Finale von MIG, an Depression erinnert Regression von Green Eyes, das Aufbäumen erfolgt per Bluesrock mitDejunair von Pocket Dueces. Aber dann doch wieder Resignation Moon and Sunset von Laserlong.


2 Kommentare zu “Rassismus”

  1. Michael Blume Antworten | Permalink

    Wow, gleiches Thema!

    Hallo Arvid - hatten wir zufällig das gleiche Thema gewählt!? Wie auch immer, habe Dir prompt meinen Blogbeitrag gewidmet!
    http://www.chronologs.de/chrono/blog/natur-des-glaubens/vorurteile/2009-08-28/fremdenfeindlichkeit-in-der-evolution-von-homo-sapiens

    Beste Grüße!

  2. Jens Prausnitz Antworten | Permalink

    Front Deutscher Äpfel

    Und noch eine Ergänzung zum Thema "schlagt-die-Glatzen-mit-ihren-eignen-Waffen", die Front deutscher Äpfel: www.apfelfront.de
    So unterhaltsam kann es sein, wenn die Nazi-Ästhetik 'entartet' wird...

    Liebe Grüße und noch viel mehr Obst und Gemüse!

Einen Kommentar schreiben


8 − = fünf