AKTUELLE POSTS RSS

 

Religion und Wissenschaft als Lebenformen – Anthropologische Einsichten in Vernunft und Unvernunft (Salazar und Bestard, Berghahn)

19. April 2015 von Michael Blume

Jede(r) von uns hat unbewusst oder bewusst eine Meinung dazu, doch die philosophische wie auch empirisch-wissenschaftliche Forschung und Debatte zum Thema ist noch immer unterentwickelt: Gibt es nur eine höchste Form des Wissens (zum Beispiel empirische Erkenntnisse oder religiöse Offenbarungen) wie es erkenntnistheoretische Monisten behaupten? Oder stellen je empirische Wissenschaften, Kunst, Recht, Philosophie und Religion jeweils eigene Wissensformen dar, die sich gegenseitig beeinflussen, aber nicht ersetzen können, wie erkenntnistheoretische Pluralistinnen meinen? Nun, ich bin ganz klar auf Seiten der erkenntnistheoretischen... weiter

 

Gefühlte Wahrheiten. Das Internet zwischen säkularen Heilsversprechen und Apokalypse. Zur Religions- und Medienforschung

12. April 2015 von Michael Blume

Wer Religionen (besser) verstehen will, muss etwas von Medien verstehen: Man denke nur beispielhaft daran, wie die Verschriftung religiöser Überlieferungen zu "Heiligen Schriften" die "Weltreligionen" formte (vgl. auch die Linkesche These!) oder wie die Übersetzungen der Bibel die europäische Religions-, Sprach- und Geistesgeschichten umpflügten. Der Satz gilt aber auch umgekehrt: Wer die Auswirkungen neuer Medien verstehen will, sollte etwas von Religion(en) verstehen. So wurde auch das Internet von Anfang an als utopisch-säkulare Heilserzählung präsentiert und politische Cyber-Bewegungen wie "die Piraten"... weiter

 

Saudi-Arabien und der Liberalismus von Raif Badawi

11. April 2015 von Michael Blume

An derzeit keinem Staat der Welt bündeln sich Widersprüche auch "unserer" westlichen Politik so sehr wie an Saudi-Arabien: Einerseits beklagen wir - zu Recht! - die blutige Ausbreitung islamisch-fundamentalistischer Bewegungen, andererseits aber stützen und fördern wir das Regime in Saudi-Arabien, dass eine extremistische Auslegung des Islam als Staatsreligion führt und über seine Ölmilliarden in die gesamte Welt exportiert sowie gezielt liberale und demokratische Bewegungen in der islamischen Welt bekämpft. Anfang 2015 bündelte sich dieses "gemeinsame Versagen" bis in die Groteske: Nach den extremistischen Attentaten gegen die Redaktion von Charlie Hebdo in Paris heuchelten Vertreter Saudi-Arabiens Solidarität mit Frankreich, während gleichzeitig (!) der liberale Blogger Raif Badawi in Mekka öffentlich ausgepeitscht wurde, weil er das Menschenrecht auf Meinungsfreiheit in Anspruch genommen hatte. Dagegen war US-Präsident Obama schon fast bewundernswert eindeutig: Für die Gedenkfeiern in Paris fand er leider "keine Zeit", zur bald darauf folgenden Bestattung des saudischen Königs reiste er jedoch mit seinem halben Kabinett an. Nein, die Ölgelder vergiften nicht nur die islamische, sondern auch die westliche Welt... Seit jenem Januar habe ich bei öffentlichen Vorträgen wieder und wieder auf diesen Widerspruch hingewiesen und hoffe, dass Raif Badawi - Ehemann & Vater von drei Kindern - nicht nur als Menschenrechtsaktivist, sondern auch als Symbol für die derzeitige Heuchelei erkannt und befreit werden wird. Immerhin hat der Aufschrei von Abertausenden Aktivistinnen und Aktivisten auf allen Kontinenten schon einmal dafür gesorgt, dass bislang keine zweite Auspeitschung Badawis stattgefunden hat. ... weiter

 

Evolution der Religion kompakt – Geht das?

