AKTUELLE POSTS RSS

 

Die Gefahr durch Religion(en) – Not in God’s Name von Rabbiner Baron Jonathan Sacks

4. Februar 2016 von Michael Blume

Rabbiner Jonathan Sacks - bis 2013 Oberrabbiner in Großbritannien, von der Queen 2005 in den Ritter- und 2009 in den Baronstand erhoben - gilt als einer der bedeutendsten, lebenden Gelehrten des Vereinigten Königreichs. 2009 hatte ich einen seiner Vorträge bei "Theos" einmal ins Deutsche übersetzt (abrufbar hier). Umso überraschter war ich, bei einer Rezension seines neuen Buches "Not in God's Name" in der New York Times durch David Brooks plötzlich auf meinen Namen und Arbeiten zur Religionsdemografie zu treffen. Also erstand ich mir dieses Werk, sobald wieder Zeit zum Lesen war: "Not in God's Name. Confronting Religious Violence" von Jonathan Sacks. ... weiter

 

Virales Video: Wie ein Amish-Pferdegespann einen Milchlaster aus dem Schnee zog

29. Januar 2016 von Michael Blume

Als Teil des beschleunigten Klimawandels im Anthropozän werden auch die USA von zunehmend extremeren Wetterereignissen heimgesucht: Beispielsweise von verheerenden Dürre in Kalifornien und massivem Schneefall in nördlicheren Bundesstaaten. Angesichts des letzten Blizzards "Jonas", der sogar Todesopfer forderte, erlebt derzeit ein Facebook-Video von Joel Appleman (Pennsylvania) aus dem Jahr 2011 neue Aufmerksamkeit: Die 41sekündige Aufnahme zeigt, wie ein Amish-Pferdegespann einen riesigen Milchtruck aus dem Schnee zurück auf die Straße wuchtet. (Liebhaber-Detail: In Sekunde 23 zeigt sich auch noch ein flüchtendes Nagetier.)... weiter

 

Der Baba Sheikh – Religiöses Oberhaupt der Yeziden und Reformer

27. Januar 2016 von Michael Blume

Nachdem ich auf untenstehendem Facebook-Bild markiert worden war, gingen bei mir verschiedene Fragen zum Baba Sheikh ein - und für Fragen rund um Religion(en) und Religiosität ist dieser Blog ja da! Auch veröffentliche ich diesen Post bewusst am deutschen Holocaust-Gedenktag, denn derzeit sind die Jesiden von einem (weiteren) Völkermord in Syrien und im Irak bedroht. Als Gastarbeiter aus der Türkei sowie als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen, leben derzeit zwischen ein- und zweihunderttausend Jesidinnen und Jesiden in der Bundesrepublik, weltweit gibt es etwa eine Million. Bild mit dem Baba Sheikh, Stuttgart 2016. Foto: Abu Kashin ... weiter

 

Ohne mythische Geschichten keine Religionen, kein Recht, keine Staaten, keine Wirtschaft usw – Yuval Noah Harari zu den zwei Realitäten des Menschseins

18. Januar 2016 von Michael Blume

Dass die Existenz von Gottheiten nicht objektiv nachweisbar ist, nehmen viele als vermeintlichen "Beweis" dafür, dass es sie "nicht gibt". Ich treffe aber immer wieder auf Verblüffung (und manchmal Ablehnung), wenn ich darauf hinweise, dass das Gleiche selbstverständlich auch für Menschenrechte oder überhaupt jede Rechtsordnung gilt: Weder "Presse-" noch "Meinungsfreiheit" haben eine physische Existenz, ebensowenig wie es "Daimler" oder "Schweden" an sich gibt - es handelt sich um Ideen ("legale Fiktionen"), die durch Erzählungen beglaubigt werden und das Verhalten von Millionen und Milliarden Menschen beeinflussen. Auch "die Vernunft", "die Liebe" oder "der Sinn des Lebens" und die Grundannahmen aller Weltanschauungen (Kapitalismus, Kommunismus, Nationalismen usw.) existieren nicht im materiellen, sondern nur (oder besser: erst!) im ideellen Sinn - und sind doch vielen von uns sehr wichtig. Dem israelischen Historiker Yuval Noah Harari ist es gelungen, diese lange bekannten Beobachtungen in eine packende Erzählung der menschlichen Evolutionsgeschichte für einen zehntausendfach besuchten Online-Kurs und ein Buch zusammen zu fassen. Mit großem Genuss lese ich gerade seinen internationalen Bestseller "Sapiens: A Brief History of Mankind", der unter dem Titel "Eine kurze Geschichte der Menschheit" auch auf Deutsch erschienen ist (den deutschen Titel habe ich gerade für meine Familie bestellt). ... weiter

 

Der Kommentar des Jahres 2015 – Martin Holzherr zu Öl, Terror und Rentierstaatstheorie

16. Januar 2016 von Michael Blume

Ja, Kommentarspalten von Blogs und Nachrichtenseiten werden leider zunehmend von (meist anonym agierenden) Hatern, Trollen, Cranks und Sockenpuppen missbraucht. Doch gerade auch mit einer strengen Moderation kann es weiterhin gelingen, konstruktive Diskussionen zu erleben. So versuche ich nicht nur, jeden der - inzwischen über 20.000 (!) - sachlichen Kommentare auf NdG aufmerksam zu lesen, sondern auch zu beantworten. Und ich freue mich immer wieder über Kommentare, die zeigen, dass Leserinnen und Leser mit den Wissensthemen "ringen", sie sich aneignen, auch... weiter

 

