Jesco von Puttkamer gestorben

29. Dezember 2012 von Michael Khan in Leute

Der deutsch-amerikanische NASA-Ingenieur Jesco von Puttkamer, der Anfang der 60er in die USA auswanderte, um unter Wernher von Braun im Apollo-Programm zu arbeiten, ist am 27.12.2012 in seinem Haus in der Nähe von Washington D.C. gestorben.

Ich habe ihn unlängst noch live erlebt und war beeindruckt von seiner Jugendlichkeit und Dynamik.

Hier sein Nachruf im Webauftritt der NASA.


2 Kommentare zu “Jesco von Puttkamer gestorben”

  1. Daniel Fischer Antworten | Permalink

    Was er eigentlich bei der NASA tat

    "Mir ist nicht ganz klar, welche Funktion bei der NASA der heute 79jährige [...] heute bekleidet", schrieben Sie im Oktober - und Versuche, dies gestern näher zu ergründen, waren auch nur mäßig erfolgreich, während sich der offizielle NASA-Nachruf sich eben so vage gibt wie die JvP-Seiten in den diversen Wikipediae. Klar ist nur, dass von Puttkamer bis zum Schluss für die ausführlichen Tagesberichte über Vorgänge an Bord der ISS verantwortlich war; der letzte erschien über den 23. Dezember. Und ich bekam vor Jahren mal überraschend eine E-Mail von ihm, nachdem ich - in Vor-Social-Media-Zeiten - eine Anfrage an eine NASA-Adresse bzgl. des Shuttle-Start-Manifests geschickt hatte. Ein Organigramm des Managements von ISS und Human Spaceflight bei der NASA insgesamt - wo er ja irgendwo auftauchen müsste - habe ich auf deren Webseiten leider nicht aufstöbern können.

  2. Hans Antworten | Permalink

    Nachruf

    hm... - ich dachte, hier kommt jetzt noch sowas wie ein persönlicher Nachruf, aber da hab ich wohl falsch gedacht. :-/

Einen Kommentar schreiben


7 − sechs =