3. April 2015 von Michael Blume

Neulich stellte mir die "Evangelische Zeitung in Schleswig-Holstein" eine knifflige Aufgabe: Ob es denn möglich sei, die interdisziplinäre Evolutionsforschung zur Religion in weniger als 2.000 Zeichen zusammen zu fassen? Schließlich nahm ich die Herausforderung an - hier ist das Ergebnis... Die Evolution des Glaubens Von Michael Blume Noch immer glauben viele Menschen, dass zwischen Evolution und Religion ein unauflösbarer Widerspruch bestünde. Dabei war schon Charles Darwin (1809 – 1892), der seinen lebenslang einzigen Studienabschluss in christlicher Theologie erworben hatte, ganz... weiter

 

Religionspsychologie Seminar Uni Köln SS 2015 – Michael Blume Literaturlinks und Seminarthemen

2. April 2015 von Michael Blume

Soeben habe ich mich zu meiner Verblüffung und Freude erfahren, dass sich zum Seminar zur "Psychologie von Religion & (Aber-)Glauben" 70 Studierende angemeldet haben - mehr als doppelt soviel als im letzten Jahr! Vielen Dank für das rege Interesse - das aber natürlich einige organisatorische Anpassungen erfordert. So benötigen wir größere Seminarräume und die Prüfungsordnung schreibt vor, dass neben der verpflichtenden Teilnahme an Vorbesprechung (am 13.4.) und Blockwochenende eine Klausur sowie je ein Referat zu erbringen sind (ich also leider... weiter

 

Eine Anekdote aus dem 19. Jahrhundert zur Auslegung der Bibel

29. März 2015 von Michael Blume

Heute mal kein wissenschaftlicher Text, sondern ein Fundstück aus Johann Peter Hebels "Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes" (1811). Gefunden von Lutz Greisinger, übersandt via der religionswissenschaftlichen Yggdrasill-Liste - eine bemerkenswerte Anekdote zur Frage der Auslegung heiliger Texte... Gutes Wort, böse Tat In Hertingen, als das Dorf noch rottbergisch war, trifft ein Bauer den Herrn Schulmeister im Felde an. "Ist's noch Euer Ernst, Schulmeister, was Ihr gestern den Kindern zergliedert habt: so dich jemand schlägt auf deinen rechten Backen, dem biete den... weiter

 

Zur Demografie von Humanismus, Buddhismus – und Frankreich

23. März 2015 von Michael Blume

Die Zusammenhänge von Religion(en) und Demografie sind multidimensional und komplex - und manchmal hatte ich schon leise Zweifel, ob sich das bisher erarbeitete Wissen gegen die verbreiteten Unsitten des nur oberflächlichen Lesens und kruden Vereinfachens jemals behaupten würde. Doch nachdem Michel Houellebecq im SPIEGEL 10/2015 den demografischen "Tod" von Humanismus, Aufklärung und Republik sowie den Sieg der kinderreichen Religion(en) und vor allem des Islam verkündet hatte, erreichten mich viele Anfragen von Leuten, die es genauer wissen wollten. Auf dieses erfreuliche... weiter

 

Spocks Vermächtnis – Warum Vulkanier (auch) jüdisch grüßen und segnen

12. März 2015 von Michael Blume

Das seltsame Wesen von einer anderen Welt - so menschennah und doch so anders - erhob die Hand und grüßte: "Live long and prosper!" Nein, ich war nicht das einzige Kind, das die besondere Bedeutung und Tiefe dieser Geste erahnte - obgleich es noch viele Jahre dauern würde, bis ich den Hintergrund erfuhr. Wir waren (sind?) Millionen. Denn wie es erfolgreiche Künstler oft - fast immer - tun, hatte sich auch Leonard Nimoy bei gewachsenen Mythen und Symbolen bedient, um... weiter

 

Religion und Demografie zwischen Wolfgang Huber und Thilo Sarrazin – Audioblog-Folge 3

1. März 2015 von Michael Blume

Erst neulich hatte ich mich hier auf Natur des Glaubens über die verschiedenste Post von Leserinnen und Lesern gefreut. "Einen" außerordentlichen Leserbrief habe ich Ihnen jedoch bislang verschwiegen - denn er gab den Anstoß zur folgenden Audioblog-Folge zu meinem langjährigen Forschungsthema und schließlich Abschlussband "Religion und Demografie". Die Audioblog-Folge können Sie als Podcast anhören und abonnieren oder auch hier auf "Natur des Glaubens" hören und sehen. MP3 File Dauer: 23:54 Und für jene, die lieber lesen als hören - hier... weiter

 

ERF-Interview zu Neurotheologie. Wie weit reichen neurobiologische Erklärungen von Religion?

18. Februar 2015 von Michael Blume

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, angesichts von Anfragen & Leserbriefen den Audioblog des Monats Februar zum Thema & Buch "Religion & Demografie" zu gestalten. Ich bin derzeit jedoch so eingespannt, dass ich noch nicht weiß, wann ich dieses Vorhaben einlösen kann. Erfreulicherweise hatte ich jedoch die Gelegenheit, vor dem Islam-Vortrag an der Uni Köln (abrufbar unten) ein Gespräch mit Ramona Eibach vom ERF zu führen - so dass ich Hörenden schon einmal etwas bieten kann. Schwerpunkt des dann zusammengeschnittenen Gespräches... weiter