MEX-Blog: Syzygie zwischen Erde, Phobos und MEX

24. April 2014 von Michael Khan in Mars, Raumfahrt, Technik

Wer hier öfters mal hereinschaut, der wird das Wort "Syzygie" bereits kennen. Wenn ich auf so etwas hinweise, dann bis jetzt immer auf Syzygien, die sich visuell beobachten lassen.

Auf dem Blog der ESA-Mars-Sonde Mars Express berichte ich aber diese Woche über eine Syzygie, die sich visuell nicht beobachten lässt, sondern nur über das mehrere Sekunden lang ausbleibende Funksignal einer Marssonde. Was man davon hat, dieses Ausbleiben zu messen, erfahren Sie im MEX-Blog. Außerdem erfahren Sie dort, dass sich das Wort im Englischen sogar mit drei "y" schreibt. Getreu meinem Bestreben, meine Artikel zu Gesamtkunstwerken zu gestalten, gebe ich auch noch Hinweise, wie Sie beim Scrabble-Spiel so was von abräumen können ...


2 Kommentare zu “MEX-Blog: Syzygie zwischen Erde, Phobos und MEX”

  1. Jan Exner Antworten | Permalink

    Hihi... "Getreu meinem Bestreben, meine Artikel zu Gesamtkunstwerken zu gestalten,"

  2. Mona Antworten | Permalink

    "Getreu meinem Bestreben, meine Artikel zu Gesamtkunstwerken zu gestalten, gebe ich auch noch Hinweise, wie Sie beim Scrabble-Spiel so was von abräumen können ..."

    Scrabble spiele ich eher selten, aber zum Gesamtkunstwerk steuere ich mal einen Limerick bei:

    Es war mal ein Herr Khan aus Hessen,
    der war vom Mond ganz besessen.
    Doch nach der hundertsten Libration
    verfiel er der Konjunktion
    und wurde Syzygienkönig statt dessen. ;-)

Einen Kommentar schreiben


zwei + = 8