Religion und Ritual – Das Jahrbuch für Interdisziplinäre Anthropologie 03-2015 von Gerald Hartung und Matthias Herrgen (Hrsg)

9. Januar 2016 von Michael Blume

Mit den jährlich erscheindenen Bänden zur "Interdisziplinären Anthropologie" haben Prof. Dr. Gerald Hartung und Matthias Herrgen inzwischen eine neue Forschungsmarke im deutschsprachigen Raum etabliert, die auch bereits ins Internationale auszustrahlen beginnt. So erinnere ich mich sehr gerne an die gelungene Tagung über die "Philosopical Anthropology of Religion" in Wuppertal 2014, bei der u.a. Prof. Matt Rosano von der Southeastern Louisiana University zur interdisziplinären Evolutionsforschung sprach. Hartung und Herrgen entschieden dann, diesen englischsprachigen Vortrag zum "Target Article" des Jahrbuches 03/2015 zu... weiter

 

Was bedeutet eine Flucht über das Mittelmeer? Über das Meer von Wolfgang Bauer und Stanislav Krupar

1. Januar 2016 von Michael Blume

Vor wenigen Stunden hat das neue Jahr 2016 begonnen - und an der Neujahrsansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde deutlich, dass die Frage der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen auch die kommende Zeit prägen wird. Aber was wissen wir überhaupt über die Flüchtlinge, die Hintergründe ihrer Flucht und ihre Geschichte? In meinem letzten Artikel für "eigentümlich frei" hatte ich über die Situation, die Not und die viel genannten, aber noch wenig verstandenen Fluchtursachen der Flüchtlinge im Irak berichtet, zum kostenfreien Download hier: "Terror im Nahen Osten. Öl als Rentenquelle und Fluchtursache" Mit ihrem Buch "Über das Meer" haben Wolfgang Bauer und Stanislav Krupar nicht die "Fluchtursachen" im Blick, sondern die konkrete Flucht: Die beiden begleiteten - unter der Tarnidentität von Fliehenden aus dem Kaukasus - eine Gruppe syrischer Flüchtlinge, die von Ägypten aus Deutschland und Schweden erreichen wollten. ... weiter

 

Jahresrückblick 2015: Das heftigste Jahr meines Lebens – und vielleicht auch das sinnvollste…

30. Dezember 2015 von Michael Blume

Es gibt sie also, diese Jahre, nach denen man die Welt für immer mit anderen Augen sieht... Und durch die man einfach durch muss, weil kaum Zeit zum Nachdenken bleibt, man einfach tut. Der Beruf führte mich 2015 in den Irak. Auf dem Flüchtlingsgipfel des Landes Baden-Württemberg in 2014 hatten alle Fraktionen des Landtags ihre Unterstützung für das Vorhaben signalisiert, bis zu 1.000 Frauen und Kinder aufzunehmen, die durch den so genannten "Islamischen Staat" traumatisierende Gewalt erfahren hatten, deren Familienstrukturen zerbrochen waren und denen vor Ort nicht mehr geholfen werden konnten. Und zum Jahresende 2014 fragten mich Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Staatssekretär Klaus-Peter Murawski, ob ich bereit wäre, die Leitung dieses Projektes zu übernehmen. Doch es gab einen "kleinen Haken": In der Geschichte der Bundesrepublik hatte noch nie ein Bundesland ein solches Sonderkontingent umgesetzt. Es gab also jede Menge Bedenken und Warnungen und mancher Zyniker (ebenso wie die Unterstützer quer durch die Parteienlandschaft) hätte sich über ein Scheitern dieses Vorhabens auch erkennbar gefreut. Aber, Hand aufs Herz - wenn Sie gefragt worden wären, ob Sie bereit wären, Frauen und Kinder aus schlimmsten Umständen und manchmal gar vor dem Tod zu retten, hätten Sie "Nein" sagen können? Ich auch nicht. Und nachdem die Gelegenheit bestand, über die Weihnachtsfeiertage mit meiner Frau darüber zu sprechen - die das Projekt dankenswerterweise aus ganzem Herzen und bis zuletzt unterstützte - sagte ich also "Ja". ... weiter

 

Das Gift des Terrors – Mein letzter Artikel bei eigentümlich frei

27. Dezember 2015 von Michael Blume

Fragt mich jemand nach meiner Weltanschauung, so antworte ich: "Christlich-liberal". Die Ideen der Menschen- und Freiheitsrechte - auch historisch beginnend mit der Religionsfreiheit -, die Hochachtung vor Dialog und Meinungsaustausch, die Abschaffung der Sklaverei und die Zurückweisung von Rassismus, die Gleichberechtigung von Mann und Frau, Parlamentarismus und Gewaltenteilung (in Legislative, Judikative und Exekutive) halte ich für überaus kostbare Entdeckungen menschlicher Kultur(en), die wir weiterentwickeln, aber nicht mehr aufgeben sollten. Evolutionär gewachsene Traditionen (der Familien, Religionen u.v.m.) achte ich sehr, lehne... weiter

 

Religion evolviert – Das erste Rap-Video von Baba Brinkman

26. Dezember 2015 von Michael Blume

Vor über einem Jahr berichtete ich erstmals über den "Rap Guide to Religion" des "Wissensrappers" Baba Brinkman. Inzwischen genieße ich die wissenschaftlich wie auch musikalisch herausragenden Stücke, die verschiedenste Aspekte der Evolutionsforschung zu Religiosität & Religionen umfassen. Doch es wird noch besser - inzwischen ist auch das erste Video zum Rap-Album erschienen, genauer gesagt: Zum Eingangstitel "Religion evolves"! Hier das Video zum Abspielen: ... weiter