AKTUELLE POSTS RSS

 

Planetenparade Supreme: Das Sonnensystem auf einen Blick

4. Januar 2016 von Jan Hattenbach

Es kommt nicht oft vor, dass alle hellen Planeten des Sonnensystems gemeinsam am Himmel stehen. Im Januar und Februar 2016 ist es wieder soweit. Frühaufsteher haben zum Monatswechsel kurz Gelegenheit, alle mit bloßem Auge sichtbaren Planeten auf einen Blick sehen. Ein Planet macht die Sache aber schwierig, zumindest in mitteleuropäischen Breiten. Zum Monatsende bis Anfang Februar wandert auch der abnehmende Mond die Planetenparade ab. ... weiter

 

Komet Catalina betritt die Bühne

7. Dezember 2015 von Jan Hattenbach

C/2013 US10 Catalina wird zwar kein Komet für das bloße Auge (visuelle Beobachtungen vom Sonntagmorgen bestätigen weiter seine Helligkeit von etwa 6mag), Astrofotografen haben aber bereits ihre Freude an ihm. Das hier mit freundlicher Genehmigung gezeigte Bild hat Michael Jäger mit einem 10"  f/4.0 Teleskop (Lacerta) und einer Moravian G3-11002 CCD Kamera aufgenommen. ... weiter

 

C/2013 US10 Catalina – Wird’s was mit dem Weihnachtskometen? UPDATE

23. November 2015 von Jan Hattenbach

(Fast) alle Jahre wieder - Rätselraten um einen möglichen "Weihnachtskometen". Der Fall des berühmt-berüchtigten Kometen "ISON" von 2013 ist noch gut in Erinnerung, letztes Jahr sorgte ein Lovejoy für eine nette Show, und in diesem Jahr heißt der Kandidat C/2013 US10 Catalina. Am 15. November stand der Schweifstern im sonnennächsten Punkt seiner Bahn (Perihel) und in diesen Tagen entscheidet sich, auf was für einen Auftritt im Dezember und Januar wir hoffen können. ... weiter

 

Es regnet nicht in Hamburg. Das sind nur Meteorite.

19. November 2015 von Jan Hattenbach

Die nicht gerade arme Geschichte der Meteoritenfakes darf um eine äußerst bizarre Episode erweitert werden: Ein Experte findet einen Meteoriten seiner eigenen Sammlung in einem Hamburger Vorgarten, bemerkt den Irrtum nicht, ist dafür überraschend schnell bei der Boulevardpresse. Die Meteoritensammlergemeinde ist empört und fordert Konsequenzen. ... weiter

 

Asteroidenjäger Sentinel – die NASA steigt aus

9. November 2015 von Jan Hattenbach

Bereits Ende September war bekannt geworden, dass die Nasa die Zusammenarbeit mit der privaten „B612-Foundation“ für den Betrieb eines Asteroiden-Frühwarnsatelliten namens „Sentinel“ eingestellt hat. Ein Rückschlag für private Initiativen, die vor folgenschweren Asteroideneinschlägen warnen und seit Jahren mächtig PR-Wind machen. ... weiter

 

Sechs sind vier zuviel

2. November 2015 von Jan Hattenbach

Man hat ja beizeiten solche Momente, in denen man am liebsten laut ausrufen möchte „nee, das kann aber jetzt nicht richtig sein“ - und sich im selben Augenblick fragt, ob man nicht vielleicht selbst auf dem Holzweg ist. Ist ein Sachverhalt, von dem man ganz fest überzeugt ist, doch ganz anders? Einen solchen Moment hatte ich vor ein paar Wochen im Wiener Globenmuseum, und zwar beim Betrachten dieses Ausstellungsstücks: ... weiter

 

KIC 8462852 – Den “mysteriösesten Stern unserer Galaxie” selbst beobachten!

22. Oktober 2015 von Jan Hattenbach

Manchmal braucht es offenbar Journalisten mit ein bisschen zu viel Phantasie (Außerirdische! Dyson-Sphäre!), um die Sache ins Rollen zu bringen. Nun also, nachdem der Hype um den merkwürdigen Stern KIC 8462852 abgeklungen ist und sich "das Internet" wieder mit anderem beschäftigt ist, dürfen sich Berufs- wie Privatastronomen wieder in Ruhe um ihr Objekt kümmern. Und das ist, ganz ohne Alienblödsinn, ziemlich interessant. Karl Urban hat sich schon vor ein paar Tagen dazu geäußert. ... weiter

 

Bilderrätsel

20. September 2015 von Jan Hattenbach

Frage: Was stimmt nicht mit dem Kometen auf diesem Bild des SOHO Lasco-C3-Koronografen vom vergangenen Freitag? (Auflösung morgen.) Genug geraten - hier kommt die Auflösung! Natürlich hat einer meiner geschätzen Leser das Rätsel gelöst. Doch fand die Raterei mehr auf Twitter statt als hier in den Kommentaren (das ist dann wohl das Internet wasweissichwieviel Punkt Null). Aber gut, hier die Erklärung. Dass es sich bei dem obigen Objekt nicht um einen Kometen handeln konnte, war den meisten wohl sofort klar.... weiter

 

Eine Google-Map der globalen Lichtverschmutzung – Crowdfunder gesucht!

20. August 2015 von Jan Hattenbach

Nichts macht die Ausbreitung der menschlichen Zivilisation besser sichtbar als Aufnahmen unseres Planeten Erde bei Nacht. Überall, wo Menschen sind, wo sie nachts wach sind (und schlafen), beleuchten sie ihre Umwelt in nie dagewesenem Maße. Sie machen die Nacht wörtwörtlich zu Tag - und lassen sich das einiges kosten: einer Studie spanischer Astronomen zufolge rund 6,3 Milliarden Euro pro Jahr alleine in der Europäischen Union. Mit der sich bereits in vollem Gange befindlichen Umstellung auf LED-Beleuchtung wird die Erleuchtung des Planeten Erde weiter zunehmen - Licht wird schließlich billiger. Doch statt zu sparen, wir eben mehr und heller beleuchtet, ein typischer Bumerangeffekt. Die Folgen dürften drastisch sein, für Ökosysteme, Mensch und unsere Möglichkeit, das Universum mit eigenen Augen zu sehen. Selten hat der Mensch seine Lebensumwelt so schnelle und so radikal verändert. Die Nacht stirbt. ... weiter

 

Milchstraßenpanorama 3.0: Der Weg ist das Ziel

27. Juli 2015 von Jan Hattenbach

Dass dieser kluge Spruch auch für die Milchstraßenpanoramafotografie gilt, wurde mir erst langsam bewusst. "Bloggen werde ich erst, wenn das Bild fertig ist", so mein fester Vorsatz. Aber was heißt "fertig"? Das Phänomen, dass ein mühsam fertig bearbeitetes Bild nach ein paar Tagen selbst seinem Schöpfer nicht mehr richtig gefällt, dürfte jeder Astrofotograf kennen. Irgendwas hakt immer. Daher hier und jetzt, aber keineswegs abschließend: mein Milchstraßenpanorama 3.0! ... weiter