Lesung des Sammelband-Artikels zum Einhörnerglauben – Ein Audioblog-Experiment


Dieser Blog (einschließlich der neuen Hipcast-Audioblog-Version) ist ja auch immer ein Stück weit Experiment. Und nachdem der Sammelband-Artikel zum Glauben an Einhörner seit seinem Erscheinen so rege abgerufen, gelesen und teilweise auch schon diskutiert wird, habe ich mir gedacht, hier mal eine ältere Idee auszuprobieren: Einen Forschungsartikel aus einem Buch heraus vorzulesen.

WarumReligionRatersVerlagAlber2015

Dagegen spricht meines Erachtens, dass Gelesenes als Gesprochenes eher dröge und unverständlich sein könnte. Dafür, dass zunehmend viele Menschen ganz gerne auch hören.

Hier ist also Ihre Meinung gefragt - soll ich auch zukünftig hin und wieder einen Artikel in den Audioblog "einlesen"? Oder solches eher lassen?

Vielen Dank für konstruktive Rückmeldungen! :-)


5 Kommentare zu “Lesung des Sammelband-Artikels zum Einhörnerglauben – Ein Audioblog-Experiment”

  1. Kai Antworten | Permalink

    Am 26.06.15 wurden durch drei brutale Terroranschläge viele Menschen von islamistisch motivieren
    Mördern abgeschlachtet.
    Kein Blog oder wenigstens ein Kommentar von Herrn Blume oder seiner gutmenschlichen Plaudergesellschaft.
    Nein es gibt einen Blog über " Einhörnerglauben " ??
    Bitte geben Sie uns als Wissenschaftler eine Antwort.
    Wo endet der Islam und beginnt der Islamismus ?

    • Michael Blume Antworten | Permalink

      @Kai

      Terroristen wollen Angst und Schrecken verbreiten, den Alltag der Menschen unterbrechen und Konflikte schüren.

      Ob Sie selbst subjektiv einfach Angst haben und also "anstecken" lassen oder sich aufgrund Ihrer Ressentiments gegen Muslime bewusst beteiligen, vermag ich nicht zu beurteilen. Da Sie seit Monaten auch auf diesem Blog gegen Muslime sticheln, muss ich leider eher Letzteres vermuten. Und darf Ihnen also mitteilen: "Natur des Glaubens" ist ein religionswissenschaftlicher Blog und wird also weiterhin ruhig und grundlegend informieren und dem Trend zur Internet-Hysterie und zu sich selbst verstärkenden Medienblasen widersetzen. Ein Vertiefungsartikel dazu gerne hier:
      http://www.blume-religionswissenschaft.de/pdf/BlumeefMedienblasen0415.pdf

      Zu Ihrer Frage: Der Islam ist eine Religion, der Islamismus eine politische Ideologie. Die meisten Muslime in der freien Welt bejahen Demokratie und Menschenrechte, in Deutschland z.B. 80 Prozent. Und die Anschläge am 26.06.15 richteten sich daher ja auch bewusst z.B. gegen die junge Demokratie und wirtschaftliche Entwicklung in Tunesien sowie gegen schiitische Muslime in Kuwait (beim Beten in einer Moschee!).

      Fundamentalismus, Extremismus und Terrorismus sind auch auf diesem Blog kein Tabu, es gibt sogar ein eigenes sciebook und eine Vielzahl von Blogposts dazu:
      http://www.scilogs.de/natur-des-glaubens/search/Fundamentalismus

      Wenn Sie sich also informieren oder auch an den richtigen Stellen nachfragen und diskutieren wollen - gerne. Wenn es Ihnen aber nur darum geht, gemeinsam mit den Terroristen Ängste und Konflikte zu schüren, dann sind Sie hier an der falschen Stelle.

Einen Kommentar schreiben

Dies ist eine moderierte Diskussion. Wir behalten uns vor, Kommentare gar nicht oder gekürzt zu veröffentlichen, um die Diskussion für unsere Leser möglichst relevant und interessant zu gestalten.


neun − = 5