AKTUELLE POSTS RSS

 

Uranus, Venus und Mars am Abend des 2.3.

2. März 2015 von Michael Khan

Heute Abend war die Szene am Westhimmel viel schöner zu beobachten als am 28. Februar. Häufige Regenschauer wuschen die Luft rein, und zwischendurch war der Himmel immer wieder weitgehend klar. Jedenfalls kann ich auf der heutigen Aufnahme Uranus problemlos sehen und sogar seine Farbe erahnen. Mars erscheint dagegen deutlich rot und δPsc gelb-rot. ... weiter

 

Uranus, Venus und Mars am Abend des 28.2.

1. März 2015 von Michael Khan

Bald schon wird Uranus erst Venus, dann Mars in nächster (scheinbarer) Nähe passieren. Gestern Abend waren alle drei problemlos gemeinsam in einer Aufnahme einzufangen. Selbst 50 mm Brennweite, was bei einer DSLR mit APS-C-Chip bereits ein Teleobjektiv darstellt, lieferten eigentlich schon ein zu großes Sichtfeld. ... weiter

 

Uranus begegnet erst Venus, dann Mars

1. März 2015 von Michael Khan

Der Syzygienkönig gibt bekannt: Der Planet Uranus wird am Abend des 4.3. den Abendstern Venus in nur etwa 5 Bogenminuten Winkelabstand passieren. Acht Tage später dann begegnet er dem Mars. Zwar in 16 Bogenminuten Abstand - das aber ist auch nur die Hälfte der scheinbaren Mondgröße. ... weiter

 

DAWN: Heller Doppelfleck auf Ceres

27. Februar 2015 von Michael Khan

DIE NASA-Asteroidensonde DAWN wird am 5. März vom Schwerefeld des Kleinplaneten 1/Ceres eingefangen werden, was allerdings bei einer Schwachschubmission wie damals beim Einfang durch 4/Vesta keine besonders dramatische Sache ist. Vorbedingung für einen weitgehend gravitativen Einfang ist die langsame Annäherungsgeschwindigkeit, sodass im Anflug viel Zeit für Bilder bleibt. ... weiter

 

Enge Begegnung von Mond und Aldebaran am 26.2.

25. Februar 2015 von Michael Khan

Der Syzygienkönig gibt bekannt: In der Nacht vom 25. auf den 26.2. wird der Mond durch die Hyaden und dabei sehr dicht an Aldebaran vorbei ziehen. Im äußersten Norden Deutschlands wird es sogar eine streifende Bedeckung geben, was mit so einem hellen Stern besonders reizvoll sein dürfte. Also, aufgepasst, liebe Leser in Schleswig-Holstein! ... weiter

 

Mars One und die harte Realität

24. Februar 2015 von Michael Khan

Während aktuellere Neuigkeiten über den Rückzug des Medienpartners Endemol (Ja genau, die von "Big Brother") aus der Kooperation mit dem Mars One-Projekt (Ja genau, die, die in 9 Jahren Leute ohne Rückfahrkarte zum Mars schicken wollen) Wellen schlagen und der Nobelpreisträger Gerard 't Hooft, seines Zeichens "Botschafter" des Projekts mittlerweile kräftig zurück rudert und das Vorhaben als unrealistisch einschätzt, ist die wirklich aussagekräftige Nachricht gar nicht in ihrer ganzen Tragweite erfasst worden. ... weiter

 

Venus-Mars-Begegnung am 22.2.2015

22. Februar 2015 von Michael Khan

Heute Abend fand bei schwierigen Beobachtungsbedingungen eine Begegnung von Venus und Mars im Abstand von weniger als einem halben Grad statt. Man musste schnell sein - mal ließen die Wolken nur einen der beiden Planeten sichtbar werden, mal keinen der zwei, dafür aber den Mond, ganz selten auch mal alle drei. ... weiter

 

Einige Impressionen vom Abend des 20.2.

21. Februar 2015 von Michael Khan

Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes, aber die aufziehende Wolkenfront ließ sich doch noch etwas mehr Zeit als prognostiziert. So kam ich dazu, den Mond in Konjunktion mit Venus und Mars zur einzigen Zeit in der Lunation zu fotografieren, in der dies ohne Trickserei problemlos klappt, und zwar kurz nach Neumond, wo die hauchfeine Mondsichel nicht alles um sich herum überstrahlt. ... weiter

 

Konjunktion von Venus, Mars und Mond am 20.2.

19. Februar 2015 von Michael Khan

Der Syzygienkönig gibt bekannt: In diesen Tagen kommen sich am Abendhimmel der Gott des Krieges und die Göttin der Liebe immer näher. Schade, dass man aus der Weltpolitik nicht Ähnliches berichten kann. Am 20.2. wird sich zu ihnen die bleiche Gefährtin unserer Erde gesellen, kurz nach ihrer Auferstehung aus vollkommener Finsternis. ... weiter

 

“Plumes” auf Mars – was mag das sein?

18. Februar 2015 von Michael Khan

Ein am 16.2.2015 in Nature veröffentlichtes Paper (doi:10.1038/nature14162) vermeldet Sichtungen durch zahlreiche Amateurastronomen auffälliger Ereignisse in der Mars-Atmosphäre. Die Sichtungen fanden im März und April 2012 statt. Die Auffälligkeit baute sich innerhalb von weniger als 10 Stunden auf und hatten etwa 10 Tage Bestand, veränderte aber während der Periode der Sichtbarkeit ihre Struktur. Sie erstreckte sich über 500-1000 km in die Nord-Süd- sowie Ost-West-Richtung. ... weiter