AKTUELLE POSTS RSS

 

MEX lebt noch

20. Oktober 2014 von Michael Khan

Der ESA-Mars-Orbiter "Mars Express" erfreut sich nach der gestrigen Begegnung mit dem Kometen C/2013 A1 (Siding Spring) bester Gesundheit, ebenso die drei NASA-Orbiter. Das Flight Control Team von Mars Express hat gestern versucht, die Öffentlichkeit live teilhaben zu lassen, stieß dabei aber auf technische Probleme. ... weiter

 

Erste Aufnahme von Komet Siding Spring und Mars

17. Oktober 2014 von Michael Khan

Dem Amateurastronom Kevin Parker aus Mackay, Australien, ist es zwei Tage vor dem nahen Vorbeiflug des Kometen C/2013 A1 (Siding Spring) am Mars gelungen, beide zusammen abzulichten. Kevin hat sein Bild auf dem australischen Astrofotografen-Webforum "Ice in Space" veröffentlicht. Es handelt sich laut Informationen in der Aufnahme um zehn gestackte Einzelbilder mit jeweils 60 Sekunden Belichtungszeit. Das Teleskop ist natürlich kurzbrennweitig, mit einer Apertur von 80 mm und einer Brennweite von 350 mm (ergibt f 4.4). ... weiter

 

Schnelle planetare Vorbeiflüge: Beispiel New Horizons

17. Oktober 2014 von Michael Khan

Viele Raumfahrtmissionen beinhalten schnelle Vorbeiflüge an Himmelskörpern, in denen binnen kurzer Zit so viele Beobachtungen des Zielobjekts wie möglich durchgeführt werden müssen. ... weiter

 

Hubble findet mögliche Folgeziele für New Horizons

16. Oktober 2014 von Michael Khan

Am 15. Juli 2015 wird die NASA-Sonde "New Horizons" in 10,000 km Entfernung am Zwergplaneten 134340/Pluto vorbeifliegen. Die Relativgeschwindigkeit beträgt 14 km/s. Dieser Hochgeschwindigkeitsvorbeiflug ist die erste Nahuntersuchung des Pluto-Systems. Pluto hat fünf bekannte Monde. Er ist in doppelt-gebundener Rotation mit seinem größten Mond, dem 1978 entdeckten Charon in fast 20,000 km Abstand. New Horizons wird sich Charon auf bis zu 27,000 km nähern. ... weiter

 

MEX: Timeline der Operationen am 19.10.

16. Oktober 2014 von Michael Khan

Auf dem MEX-Blog ist ein grober Zeitplan der Ereignisse bis einschließlich Sonntag dieser Woche erschienen. Für die Operationen relevant sind dabei nur das Ende der "Comet Close Observation", das "Verstecken" der Raumsonde hinter dem Mars während der größten Annäherung, wobei übrigens immer noch Beobachtungen der Koma möglich sind, weil die zu diesem Zeitpunkt schon querab von Mars liegt und das Ein- und Ausschalten der Antenne, die während der nahen Beobachtunsphase permanent eine Trägerfrequenz sendet. Der genaue Zeitplan für die wissenschaftlichen Beobachtung steht noch aus. ... weiter

 

Mars Express macht am WE “Comet Science”

14. Oktober 2014 von Michael Khan

Dieses Wochenende wird die ESA kurzzeitig zwei Kometensonden haben. Erstens Rosetta ... klar. Aber auch MEX nimmt sich eine Auszeit von der Marsforschung und wird den Kometen C/2013 A1 (Siding Spring) untersuchen, der dankenswerterweise dem Mars am 19.10. einen Besuch abstatten wird (siehe auch hier und hier) ... weiter

 

APOD vom 10.10.2014: Blutmond und Uranus

13. Oktober 2014 von Michael Khan

Das APOD vom 10. Oktober, aufgenommen von Rick Baldridge aus Los Gatos (Kalifornien) zeigt ein Doppelbild des verfinsterten Vollmonds am 8.10.2014 in Konjunktion mit dem Planeten Uranus, der sich etwa einen Monddurchmesser vom Mondrand befindet. Eine schöne Syzygie: Sonne-Erde-Mond-Uranus! ... weiter

 

Eingefrorene Treibstoffleitung brachte zwei Galileo-Satelliten ins falsche Orbit

9. Oktober 2014 von Michael Khan

Am 22. August wurden zwei Satelliten des europäischen SatNav-Systems Galileo von der Fregat-Oberstufe der Soyuz-Rakete im falschen Orbit ausgesetzt. Schon früh stand das Lageregelungssystem der Fregat im Verdacht, denn die Bahnelemente sahen so aus, als wäre das finale Bahneinschussmanöver in die falsche Richtung durchgeführt worden. ... weiter

 

Kontakt zu Stereo-B seit 1. Oktober abgerissen

9. Oktober 2014 von Michael Khan

Wie diese Statusmitteilung vom 7.10.2014 vom Science Center der NASA-Sonnenbeobachtungsmission STEREO vermeldet, ist seit 1. Oktober der Kontakt zu der Sonde Stereo-B (B wie Behind, also die Sonde, die auf einer der Erde nacheilenden heliozentrischen Bahn ist) abgerissen. STEREO-B durchlief eine Serie von Tests zur Vorbereitung auf die Konjunktionsphase, wenn die Sonde, von der Erde aus gesehen, Ende Januar 2015 für zwei Monate hinter der Sonne verschwinden wird. Dabei trat ein Problem auf und der Kontakt wurde unterbrochen. ... weiter

 

Vulkanausbrüche bei Vollmond?

9. Oktober 2014 von Michael Khan

Gestern Abend las ich im milden Licht des Vollmonds Robert Harris' Roman "Pompeii". Er spielt in den Tagen vor und zu der Eruption des Vesuvs (24. August 79) mit der anschließenden Zerstörung der Stadt. Die Romanhandlung wird mit den historischen Ereignissen verwoben; fiktive Personen begegnen historischen Akteuren wie Gaius Plinius Secundus. ... weiter